News - Acer Predator : Das können die neuen Orion-Gaming-PCs

    Von Kommentieren

    Acer erweitert das Line-up der Predator-Gaming-Serie um die neuen Orion 3000 und 5000 Desktops, an denen High-End-Gamer ihre Freude haben  sollen, sowie eine Kollektion an Predator-Zubehör.

    Die neuen Gaming-Desktops der Predator Orion 5000-Serie verfügen über bis zu Intel Core i7+ 8700K-Prozessoren der achten Generation, gepaart mit dem neuesten Intel Z370-Chipsatz und mit bis zu NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti-Grafikkarten im SLI-Verbund. Für das Sounderlebnis sorgt die Creative Sound Blaster X 720° Audio Engine.

    Das Gehäuse des Predator Orion 5000 bietet über eine transparente Seitenwand Einblick in sein Innenleben. Leicht zu öffnende Seitenwände sollen den schnellen Zugang und Austausch von Komponenten und Kabeln ermöglichen. Das IceTunnel 2.0-Luftstrommanagement unterteilt das Gerät in mehrere thermische Zonen mit jeweils eigener Luftführung zur Wärmeableitung. Eine Frontblende mit integrierten Staubfiltern lässt große Mengen Luft ins Innere und filtert gleichzeitig Staub und Schmutz heraus.

    Mit bis zu Intel Core i7+-Prozessoren der achten Generation und bis zu NVIDIA GeForce GTX 1080-Grafikkarten sollen die Rechner der VR-fähigen Predator Orion 3000-Serie 4K-Gameplay unterstützen. Wie die 5000er-Serie kann der Predator Orion 3000 mit bis zu 32 GB Intel Optane-Speicher konfiguriert werden, hinzu kommen bis zu 64 GB DDR4-2666.

    Neben den neuen Gaming-Desktops der Predator Orion 5000- und 3000-Serie erweitert Acer auch sein Zubehörangebot:

    • Predator Cestus 510: anpassbare Hochleistungs-Gaming-Maus mit einem optischen Sensor, der bis zu 16.000 DPI unterstützt
    • Predator Galea 500 und 300: realitätsnahe Headsets mit Mikrofon und punktgenauem Sound
    • Predator-Mousepads: in Kunststoff- oder Stoffausführung mit eindrucksvollen Designs und optional mit RGB-Beleuchtung

    Die neue Predator Orion 5000-Serie ist voraussichtlich ab Juni zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 1.599 Euro erhältlich. Die neue Predator Orion 3000-Serie ist voraussichtlich ab August zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 949 Euro erhältlich. Die unverbindlich empfohlenen Endkundenpreise und Verfügbarkeiten des neuen Predator-Zubehörs gestalten sich wie folgt.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel