Preview - Afrika Korps vs. Desert Rats : Afrika Korps vs. Desert Rats

  • PC
Von Kommentieren

Das Szenario des Zweiten Weltkriegs scheint für Entwickler immer genau der richtige Nährboden für die Storys ihrer Spiele zu sein. Das gilt auch für die ungarische Spieleschmiede Digital Reatilty, deren neustes Werk am 4. Februar diesen Jahres in den Regalen stehen soll. Vertrieben wird das Spiel hierzulande unter dem neu gegründeten Label Brigades von Publisher Pointsoft.
 

Brennend heißer Wüstensand
Ganz im Gegensatz zu den meisten Games, die während des Zweiten Weltkriegs spielen, ist der Schauplatz bei 'Afrika Korps vs. Desert Rats' nicht Zentraleuropa sondern der heiße Kontinent im Süden - Afrika. Da wo Rommel, der Wüstenfuchs, einst seine Panzerdivisionen quer durch die Wüste jagte, müsst ihr nun euren Gegnern einheizen.

Der Singleplayer-Modus besteht aus zwei verschiedenen Kampagnen, in denen ihr einmal die Befehlsgewalt der alliierten Truppen übernehmt und das andere Mal die Achsenmächte kommandiert. Zu Beginn jeder Mission könnt ihr euer Team zusammenstellen. Es stehen verschiedene Panzer, Jeeps, Lastwagen, Reparaturfahrzeuge, Artillerie und Infanterie-Einheiten zur Verfügung. Schon an dieser Stelle entscheidet sich, mit welcher Taktik ihr die folgende Mission spielen wollt. Möchtet ihr den Gegner aus sicherem Abstand ins Jenseits ballern, dann sind Artilleriegeschütze in Kombination mit Aufklärungs-Infanterie die richtige Wahl. Wollt ihr lieber ohne Rücksicht auf Verluste schnell auf die feindlichen Linien vorrücken, dann solltet ihr euch vielleicht für die geballte Feuerkraft von Panzern und Scharfschützen entscheiden.

Ganz egal, welche Einheitenkombination ihr wählt, einer ist immer dabei, und zwar euer Kommandant. Er ist vergleichbar mit den Helden bei anderen Strategiespielen, wie zum Beispiel 'WarCraft III'. Das Gute an ihm ist, dass er Fahrzeugen, in denen er sitzt, eine erhöhte Sichtweite und Feuerkraft gibt. Der Nachteil ist jedoch, dass die Mission scheitert, sobald euer Kommandant getötet wird.

KI - was ist das denn?
Wenn man die Preview-Version von 'Afrika Korps vs. Desert Rats' spielt, stellt sich einem manchmal die Frage, ob die Entwickler schon mal was von der so genannten künstlichen Intelligenz gehört haben. Will man nämlich mehrere Fahrzeuge hintereinander einen etwas engeren Weg hinunterfahren lassen, dann endet das leicht mit einem kleinen Wutausbruch. Zum einen blockieren sich die Fahrzeuge oft gegenseitig und nehmen dann einen großen Umweg. Das wäre ja alles noch im Rahmen, würden nicht einige Fahrzeuge bei so einer Aktion einfach stehen bleiben und erst beim nächsten Mausklick weiterfahren. Nicht selten erlebt man es, dass ein Vehikel auch einfach mal genau in die entgegengesetzte Richtung weiterfährt, bis es vor einem Hindernis zum Stehen kommt.
Dies ist eine der Stellen, an denen noch gewaltiger Nachholbedarf besteht. Hoffentlich lässt sich das ungarische Entwicklerteam bis zum Release etwas einfallen, um solche chaotischen Situationen zu vermeiden.

Das Verhalten der Gegner ist zwar auch nicht ganz das Gelbe vom Ei, da Panzer oft nacheinander auftauchen, so dass man sie ganz einfach verschrotten kann, sonstige Patzer gibt es aber zum Glück nicht.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel