Preview - Amped 2 : Amped 2

  • Xbox
Von Kommentieren

Damit euch bei der Fahrt ins Tal aber nicht langweilig wird, müssen wie schon im ersten Teil diverse Aufgaben gemeistert werden. So erhaltet ihr zum einen neue Aufgaben und Zugang zu den weiteren Kursen, zum anderen erhaltet ihr aber auch Stats-Punkte, welche ihr individuell auf die Werte eures Charakters verteilen könnt. Neben den typischen Highscores, die es zu knacken gilt, müsst ihr besonders spektakuläre Tricks und somit viele Punkte machen, wenn ein Fotograf in der Nähe ist. Weiterhin werdet ihr zu Fotosessions und Video-Drehs eingeladen, um euer Können zu zeigen. Um einen zunächst lokalen und später internationalen Sponsor zu gewinnen, müsst ihr eine erfolgreiche Abfahrt hinlegen und dabei die speziellen Trick-Vorlieben des Sponsors beachten. So erhaltet ihr auch teils kuriose Bonusgegensände, von denen es Dutzende gibt. Diese Items und die aufgenommenen Videos lassen sich in einem speziellen Menü jederzeit betrachten. Weitere Aufgaben sind beispielsweise das Finden und Zerstören von Schneemännern und das Meistern eines Legenden-Scores. Wie schon erwähnt gibt es überdies Turnier-Wettbewerbe, wo gleich mehrere Profis auf der Piste sind und jeder in drei Läufen versucht, am meisten Punkte zu sammeln.

Bei 'Amped 2' legen die Entwickler besonders viel Wert auf den Multiplayer-Modus. Ihr könnt entweder im Splitscreen gegen bis zu drei weitere Spieler antreten oder per System Link oder online mit insgesamt bis zu acht User um den Sieg kämpfen. Hier stehen übrigens auch einige berühmte Snowboard-Profis als Spielfiguren zur Auswahl. Bereits im Splitscreen kommt viel Spaß auf, was nicht zuletzt an den unterschiedlichen Spielvarianten wie 'King of the Hill', 'Race' oder 'Best Trick' und deren origineller Umsetzung liegt. Man kann aber davon ausgehen, dass online noch wesentlich mehr los ist. Leider konnten wir diesen gewichtigen Part in der noch ziemlich instabilen Preview-Version nicht antesten. Immerhin ist schon bekannt, dass es sowohl Team-orientierte als auch Alle-gegen-Alle-Modi geben wird. Außerdem wird Microsofts neue XSN Sports-Onlineliga unterstützt, wo es unter anderem regionale und weltweite Ranglisten zu finden geben wird.

Beeindruckende Technik
Technisch konnte bereits 'Amped' überzeugen, doch für den Nachfolger haben sich die Entwickler noch mehr ins Zeug gelegt. So wirkt die Optik noch hübscher und realistischer und die Schneeoberfläche noch überzeugender. Für offene Münder wird des Weiteren die Weitsicht sorgen - von einem geeigneten Punkt aus könnt ihr kilometerweit ins Tal schauen und in weiter Ferne die Trickanlagen, Absperrungen und Werbeelemente erkennen. Auch sonst kann man sich in puncto Details nicht beklagen. Ihr trefft beispielsweise auf hübsche Tannenwälder, gefrorene Bäche, massig Railmöglichkeiten, unterschiedlichste Halfpipes, Bergrestaurants, Seilbahnanlagen und auf typische Holzhütten. Die Animationen der Charaktere und der etwa 300 Tricks inklusive realistischem Schattenwurf sind ebenfalls überaus gelungen, was man besonders bei den Stunts und den aufgrund des anspruchsvollen Gameplays und der sehr sensiblen Kollisionsabfrage oftmaligen Stürzen sehen kann.

Doch nicht nur die Grafik, sondern auch der Sound spielt bei Sportspielen eine wichtige Rolle, und auch in diesem Punkt lassen die 'Amped 2'-Macher nichts anbrennen. Neben der vielfälltigen Geräuschkulisse auf der Strecke und der passablen deutschen Sprachausgabe im Tutorial fällt vor allem die Musik auf. Ihr könnt natürlich eigene Tracks von der Festplatte nutzen. Trotzdem finden sich satte 300 Tracks von diversen Indie-Acts auf der Disc - aufgeteilt nach Musikstilen wie Rock, Hardcore, Electronica, Hip-Hop, Ska, Reggae und Surf Rock. Es ist also für jeden etwas dabei.

 

Fazit

von David Stöckli
Die vorliegende Preview-Fassung ist zwar noch sehr instabil, aber eines zeigt sie ganz deutlich: Snowboard-Fans werden es diesen Winter schwierig haben - sie werden sich mit aller Gewalt von der Konsole wegreißen müssen, um zumindest noch ab und zu in die realen Schnee-Hänge zu stürzen. Kurz: 'Amped 2' hat absolut das Zeug, die neue Snowboard-Referenz zu werden. Die anspruchsvolle und vielseitige Steuerung, die realistischen Kurse und die beeindruckende Grafik dürften für viele Stunden hervorragender Unterhaltung sorgen. Vor allem, wenn man online gegen andere User antritt und um den Sieg kämpft. Snowboard-Anhänger mit einer Xbox sollten diesen Winter also reichlich Zeit für 'Amped 2' einplanen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel