News - AquaNox - Interview : Neue Details von den Entwicklern ...

  • PC
Von Kommentieren
AquaNox
Der 'Schleichfahrt'-Nachfolger 'AquaNox' gehört ohne Frage zu den kommenden Top-Hits des Jahres 2001. Alleine die Grafik, die passenderweise auf der KRASS-Engine basiert, ist richtungsweisend und sorgt für einen optischen Genuss aller erster Güte. Was der vielversprechende Titel von Massive Development sonst noch so alles zu bieten hat, erfahrt ihr im zweiten Teil des 'AquaNox'-Interviews bei unseren Kollegen von Krawall.

Krawall: Wie kann man es sich vorstellen, daß Piraten, Händler auf die Aktionen des Spielers reagieren? Könnten wir einige Beispiele bekommen?

Massive: Die Mission ist beispielsweise, dass der Spieler eine Unterwasserstation in Vespucci zerstören muß, die Station liegt in einem tiefen Meeresgraben und die einzige Chance dorthin zu gelangen ist durch eine Schlucht, leider wird diese von „bösen Jungs“ bewacht. Einer davon scheint der Boss zu sein, ausgerüstet mit schwerem Geschütz. Während sich der Spieler vorwärts wagt, warnt ihn der Boss davor sich weiter in Richtung Schlucht zu bewegen, was dem Spieler allerdings egal ist. Jetzt beginnt die Action, der Boss ordert seine Jungs den Spieler zu verfolgen um ihn auszulöschen. Noch bevor die Verfolgungsjagd beginnt, ertönen Funksignale der Verfolger kurz bevor sie Dich wegpusten....Shit happens...

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel