Preview - Atlantis - Das Geheimnis der verlorenen Stadt : Atlantis - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

  • PSone
Von Kommentieren

Wart ihr schon einmal im versunkenen Atlantis? Nein? Im Dezember habt ihr jedenfalls die Chance dazu. Dann erscheint Disneys neuer Zeichentrickfilm und ein passender Plattformer für die PSone, den wir schon einmal ausgiebig zocken durften. JSD hat sich auf den Weg gemacht, die verlorene Insel ausfindig zu machen und berichtet ausführlich von seinen Erlebnissen in unserem Preview.

Atlantis - Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Na dann wollen wir mal Atlantis entdecken gehen.

Wie jedes Jahr zu Weihnachten erscheint auch dieses Jahr ein neuer Zeichentrickfilm aus dem Hause Disney in den deutschen Kinos. Diesmal trifft es eine Verfilmung der berühmten Atlantis-Saga - einer untergegangenen Insel, wenn nicht sogar einem ganzen Kontinenten. Der Film selbst wird die allgemeinen Disney-Regeln brechen, da es sich um einen Science-Fiction-Titel handelt, der nur bedingt auf den Niedlichkeitsfaktor setzt und sogar auf die bekannten Sprechgesänge verzichten wird. Ein Film, der also eventuell auch für erwachsene Menschen geeignet ist und letztlich versucht, mit der Story zu überzeugen. In Sachen Merchandising hingegen wird alles beim gewohnten Bild bleiben. Und somit wundert es kaum, dass auch diesmal begleitend zum Film einige interaktive Versoftungen bezüglich dieser Thematik auf den Markt geschwemmt werden. Das trifft neben dem PC und dem Game Boy Advance auch die bewährte PSone. Kenner der Szene werden sicher sofort an ein 3D-Plattform Adventure à la 'Ein Königreich für ein Lama' oder 'Dinsney Aladdin' denken und sie sollen recht bekommen. Dies beweist unsere Preview-Version, die uns in komplett englischer Sprache vorlag.

Der neue Plattformer basiert selbstverständlich auf die Filmvorlage. Es kann behauptet werden, dass man sich an die Regeln einer mittelmäßigen Umsetzung orientiert hat. Eine ansprechende Lizenz mit Filmszenen, eine abgespeckte Storyline des Filmes, sowie altbewährte spielerische Mittel, wie in vielen anderen Plattformern auch. Am Ende wird erfahrenen Spielern ein Deja-vue-Erlebniss beschert, wobei das Game in wenigen Tagen durchgezockt ist - 'Atlantis' macht da keine Ausnahme. Dennoch erkläre ich für euch gerne die einzelnen Spielelemente etwas detaillierter.

Atlantis - Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Milo ist der Held der Geschichte.

Die Geschichte des PSone-Titels ist gleichzusetzen mit der Filmvorlage. Das berühmte Reich Atlantis liegt seit Jahrtausenden irgendwo versteckt im Meer und vegetiert dort mitsamt seinen Bewohnern vor sich hin. Energie beziehen die Bewohner aus Kristallen. Der grösste hält das gesamte Reich zusammen und beschützt es vor Eindringlichen. In falschen Händen kann er zum Untergang der restlichen Bevölkerung führen. Ihr übernehmt die Steuerung eines Abenteurers, der ein Buch mit der Wegbeschreibung nach Atlantis findet. Also macht ihr euch mit einer handvoll Gefährten auf die Suche nach der verlorenen Stadt, Insel oder auch Kontinent. Das Spiel selbst setzt etwas früher an. Ihr schlüpft in die Rolle von Milo und sollt bei einem alten Gelehrten zunächst eine Prüfung ablegen. Diese ist eine Art Tutorial für die Steuerung. Es wird erklärt, wie ihr euch ducken könnt, wie ihr zuschlagt und Gegenstände einsetzen könnt. Ihr erfahrt, dass ihr mit einem Funkgerät die Figur wechseln könnt und was die Besonderheiten aller Leute aus dem Team sind. Fünf spielbare Charaktere sind es insgesamt.

Atlantis - Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Nach jedem Level und bei jedem Funkgerät im Spiel darf gespeichert werden.

Diese gilt es im Verlaufe der Geschichte gekonnt einzusetzen. Nachdem ihr also in Besitz des Buches gelangt und das Team vollständig ist, wird die Reise mit einem U-Boot angetreten. Kaum in der Nähe von Atlantis angekommen, werdet ihr von einem Ungeheuer angegriffen - Jetzt wird es ernst. Zunächst sollt ihr die Waffen reparieren, damit sich das Boot verteidigen kann. Milo ist technisch nicht begabt, also wechselt ihr beim erstbesten Funkgerät zu Audrey, die in der Lage ist, die Waffen zu reparieren. Vinny hingegen ist ein Kriegsfetischist, die entsprechend mit Muskeln und explosionsartigen Waffen ausgerüstet ist. Gaetan ist Geologe und kann entsprechende Referenzen in Tunnelbauten vorweisen. Später kommt dann noch die Prinzessin von Atlantis hinzu, deren Kräfte mystischer Art sind. Bevor es jedoch so weit ist, gilt es eine Menge an Subquests und Sprungeinlagen zu bewältigen. Auch reichlich Gegner und diverse Schalterrätsel stellen sich euch in den Weg. Bei der momentanen Situation sucht ihr nun einen Hebel, der euch nach Aktivierung neue Bereiche zugänglich macht - beispielsweise nach Reparatur der Waffen könnt ihr eine neue Tür betreten. Dort erfahrt ihr dann, dass ihr das Boot verlassen sollt. Es wird folglich aufgegeben.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel