Preview - Battlefield Vietnam : Battlefield Vietnam

  • PC
Von Kommentieren

Auch den Sound muss man explizit loben. Die Waffensounds klingen authentisch, die Voice-Commands im Spiel vermitteln wahre Kriegsatmosphäre und der Soundtrack wurde wieder hervorragend zusammengestellt. Bei Letzterem setzte Electronic Arts auf etwas fetzigere Melodien, die die Märsche aus 'Battlefield 1942' ablösen sollten. Ein waghalsiger Schritt, der jedoch exzellent gelungen ist. Die Dschungelgeräusche sind nahezu filmreif. Die Levels sind sehr liebevoll ausgestaltet, Hängebrücken vermitteln dabei ein tolles Dschungelfeeling. Nach eigenen Angaben von Electronic Arts ist die Arbeit an den Levels jedoch noch nicht vollständig abgeschlossen, wir dürfen also gespannt sein, was uns da alles noch erwartet.

Into the Jungle
In 'Road to Rome' und 'Secret Weapons', den beiden Add-ons zum ersten Teil, mussten die Spieler leider auf optische Verbesserungen verzichten, doch in Vietnam treten sie offen ans Tageslicht. Die Spielermodels wurden detaillierter animiert und die Umgebung viel detailgetreuer gestaltet. Der ganze Dschungel ist bewaldet und bietet hervorragende Deckung für Scharfschützen. Aber auch im Gestrüpp muss man den ein oder anderen Gegner vermuten. Auch bei den Animationen wurde noch einmal der Turbogang eingelegt. Die Bewegungsabläufe der Soldaten wirken runder und beim Überfahren von Soldaten mit dem Jeep fliegen diese nur so über die Motorhaube. Die Explosion der Granaten wirken nun ebenfalls viel realistischer.

Leider fordert all dies bislang einen recht hohen Preis. Auf unserem Testrechner war der erste Schritt, einmal die Details im Menü herunterzustellen, denn die Ruckler waren inakzeptabel. Auch bei den Ladezeiten bekleckerte sich 'Battlefield Vietnam' nicht gerade mit Ruhm, denn man benötigt durchschnittlich drei Minuten, bis man ins Schlachtgeschehen eingreifen kann. Da es sich jedoch erst um die Version Alpha 4 handelt, sollten hier noch einige Nachbesserungen vorgenommen werden.

Auch in 'Vietnam' gilt das Hauptaugenmerk der Entwickler dem Multiplayer-Modus. Der Singleplayer-Modus ist eher als eine Art Trainingsmodus zu sehen, um beispielsweise die Helikopterflüge zu trainieren. Hier könnt ihr zwischen dem 'Challenge'-, dem 'Tour of Duty'- und dem 'Instant Battle'-Modus wählen. Bislang lässt sich leider noch keine Aussage über den Netcode treffen, da noch keine Internetserver zur Verfügung stehen. Aufgrund der großen Erfahrung von Digital Illusions, die bereits mit dem ersten Teil gesammelt werden konnte, ist jedoch nicht anzunehmen, dass hier größere Probleme auftreten werden. Das bislang vorhandene Blut dürfte für die deutsche Fassung des Spiels wohl entfernt werden, um eine Altersfreigabe 'Ab 16' zu erhalten.

 

Fazit

von Michael Dötz
Dass sich die 'Battlefield Vietnam'-Macher an der Mod 'Eve of Destruction' orientiert haben, ist offensichtlich, doch warum sollte man nicht auf Altbewährtes aufbauen? Der Sound des Spiels kann schon jetzt überzeugen und auch das Handling ist bereits jetzt sehr ausgereift. Lediglich die langen Ladezeiten und die starken Ruckler bei höheren Detailgraden bereiteten mir Kopfzerbrechen und verwehren dem Spiel derzeit noch den Ersteindruck 'Ausgezeichnet'. Als 'Battlefield 1942'-Fan frage ich mich ebenfalls, ob nicht das offensive Spielprinzip verloren geht, denn die hohen Feuerraten der Sniperwaffen und die vielen Deckungsmöglichkeiten könnten auf ein einziges taktisches Abwarten hinauslaufen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel