Preview - Boktai : Boktai

  • GBA
Von Kommentieren
Boktai
Kleiner Django, großer Vampir - ob das gut geht?
Das geht schon bei dem Aussehen der Spielumgebungen los. Scheint nämlich die Sonne auf euren Sensor, strahlt Licht durch die Fenster der Dungeons im Spiel. Doch das ist nur ein kleiner Aspekt der Angelegenheit. Richtig schick ist es, wenn ihr feststellt, dass eure Sonnen-Kanone ebenfalls auf Basis des Sonnenlichtes funktioniert. Steht ihr an einer sonnenbeschienenen Stelle im Level, wird eure Wumme aufgeladen, die geladene Energie könnt ihr sogar an bestimmten Objekten sammeln, umwandeln und später quasi als Munitionspaket nutzen, wenn die Sonne mal nicht so viel hergibt. Auf die Gegner hat zudem ein Timer Einfluss - so sollen diese tagsüber deutlich schwächer beziehungsweise Held Django stärker sein, und umgekehrt am Abend.

Ohne Sonne geht es nicht
Richtig wichtig wird die Sonne aber dann, wenn ihr gegen einen der Boss-Vampire antretet. Um diese zu vernichten, müsst ihr sie erst einmal mitsamt ihrem Sarg aus dem Dungeon zerren und zu bestimmten Pentagrammen bringen. Dort stehen quasi die Groß-Ausführungen der Sonnenkanone, die ihr wiederum mit eurer eigenen aktivieren müsst. Das passt dem Vampir natürlich gar nicht und er versucht stets, die großen Wummen mit seiner bösen Energie zu stören. Um es vorweg zu sagen: Ohne reichlich Sonnenschein habt ihr keine Chance, die Gegner zu vernichten. Ist eure Batterie erst mal alle, lacht sich der Finsterling eins und verkrümelt sich samt seiner Zwei-Meter-Behausung wieder in den Dungeon.

Boktai
Django zerrt den Sarg des Obervampirs ans Licht.

Damit steht also fest, dass sich 'Boktai' am besten draußen auf der grünen Wiese spielen lässt, ein echter Sommertitel also, der allerdings in Deutschland nach derzeitigem Stand ausgerechnet im regnerischen Oktober erscheinen wird. Auch ist zu hoffen, dass an der Empfindlichkeit des Sensors noch etwas gedreht wird, denn selbst im hellsten Sonnenschein kam der Ladebalken der Solar-Gun nicht über drei von zehn Kästen hinaus, was für einen der Boss-Gegner noch zu wenig ist, mal ganz abgesehen davon, dass speziell der alte GBA aufgrund der bekannten Display-Probleme nicht gerade optimal für das Spiel in der Sonne ist.

Boktai
Der fiese Vampir wird im Sonnenlicht gegrillt.

Viel Licht auch bei der Präsentation
Kommen wir abschließend noch zur visuellen Präsentation des Spieles, die für GBA-Verhältnisse einen sehr gelungenen Eindruck macht. Die Levels sind sehr umfangreich und auch detailliert gestaltet, außerdem gibt es einige ansehnliche Effekte. Die Charaktere und Gegner sind stets gut zu erkennen, detailliert designt und auch gut animiert. Abgerundet wird der gute Eindruck durch eine gelungene Soundkulisse, bei der vor allem die erfreulich klare Sprachausgabe in den Vordergrund tritt.

 

Fazit

Andreas Philipp - Portraitvon Andreas Philipp
Na, das ist doch mal wirklich eine erfrischende Idee - fiesen, virtuellen Vampiren mit realem Sonnenlicht auf den Pelz zu rücken. Schade nur, dass die Vampirhatz bei uns erst gegen Jahresende erscheinen wird, wo es mit dem Draußenzocken doch eher ungemütlich wird. Auch dürfte das Spiel nur auf dem GBA SP wirklich Sinn machen, denn der alte GBA mit seinen bekannten Display-Problemen ist im Sonnenlicht nicht gerade die optimale Plattform. Abgesehen von dem technischen Schmankerl bietet 'Boktai' ein solides und spaßiges Action-Adventure, das sich an gängigen Standards orientiert und durchaus zu vergnügen weiß. Also ab in die Sonne, Bräune tanken und Vampire jagen.  

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel