gameswelt.tv

Catherine - Review

Die kreativen Köpfe von Studio 4C°, bekannt durch auch im Westen erfolgreiche Animes wie "Tekkon Kinkreet", haben dem Spiel ein extrem stylisches Design verliehen. Catherines bizarre Aufmachung zieht euch bereits in den ersten Minuten des Spiels völlig in ihren Bann. Die Handlung um den Protagonisten Vincent ist in eine TV-Show namens Golden Playhouse eingebettet. Gesamtoptik der Sendung und das zugehörige Intro sind auf jeden Fall genauso funky, wie es der Name schon andeutet.

Eine Woche voller Albträume

Catherine lässt euch an einer Woche im Leben des Software-Entwicklers Vincent Brooks teilhaben. In der Rolle des 32-Jährigen führt ihr bis zum Spielbeginn ein gammeliges Durchschnittsleben, in dem ihr seit mehreren Jahren mit eurer ebenso attraktiven wie auch toughen Freundin Katherine (mit K!) liiert seid. Nach einem ernüchternden Gespräch über Lebensziele und Ehe gerät euer bisheriges Leben aus den Fugen. Denn wie ihr sicher schon vermutet habt, muss es ja auch noch Catherine (mit C!) geben.

Der Dialog mit Katherine liegt euch so schwer im Magen, dass ihr die Erinnerungen daran erst mal mit euren Kumpels und etwas Hochprozentigem runterspülen müsst. Hier lernt ihr direkt einen der Hauptschauplätze von Catherine kennen: eure Stammkneipe, das Stray Sheep. Nachdem sich eure Jungs verdrückt haben, gesellt sich die spärlich bekleidete Blondine Catherine an euren Tisch. Der restliche Abend wird von einem heftigen Filmriss beherrscht. Ihr habt absolut keine Ahnung, wie es die Inkarnation japanischer Lolita-Kitschträume in euer Bett geschafft hat.

Catherine - Video Review

Willkommen im Leben

Als Herr über Vincents Handlungen, Moralvorstellungen und Entscheidungen erweckt Catherine mehr Emotionen, als ihr es sonst von Spielen gewohnt seid. Durch die lebensnahe Darstellung des Alltags wachst ihr sehr schnell in die Rolle des sympathisch verpeilten Hauptcharakters hinein. Noch könnt ihr nicht ahnen, wie viele Nerven euch das in vielerlei Hinsicht kosten wird. Das Spiel ist aufgeteilt in zwei Spielmodi: Die dialoglastigen Adventure-Abschnitte spielen sich allabendlich im Stray Sheep ab. In Vincents nächtlichen Albräumen könnt ihr euch auf bizarr schwierige Plattform-Puzzles gefasst machen.

Vincent stattet seiner Lieblingsbar jeden Abend einen Besuch ab. Hier trifft er sich mit seinen besten Freunden: drei charakterlich sehr unterschiedlichen jungen Männern und der gutherzigen Kellnerin Erica. Während eures Aufenthalts erhaltet ihr außerdem Kurzmitteilungen in Echtzeit auf euer Mobiltelefon. Es liegt an euch zu entscheiden, ob ihr auf eine traurige SMS von Katherine oder eine zweideutige Nachricht von Catherine reagiert oder nicht. Das Spiel verfügt über eine Karma-Anzeige, die sich danach richtet, ob euch der Sinn mehr nach Freiheit und Spaß oder einem geregelten, monogamen Lebensentwurf steht.

Die Menge Alkohol, die Vincent im Laufe der Nacht konsumiert, wirkt sich positiv auf seine Geschwindigkeit im Puzzle-Modus aus. Ihr solltet also ordentlich bechern und euch mit den vielen verschiedenen Bar-Besuchern auseinandersetzen. Man erzählt sich von einer rätselhaften Serie von Todesfällen. Eine ganze Reihe junger Männer soll tot in ihren Betten aufgefunden worden sein, nachdem sie zuvor über Albträume und Schlafprobleme geklagt haben. Kommt euch das etwa bekannt vor? weiter...

Einloggen

Kommentare zu Catherine

  • Avatar von tenna^^ (Gast)

    sims mittlerweile langweilig geworden nach nen paar std zocken!

    i <3 sims , wenn ich mich da nicht immmer so schnell langweilen würde. ^^ also wenn das nichts is , dann hab ich keine ahnungf!!!

  • ?!

    Zum feminin?! *lolz*

    Vincent und seine Probleme sind schwerlich als weiblich zu klassifizieren... sind sie doch gerade allzu deutlich von Testosteronschüben des "Armen" geprägt.

    Ich mag's und sag danke und erwähn auch noch kurz das "die Sims" auch so rein keine Parallele zu dem Spiel haben. ;)

    Zum Review:
    Mein Fazit war nach 2maligen durchzocken ähnlich. ;) Schade, dass der Titel hierher deutlich zu lange gebraucht hat und nach der Schlemmerei des weihnachtlichen Konsums nicht mehr in seiner kreativen Andersartigkeit richtig wahrgenommen wird.

  • Ist mir persönlich zu feminin das Spiel, genau wie die Sims.
    Aber bitte - wer's mag ^^

  • hmmmm....verlockend, aber erstmal ist vermutlich Deponia dran^^

  • Interessanter Test, macht echt neugierig auf das Spiel. Wenn nur nicht so viel anderer Kram hier rumliegen würde den ich erstmal fertig spielen möchte...

  • warum hat das jetzt ne Frau geschrieben? Zufall??xDD

  • soul calibur 5 auf meine merkliste....check

  • Wurde ja auch mal langsam Zeit! Endlich kann auch in Europa das Rätseln und Fremdgehen vereint werden :D

  • Vielen Dank für den guten Test. Einem Kauf steht somit nichts mehr im Wege.

Informationen zu Catherine

Titel:
Catherine
System:
PlayStation 3 Xbox 360
Entwickler:
Atlus
Publisher:
Deep Silver
Genre:
Genre-Mix
USK/PEGI:
Ab 16 Jahren / -
Spieler:
Offline: 1-2 / Online: -
Release:
10.02.2012
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Systeminfos:

Xbox 360 PlayStation 3

  • 1-2 Spieler
  • in-game Dolby Digital
  • HDTV 720p/1080/1080p

Features:

Xbox 360 PlayStation 3

  • Anspruchsvolle Albtraum-Rätsel
  • Adventure- und Puzzle-Spielmodi
  • Spannender spielbarer Thriller
  • Aufwändig gestaltete Schauplätze und Charaktere
  • Acht verschiedene Spielwege
  • Trinkgelage in deiner Stammkneipe
  • Sexy Anime-Optik

Weitere Links:

News zu Catherine

... alle News anzeigen

Weitere Artikel zu Catherine

  • Catherine - Preview [6]

    Krieg und Frieden, Schusswaffen, Schwerter und schnelle Autos – alles langweilig? Dann könnte Catherine genau das Richtige...

... alle Artikel anzeigen

Bilder zu Catherine

Videos zu Catherine

Tipps zu Catherine

... alle Tipps anzeigen

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN
25 Jahre Gameboy! Was ist das beste Gameboy-Spiel?

Detaillierte Anzeige