Komplettlösung - Civilization 4 - Einsteigertipps : Civilization 4 - Einsteigertipps

  • PC
Von Kommentieren
Kapitel 2: Grundlegende Stadtplanung

Spezialisierung

In der Praxis und zur besseren Verwaltung der einzelnen Städte hat sich eine Spezialisierung empfohlen. Zum einen erfordern unterschiedliche Gegebenheiten des Umlands unterschiedliche Strategien über das, was in einer Stadt gebaut werden sollte. Seid ihr im Besitz einer Stadt, die über viel Produktionspotential durch Bergwerke oder Bonus-Ressourcen verfügt, solltet ihr diese auf die Herstellung von kostenintensiven Bauwerken, wie Wundern oder Einheiten, spezialisieren. Ein anderes lohnenswertes Beispiel ist die Kombination von Religion und Handel, die eure Staatskasse prall anfüllt. Sehr zu empfehlen sind zudem Wissenschaftszentren. Andererseits ermöglichen schlanke, spezialisierte Produktionsschlangen in den Städten ein schnelleres Reagieren auf veränderte Situationen.

Einwohnermanagement
Civilization IV
In der Stadtübersicht seht ihr genaue Informationen über den Ertrag jedes einzelnen Feldes im Einflussbereich. In der Regel verwaltet die KI die automatische Zuordnung der Bewohner auf die Ressourcen-Felder und Spezialisten tadellos. Sollte dies nicht der Fall sein, wenn zum Beispiel Stagnation das Wachstum behindert, empfiehlt es sich, selbst das Management zu übernehmen. Des Weiteren könnt ihr hier gezielt Einfluss auf die Platzierung der Felder nehmen, solltet ihr auf die Spezialisierung einer jeweiligen Stadt auf Gold, Produktion oder Wissenschaft bzw. Kultur setzen. Dieses kommt besonders beim Einsatz der Spezialisten zum Tragen. Wenn ihr es euch leisten könnt, solltet ihr überschüssige Bürger immer zusätzlich als Spezialisten in die Forschung, Kultur, Produktion oder den Handel schicken. Dies wird sich spürbar positiv auf die Entwicklung der gesamten Zivilisation auswirken.

In der Stadtübersicht findet ihr mehrere Indikatoren füer den Gesundheits- und Gemütszustand der Einwohner. Sollte einer oder mehrere dieser Werte in den negativen Bereich gefallen sein, ist schnelles Eingreifen gefordert. Unzufriedene Bürger führen zu Aufständen und kranke Einwohner behindern das Wachstum. Vor allem kulturelle und religiöse Gebäude, wie Theater, Klöster oder Tempel, aber auch Luxus-Ressourcen fördern das Wohlbefinden. Klöster haben darüber hinaus einen nützlichen wissenschaftlichen Effekt. Aquädukte oder Krankenhäuser sind für die medizinische Versorgung der Bürger wichtig.

Was bauen?
Civilization IV
Besonders zu Spielbeginn sollten die Stadtplanung sowie der Bau von Einheiten auf Expansion und Wachstum ausgelegt sein, um gegen die Gegner nicht unter die Räder zu kommen. Was ihr in der Anfangsphase plant, wirkt sich gravierend über das gesamte Spielgeschehen in späteren Epochen aus. Habt ihr einen geeigneten Platz für die erste Siedlung gefunden, sollte als erstes eine Verteidigungseinheit wie der Krieger gebaut werden. Einfallende Barbaren oder herumstreunende Raubtiere könnten eurer jungen aufstrebenden Zivilisation sonst schnell das Licht ausblasen. Als Nächstes empfiehlt sich die Produktion eines Bautrupps für die Kultivierung der Umgebung. Ist dieser fertig gestellt und hat seine Arbeit im Rahmen der schon zur Verfügung stehenden Technologien aufgenommen, dürfte in der Zwischenzeit die Stadt schon gewachsen sein. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um einen Siedler zu bauen. Da ihr während dieser Zeit das Gelände aufgeklärt und einen lukrativen Standort für eine neue Stadt auserkoren habt, wird der fertig gestellte Siedler dorthin geschickt. Diese Prozedur empfiehlt sich in der frühen Phase des Spiels in jeder neu gegründeten Stadt.

In der Folgezeit geht es an den Ausbau in der Siedlung selbst. Während das Umfeld mithilfe des Bautrupps bearbeitet wird und dieser so Bauernhöfe, Dörfer und Bergwerke errichtet sowie Bonus-Ressourcen anzapft, gilt es jetzt, einige grundlegende Gebäude für die Stadt selbst zu errichten. Dazu zählen insbesondere Nahrungslager (50% der Nahrung verbleiben im Speicher nach Wachstum), Kaserne (Erfahrene Einheiten), Stadtmauern (Verteidigungsbonus) sowie der Grenzerweiterung förderliche Einrichtungen wie Obelisk bzw. Bibliothek (Kultur). Nach der Erforschung entsprechender Technologie empfiehlt sich eine Spezialisierung der Städte unter Einbeziehung der Möglichkeiten des umliegenden Landes vor allem in Produktion, Wirtschaft und Wissenschaft – wobei die Vergrößerung des kulturellen Einflusses nicht vergessen werden sollte.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel