News - Dark Souls Remastered : Euer Spielstand könnte in Gefahr sein

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Wenn ihr Dark Souls Remastered auf dem PC spielt, könnte es sein, dass eure Spielstände beschädigt werden. Damit das nicht passiert, solltet ihr auf Folgendes achten.

Der Verlust eines Spielstandes ist immer eine ärgerliche Angelegenheit. Noch schlimmer ist es, wenn euch das in einem Spiel wie Dark Souls passiert, bei dem ihr um jeden Fortschritt ringen müsst. Genau das könnte aktuell auf dem PC der Fall sein. Schuld daran sind einige Andiviren- und Cloud-Programme. Bandai Namco hat das Problem bereits angesprochen und eine Stellungnahme auf Steam veröffentlicht. Konkret können Bitdefender und Windows Defender dafür sorgen, dass eure Savegames unbrauchbar werden.

Sie könnten die Speicherstände von Dark Souls Remastered als gefährlich einstufen. Betroffene sollen sicherstellen, dass entsprechende Daten von den entsprechenden Programmen ignoriert werden. Auch Google Drive und Dropbox können für Komplikationen sorgen. Das System kennzeichnet die Dateien bei der Synchronisierung als "in Gebrauch". So wird der Zugriff durch das Spiel auf die Savegames blockiert. Hier wird ebenfalls empfohlen, dafür zu sorgen, dass die benötigten Daten ausgenommen werden.

Unklar ist, ob bereits beschädigte Speicherstände durch die beschriebenen Maßnahmen wieder spielbar werden. Dark Souls Remastered ist seit dem 25. Mai für PC, PS4 und Xbox One erhältlich. Ursprünglich war geplant, die Switch-Version des Titels inklusive amiibo gleichzeitig zu veröffentlichen. Sie musste allerdings kurzfristig auf das dritte Quartal 2018 verschoben werden.

Dark Souls: Remastered - How Dark Souls 3 Relates Trailer
In diesem Video werden die Zusammenhänge zwischen Dark Souls: Remastered und Dark Souls III näher beleuchtet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel