Special - 40 Tipps, die Dark-Souls-Einsteiger wissen müssen : Damit machst du dir das bockschwere Game leichter

  • Multi
Von Kommentieren

Bist du auch Dark-Souls-Neuling, der jetzt mit dem Remastered erstmals in die Welt dieses angeblich so bockschweren Spiels einsteigt? Dann haben wir einige hilfreiche Tipps für dich, die du unbedingt wissen solltest, bevor du loslegst. Damit wird die Reise nach Lordran sehr viel leichter für dich.

Früh overpowered: Holt euch das Drachenschwert!

Es gibt einen Trick, mit dem sich Anfänger den Einstieg ins Spiel massiv erleichtern können. Wir empfehlen daher unbedingt jedem Dark-Souls-Neuling, das Folgende zu machen – keine Angst, ihr werdet dadurch nicht so overpowered, dass ihr euch das Spielerlebnis verderbt.

Nach dem Bosskampf gegen den Taurusdämon gelangt ihr zu einer Brücke mit einem roten Drachen. Dort führt der Weg weiter eine Etage tiefer über die Unterseite der Brücke. Von dort könnt ihr den Schwanz des Drachen baumeln sehen. Das ist euer Ziel! Rüstet euch mit einer Ladung Pfeile und einem Bogen aus und schießt auf den Schwanz des Drachen. Es kann gut und gerne 30-40 Schuss dauern, also sorgt unbedingt dafür, ausreichend Pfeile im Köcher zu haben. Wenn der Drache zwischendurch wegfliegt, keine Sorge: Er dreht lediglich eine Runde und kehrt dann wieder an seinen Platz zurück.

Schafft ihr es schließlich, dem Drachen den Schwanz abzuschießen, erhaltet ihr das gerade Drachenschwert (ihr bekommt dann eine Meldung und das Schwert direkt ins Inventar, müsst es also nicht extra einsammeln). Das Drachenschwert ist das mit Abstand beste Schwert, das ihr in der Anfangsphase des Spiels erhalten könnt. Damit wird einiges leichter!

Doch es hat auch Nachteile: Zum einen benötigt es Drachensteine zur Verbesserung, die sehr selten sind und hauptsächlich am Aschesee gefunden werden können. Zum anderen skaliert es nicht mit euren Charakterwerten, d.h. es macht nicht mehr Schaden, wenn ihr Stärke, Beweglichkeit oder etwas anderes levelt.

Ihr solltet also beizeiten ein anderes Schwert ins Auge fassen, das besser zu eurem Charakter passt und mehr Schaden macht. Nach eurem ersten Besuch in Schandstadt ist ungefähr der Zeitpunkt, wo das der Fall sein dürfte. Bis dahin wird euch das Drachenschwert aber exzellente Dienste erweisen.

Wichtige allgemeine Tipps zu Beginn

Lass dich nicht frustrieren! Auch wenn es einem Anfänger auf den ersten Blick nicht so scheinen mag, aber Dark Souls ist gar nicht so schwer, wie alle sagen. Ist es zu stark, bist du nicht zu schwach, sondern meistens nur auf dem Holzweg.

Dark Souls ist nicht schwer, es bestraft dich lediglich härter als andere Spiele, wenn du etwas falsch machst. Lerne, wie du es richtig machst!

Beobachte deine Gegner: Lerne ihre Bewegungen und überlege, wie du auf sie am besten reagieren kannst.

Passe deine Vorgehensweise an: Wenn du mit einer Vorgehensweise scheiterst, ändere sie! Probiere etwas anderes aus. Denke auch über deine Ausrüstung und Bewaffnung nach und ob es sinnvoll sein könnte, sie dem Gegner anzupassen, z.B. durch einen Schild, der Feuer besser abwehrt, einen Ring gegen Magieschaden, ein flinkeres Schwert usw.

Spiele Dark Souls niemals so, wie du andere Spiele spielst! Dark Souls ist kein Spiel für Button-Mashing. Wenn du es so spielst, wie du es von anderen Action-Rollenspielen gewöhnt bist, wirst du zwangsläufig scheitern.

Geh vorsichtig vor, studiere den Gegner, zieh dich rechtzeitig zurück und warte auf den passenden Moment zum Angriff!

Sei niemals zu gierig! Es ist wahnsinnig verführerisch, stets einen Schlag zu viel zu machen, weil man noch schnell „den Sack zumachen will“. Das Spiel weiß das und wird dich dazu provozieren. Und dich dann eiskalt dafür bestrafen. Aber was rede ich … Diesen Fehler wirst du garantiert machen. Dutzende Male. Wie jeder andere Dark-Souls-Spieler auch ...

Suche den Fehler niemals beim Spiel! Schimpfe nicht auf die Steuerung, die Kamera oder die Entwickler! Die können alle nichts dafür, ganz ehrlich. Schuld bist immer nur du selbst. Weil du zu ungeduldig, leichtsinnig, unvorsichtig, überheblich, unvorbereitet oder ungeübt warst. Glaub es einfach und finde dich von Anfang an damit ab, dann ersparst du dir viel überflüssigen Ärger.

Erkunde die Spielwelt genau! Dark Souls ist kein Spiel, in dem man zielstrebig von A nach B geht, sondern in dem man die Spielwelt genauestens erkunden sollte, um die wirklich wertvollen Gegenstände zu finden. Folge daher an Abzweigungen stets allen möglichen Wegen. Ist eine Tür verschlossen, kehre dorthin zurück, sobald du den passenden Schlüssel gefunden hast. Siehst du ein Item in der Ferne, studiere die Level-Architektur und überlege, wie du dorthin gelangen kannst. Sieh dich immer genau um und überlege, ob es Möglichkeiten geben könnte, um an Orte abseits des offensichtlichen Weges zu gelangen, zum Beispiel indem du dich von einen Vorsprung fallen lässt oder einen Fahrstuhl verlässt, bevor dieser an seinem Ziel angekommen ist.

Vorsicht vor Fallen! Die Welt von Dark Souls ist gespickt mit tödlichen Fallen, die dich ganz schnell kalt überraschen und töten können. Doch wenn du dich aufmerksam umschaust, kannst du immer Hinweise finden, die dich darauf vorbereiten – etwa verdächtige Blutflecken auf dem Boden, Brandspuren oder …

Hinweise anderer Spieler: Bist du mit deiner Konsole online, während du Dark Souls spielst, kannst du auf dem Boden Hinweise sehen, die von anderen Spielern hinterlassen wurden. Lies sie, denn sie geben oftmals wertvolle Hinweise auf besonders harte Gegner direkt voraus, ein nahes Leuchtfeuer oder unvorhersehbare Fallen. Doch Vorsicht: Die Dark-Souls-Community kann eine Bitch sein! Manche Spieler versuchen dich bewusst in die Irre zu führen und zu einer Dummheit zu verleiten. Glaub also nicht alles, was du liest. Achte auch auf die roten Blutlachen am Boden: An diesen Stellen sind andere Spieler gestorben – es lauert also Gefahr. Schau dir ihren Geist an, um zu sehen, wie sie gestorben sind. Dies kann nützliche Hinweise auf die bevorstehende Bedrohung liefern. Bedenke auch, dass du selbst Nachrichten hinterlassen kannst. Bewertet ein anderer Spieler deine Nachricht als nützlich, lädt sich deine Gesundheit wieder auf. Immer wieder nett!

Spicken erlaubt! Dark Souls ist ein Spiel voller Geheimnisse und Mysterien, die niemand je im Alleingang lüften kann. Im Gegenteil wirst du nur einen Bruchteil des Spiels zu sehen bekommen, vermutlich nicht einmal die Story verstehen, wenn du dir keine Hilfe holst. Geniere dich also nicht, unsere Dark Souls Komplettlösung, Wikis und Youtube-Videos zurate zu ziehen oder den Rat von Freunden einzuholen, die es schon gespielt haben. In vielerlei Hinsicht wirst du letztlich davon sogar profitieren.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel