gameswelt.tv

Deep Black - Review

Im Jahre 2047 sieht die Welt mal wieder ganz anders aus, als wir sie kennen. Riesige Megakonzerne kämpfen um die letzten Ressourcen der Erde und bedienen sich dabei aller Mittel, die ihnen zur Verfügung stehen. Terroristen sind ebenfalls am Werk und irgendwo ist auch noch eine außerirdische Substanz im Spiel - alle Zutaten für eine zusammengewürfelte Hintergrundgeschichte sind also vorhanden. Und so kommt es dann auch: Ihr, im Tauchanzug des Elitesoldaten und Tauchexperten Syrus Pierce, werdet von eurem früheren Kommandanten des CHARON (Chief Amhibious Reconnaissance Operational Network) beauftragt, eine Geiselnahme durch Terroristen zu beenden.

Doch schnell stellt sich heraus, dass am ersten Einsatzort gar keine Geiseln und auch keine Terroristen sind. Stattdessen landet ihr mitten in einer geheimen Unterwasser-Forschungsanlage des Ishiguro-Himmel-Systems. Hier wird mithilfe der künstlichen Intelligenz Ichthys das außerirdische Element Ignotum erforscht. Dieses Element lässt sich selbstverständlich als mächtige Waffe im Kampf um die Weltherrschaft verwenden. Mit einer Geiselnahme hat unser Einsatz also schon bald nicht mehr viel zu tun.

Billige Geschichte

Trotz der vielen Namen und der Handlungswendung gleich zu Beginn wird die Hintergrundgeschichte dermaßen platt und lieblos erzählt, dass man sie auch gleich hätte weglassen können. Ein richtiges Intro gibt es nicht, stattdessen legt ihr direkt los, ohne wirklich viel über weitere Hintergründe zu wissen. Die Handlung wird mit kurzen Zwischensequenzen vorangetrieben, in denen Syrus über Funk mit seinen Einsatzleitern plaudert - spannend ist das nicht.

Deep Black - Event-Bericht aus Moskau

Aber das muss ja nicht weiter schlimm sein, solange das Herzstück des Spiels stimmt: die Action. Atemberaubende Feuergefechte über und unter Wasser verspricht die Verpackung, doch viel zu spüren ist davon beim Spielen nicht. An Land rennt ihr von Deckung zu Deckung und erledigt nach und nach die hirnlos heranstürmenden Feinde. Dabei kann man die magischen Linien, die man übertreten muss, damit neue Feinde auftauchen, fast schon sehen. Ein neuer Raum, eine Tür am anderen Ende des Raumes - da wird nach ein paar Schritten ganz klar ein Trupp erscheinen. weiter...

Einloggen

Kommentare zu Deep Black

  • manche menchen scheinen immer noch nicht begriffen zu haben, dass es die werbung ist, die aus gameswelt für die ntzer ein kostenloses portal macht. das hat nichts mit wertungen kaufen zu tun.

    wahrscheinlich meinen wirklich einige ihr investiert eure zeit und euer eigenes geld aus rein karitativen gründen damit diese plattform läuft und wir etwas zum lesen haben ;-)

  • Wir beschreiben Spiele so wie sie sind, damit ihr mit der entsprechenden Erwartung diese auch kauft und spielt. Es macht weder für uns noch für Publisher sind, Wertungen zu kaufen bzw. zu verkaufen. Es ist sogar schlecht für jeden (mittel-/langfristig) denkenden Publisher wenn wir Spiele besser bewerten würden nur weil Werbung läuft.

    Denn der Leser geht dann mit einer ganz anderen Erwartungshaltung an das Spiel ran. (Boah muss geil sein) und ist dann enttäuscht wenn es eben nur standard (oder nur "gut" ist). Geht er aber mit einer "naja Gameswelt hats nicht so toll bewertet aber ich kaufs mir mal" Haltung in den Laden ist er vielleicht sogar positiv überrascht und wird sich auch das nächste Spiel nach unserer Empfehlung und vom selben Publisher kaufen.

    60% ist jetzt auch keine absolute Vernichtung, ich bin sicher auch Deep Black wird seine Kunden finden.

  • Na nun wurdet ihr bestimmt von der Konkurrenz kurzfristig gekauft. :P

  • Und? Wenn das Spiel nen Award bekommen hätte, würde man uns ja nur wieder vorwerfen, man hätte uns gekauft :D

  • nihihihi und ihr habt Werbung wie sonst was hier gemacht nihihihi ...sorry musste einfach sein :P

Informationen zu Deep Black

Titel:
Deep Black
System:
PC PlayStation 3 Xbox 360
Entwickler:
Biart
Publisher:
Just A Game GmbH
Genre:
Thirdperson-Shooter
USK/PEGI:
Ab 16 Jahren / 16+
Spieler:
Offline: 1 / Online: 2-8
Release:
31.05.2011
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Systeminfos:

PC

  • Windows XP / Vista / 7
  • Intel Core 2 Duo oder 100% kompatibel
  • 1 GB RAM
  • DirectX 9.0c Karte mit 256 MB
  • 12 GB Festplattenspeiche

Features:

PC

  • über 30 Missionen in vier verschiedenen Umgebungen
  • Kämpfe gegen feindliche Drohnen und Menschen
  • Waffen wie Harpunen, EMP-Haft-Granaten und Elektroschock-Gewehren
  • Jet-Packs
  • Mehrspieler-Modus

News zu Deep Black

... alle News anzeigen

Weitere Artikel zu Deep Black

  • Deep Black - Preview [5]

    Ob der Titel mit den anderen großen Osteuropaproduktionen mithalten kann, haben wir uns vorab schon mal angeschaut.

... alle Artikel anzeigen

Downloads zu Deep Black

... alle Downloads anzeigen

Bilder zu Deep Black

Videos zu Deep Black

Tipps zu Deep Black

... alle Tipps anzeigen

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN

Momentan ist keine Umfrage verfügbar.