Komplettlösung - Detroit: Become Human : Komplettlösung: Alle Entscheidungen und Enden freischalten

  • PS4
Von Kommentieren

Detroit: Become Human Komplettlösung: Der Übertragungsraum

Sobald ihr euch nach der Klettertour an der Außenwand des Gebäudes wieder im Inneren befindet, ruft ihr den Aufzug zu eurer Rechten. Daraufhin gesellen sich Josh und Simon zu euch, von denen ihr einen kleinen Sprengkörper erhaltet und mit dem ihr die Tür neben dem Aufzug knackt.

Als Nächstes durchquert ihr einen schmalen Gang und landet bei zwei Wachen. Jetzt stehen euch gleich mehrere Optionen zur Verfügung, wie ihr mit den beiden umgeht:

1) Ihr könnt die beiden Wachen mit einer List austricksen. Dafür geht ihr einfach zu ihnen und zieht direkt vor ihrer Nase eure Waffe. Sobald die beiden nebeneinander stehen und euch den Rücken zukehren, schlagt ihr sie K.O. Ihr verliert bei diesem Plan etwas Ansehen bei North und gewinnt dafür bei Josh und Jericho.

2) Ihr könnt die beiden Wachen frontal angreifen. Bei diesem Plan marschiert ihr gemeinsam mit euren Freunden sowie mit gezückter Waffe zu den Wachen. Wenige Meter später müsst ihr euch wieder entscheiden:

2a) Ihr schießt auf die linke Wache, die Verstärkung rufen will. Während ihr somit die Chance mindert, dass euch sogleich ein SWAT-Team überfällt, wird Simon von der rechten Wache angeschossen.

2b) Ihr schießt auf die rechte Wache, die mit ihrer Waffe auf euch zielt. Auf diese Weise wird zwar niemand verletzt, allerdings müsst ihr im Laufe des Kapitels mit dem Eintreffen eines SWAT-Teams rechnen.

3) Ihr könnt eine List vortäuschen und euch dann wie ein Idiot verhalten. Kein Scherz: Wählt die Option der List, geht zu den Wachen und tut einfach gar nichts. Daraufhin stürmt North genervt an euch vorbei und tötet die linke Wache, die just in dem Moment per Smartphone nach Hilfe ruft. Die rechte Wache wird ebenfalls ohne euer Zutun erschlagen, allerdings erst nachdem sie Simon angeschossen hat. Langer Rede, kurzer Sinn: Mit dieser “Taktik“ lockt ihr Verstärkung in Form eines SWAT-Teams an UND müsst mit einem verletzten Simon weiter spielen.

Sollte Simon im Zuge eurer Entscheidung verletzt worden sein, dann helft ihm auf die Beine. Er ist zwar angeschlagen, aber noch lebt er und kann weitermachen.

Hinter der nächsten Tür folgt ein schmaler Korridor, der euch zum Eingang des Übertragungsraums führt. Dort klingelt ihr einfach, woraufhin sich sogleich die Tür öffnet. Haltet die Menschen mit eurer Waffe in Schach und schickt die Androiden weg, woraufhin einer der Techniker flüchten will. Jetzt müsst ihr entscheiden, ob...

1) … ihr den Mann tötet. Damit vergießt ihr Blut, was im späteren Verlauf des Kapitels einen schlechten Eindruck bei der öffentlichen Meinung hinterlässt.

2) … ihr den Mann verschont. Pazifisten können den Kerl natürlich laufen lassen, jedoch müssen sie dafür etwas später mit dem Anrücken eines SWAT-Teams rechnen.

Geht so oder so zur Mitte des Raums, um die von euch gewünschte Übertragung zu starten. Markus entfernt seine menschliche Haut, woraufhin er wie ein echter Android ausseht, und beginnt seine Rede. Ihr könnt bereits überlegen, ob ihr lieber friedliche oder konfrontationsbereite Androiden sein wollt. Allerdings ist dies nur eine Tendenz, die ihr bis zum Ende beliebig korrigieren dürft.

  1. Entscheidet zuerst, ob ihr ruhig oder entschlossen beginnen wollt.

  2. Danach fordert ihr Anerkennung, das Ende der Sklaverei, gleiche Rechte oder Redefreiheit.

  3. Ihr verlangt als Nächstes Gerechtigkeit, das Ende der Segregation, Recht auf Arbeit oder allgemeines Wahlrecht.

  4. Ihr wünscht Recht auf Besitz, Mittel der Reproduktion oder ein Territorium.

  5. Abschließend entscheidet ihr erneut, ob ihr friedlich oder entschlossen sein wollt.

Je freundlicher und gewaltfreier ihr antwortet, desto besser ist dies für die öffentliche Meinung. Besonders ausschlaggebend ist eure letzte Antwort, weil sie den allgemeinen Tonfall bestimmt.

Flucht aus dem Stratford Tower

Nach der Rede kommt es darauf an:

1) War die Tür im Serverraum verschlossen, habt ihr die Wachen am Rufen von Verstärkung gehindert und den panisch flüchtenden Techniker aufgehalten? Dann sollte kein SWAT-Team anrücken und ihr könnt in aller Ruhe über die Treppe in der hinteren linken Ecke auf das Dach des Gebäudes gehen.

2) Habt ihr jedoch versehentlich die Tür im Serverraum offen gelassen, hat eine der Wachen Verstärkung gerufen oder habt ihr den panisch flüchtenden Techniker verschont? Dann taucht just nach dem Ende eurer Rede ein SWAT-Team auf und schießt als allererstes Simon an – egal ob er bereits verletzt war oder nicht. Damit sinkt leicht euer Ansehen bei Jericho. Zudem müsst ihr entscheiden, ob ihr rasch mit North und Josh die Treppe hinauf zum Dach flieht oder Simon versucht zu retten. Ihr könnt euch letzteres ruhig erlauben und müsst dafür nur eine Taste mehrfach drücken.

Simons Schicksal

Oben auf dem Dach gibt es nun zwei Möglichkeiten, was passiert:

1) Wurde Simon nicht angeschossen? Dann lauft einfach zu viert zum Geländer und springt vom Tower.

2) Wurde Simon angeschossen, egal ob von den beiden Wachen oder dem SWAT-Team? Dann versagen seine Beine, weshalb er nicht mehr laufen kann. Ihr müsst euren Kameraden entweder liegen lassen oder töten, in der Hoffnung dass die Polizei nicht mehr seinen Speicher auslesen kann. Entscheidet ihr euch für das Töten, dann müsst ihr dies zweimal bestätigen.

Egal ob ihr Simon verschont oder umbringt: Rennt abschließend zum Gelände und springt vom Stratford Tower.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel