Preview - Die Siedler IV : Die Siedler IV

  • PC
Von Kommentieren
Die Siedler IV

Blue Byte hat sich dazu entschlossen, die Speerkämpfer aus dem Spiel zu nehmen und dafür jedem Volk eine weitere Spezial-Einheit zu verpassen. Die Römer bekommen dafür Sanitäter, um während eines Kampfes vor Ort seine Leute auf Vordermann zu bringen. Bei den Mayas werden es Einheiten sein, die mit Pusterohr und Lähmpfeilen die Gegner außer Gefecht setzen. Die starken Wikinger haben dagegen Axtkämpfer (nein, nicht Holzfäller!). Diebe und Pioniere werden weiterhin zu euerer Gefolgschaft zählen. Zusätzlich soll es noch Saboteure geben, mit denen ihr gegnerische Gebäude rasch zum Einsturz bringen könnt. Quasi als Gegenmaßnahme besteht jedoch die Möglichkeit, seine Bauten mit Fallen zu beschützen.

Auch schwere Artillerie wird es im vierten Teil geben. Die Römer behalten ihr Katapult, die Mayas werden Feuerspucker besitzen und die Wikinger mit einem massiven Hammer durch die Gegend ziehen. Als grosse Neuerung stehen aber auch Kriegsschiffe zur Verfügung, um vor allem im Mehrspieler-Modus für Gefechte und Überraschungen zu sorgen.
Ungeklärt sind noch die Zaubersprüche der Priester, die im neuen Teil etwas stärker ausfallen sollen und ebenfalls für vielleicht entscheidende Wendungen und Magierduelle sorgen können.

Die Siedler IV

Jedem Betrachter der Screenshots fällt sofort auf, dass die grafische Darstellung an den dritten Teil anlehnt, aber wesentlich detaillierter ausfällt. Laut Karsten Köper, Q/A & Customer Support Manager, handelt es sich dennoch um eine komplett neue Engine. Alle Objekte sind neu entworfen und bis ins kleinste Detail liebevoll gestaltet. Mehr Bewegung ins Spiel kommt durch eine grosse Anzahl an Animationen, wie beispielsweise der Bäume, Grashalme und des Wassers. Der Wuselfaktor wird durch den technisch sehr gut umgesetzten stufenlosen Zoom (über das User-Interface oder mittels Wheel-Maus) erhöht, mit dem man seine Siedlung "hautnah" betrachten kann.

Auf vielfachen Wunsch der Siedler-Fans, wird es wieder einen Jäger und zugehöriges Wild geben. Fest stehen bereits Hasen, Rehe, Wildschweine und Vögel. Eine weitere erfreuliche Nachricht ist die Tatsache, dass es eine Vielzahl von übersichtlichen Statistiken geben wird.

Die Siedler IV

Ebenfalls auf Wunsch wird das Wegesystem modifiziert. Die Siedler gehen weiterhin die kürzesten Wege, aber je öfter ein Pfad benutzt wird, desto besser wird er ausgebaut. So gibt es dann Wege und Strassen, auf denen der Verkehr erheblich schneller vonstatten geht. Mit Eselskarren soll der Warentransport wesentlich effektiver ausfallen als beim Vorgänger. Werkstätten und Häfen werden erweitert und mehrere Siedler werden in einer Werkstatt gleichzeitig arbeiten können. Die Edelsteine aus dem dritten Teil fallen weg und Granitminen werden wieder eingeführt.

Bei "Die Siedler 4" wird es Online-Mehrspieler-Modi geben. Gespielt wird ähnlich wie bisher auf Mehrspieler - Maps in reichlichen Variationen. Hinzu kommen "Wettsiedeln" und der Kooperativmodus gegen das dunkle Volk oder auf ein bestimmtes gemeinsames Ziel hin. Neben einer neuen Lobby mit vielen neuen, teils geforderten Features, wie "Gedanken mitteilen", "Voice-Chat" oder private Räume, erwartet euch weiterhin ein Weltranglistensystem mit verschärften Regeln.

 

Fazit

von Jan Krause
"Die Siedler IV" von Blue Byte baut auf erfolgreichen Elementen der Vorgänger auf und wird die Fans nicht enttäuschen. Mit großer Vorsicht versuchen die Programmierer den Spielspaß (und "Knuddelfaktor") zu erhöhen und auf die Wünsche der Kunden einzugehen. Dank liebevoll gestalteter Grafiken, verbesserten Animationen und letztlich dem Zoom, scheint dies auch zu gelingen. Inwiefern das Gameplay von den Änderungen profitieren wird, können wir aber erst anhand einer spielbaren Version berichten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel