Komplettlösung - Far Cry 5 : Komplettlösung: Alle Story-Missionen, Helfer, Spezialisten und Verstecke

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Far Cry 5 Komplettlösung: Pater Jerome: Die Seiten wechseln

Pater Jerome braucht wieder eure Hilfe: Laut den Bewohnern der Woodson-Farm, die ihr gerettet habt (siehe Der gute Samariter), ist einer der Kultisten aus der Sekte ausgetreten und möchte nun auf Seiten der Rebellen kämpfen. Er hat sich ganz im Nordosten von Holland Valley im Trailer Park am Silver Lake verschanzt.

Dort warten bereits ein paar Kultisten auf euch, die es auf den Überläufer abgesehen und das Gebäude im Südwesten des Trailer Parks im Auge haben. Zwei der Gegner halten sich vornehmlich im Westen auf. Ihr könnt den einen von hinten erledigen, euch hinter einem der zahlreichen Zäune verstecken und den anderen eliminieren, sobald er seinen Kameraden entdeckt.

Auf der Südseite des belagerten Gebäudes stehen ebenfalls zwei Schurken, die ihr heimlich von hinten ausschalten könnt. Achtet jedoch zuvor auf das Gebiet im Osten, wo ab und an ein patrouillierender Gegner erscheint. Den könnt ihr dann ausknipsen, wenn er ebenfalls über die Leichen seiner Freunde stolpert.

Für die verbleibenden Gegner im Westen und im Norden reicht es, wenn ihr um das gesamte Gebäude lauft und sie zum offenen Kampf herausfordert. Danach redet ihr mit dem Anführer bei der Zielmarkierung und sollt kurz darauf den Überläufer, der sich im Haus befindet, gegen weitere Angreifer beschützen.

Die Kultisten fallen in mehreren Wellen über euch her. Sie greifen zunächst von Norden an, danach halb von Norden sowie halb von Süden und zum Schluss ausschließlich von Süden. Eine gute Position für euch ist das Dach des Gebäudes, auf das ihr am besten von der Nordseite steigt. In der Mitte befindet sich eine Lüftungsanlage, die sich prima als Deckung eignet.

Konzentriert euch zuerst auf die Nordseite, bis laut Gegnerradar Gefahr von Süden droht. Danach wechselt ihr die Seite und nehmt die Südseite ins Visier. Sollte einer der Gegner durch eure Verteidigung brechen und zum Überläufer gelangen, dann müsst ihr ihm rasch ins Haus folgen und ihn K.O. schlagen. Keine Bange: Euch steht dafür relativ viel Zeit zur Verfügung, weil die Gegner den Überläufer nicht töten und “nur“ entführen wollen.

Habt ihr alle Angreifer abgewehrt, dann müsst ihr den Überläufer in Sicherheit bringen. Genauer: Ihr müsst ihn nehmen und in Richtung Osten zu einem Boot schleppen. Das ist alles andere als einfach, weil inzwischen noch mehr Kultisten eintreffen, ihr nicht rennen könnt und obendrein auf eure Handfeuerwaffe angewiesen seid. Mit einem Mann auf den Schultern ist es nun mal schwer, mit einem Schnellfeuergewehr durch die Gegend zu rennen.

Ungeduld bringt euch rein gar nichts, weshalb ihr am besten noch einen Gang zurückschraubt und euch schleichend bewegt. In geducktem Zustand sehen euch eure Gegner nämlich nicht so leicht, was viel entscheidender als Geschwindigkeit ist. Zudem hilft es, wenn ihr euch zuerst so weit wie möglich nach Norden begebt und in einem Bogen zum Boot lauft. So weit wie möglich bedeutet: Bis euch das Spiel davor warnt, das Missionsgebiet zu verlassen.

Sobald ihr das Wasser erreicht, müsst ihr zum Steg marschieren. Bedenkt, dass ihr mit dem Überläufer auf euren Schulter weder schwimmen noch klettern könnt. Ihr müsst deshalb zum vorderen Ende des Stegs laufen, damit ihr ihn betreten und zum Boot gehen könnt.

Der Rest ist ein Kinderspiel: Legt den Überläufer ab und kehrt zurück an Land, um die verbleibenden Kultisten zu töten. Dafür eignet sich das am besten das Geschütz, das vor dem Steg installiert ist.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel