Komplettlösung - Far Cry 5 : Komplettlösung: Alle Story-Missionen, Helfer, Spezialisten und Verstecke

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Far Cry 5 Komplettlösung: Larry Parker - Gefährliche Begegnungen

Larry glaubt nicht nur an ominöse Abhörmethoden, sondern natürlich auch an grüne Männchen aus dem All. Ihr sollt euch zu den Kornkreisen im Südwesten begeben und nach außerirdischen Objekten Ausschau halten.

Das Muster im Korn besteht aus mehreren Kreisen. Der ganz im Südosten ist von drei Gegnern besetzt, darunter einem mit Flammenwerfer. Ihr müsst letzteren so schnell wie möglich bezwingen, bevor er die Felder in Brand setzt. Das erste gesuchte Objekt liegt im übrigen mitten in dem Kreis, direkt hinter einer toten, weißen Kuh.

Südwestlich der Kornkreise stehen mehrere Silos. Auf dem höchsten sichtet ihr ebenfalls ein Objekt - doch wie kommt man da heran? Es gibt keinen Ankerpunkt für den Kletterhaken und die einzige Leiter reicht nicht weiter genug nach unten. Jedoch hängt sie ungefähr auf der Höhe, bis wohin die kleinen Silos reichen. Ihr müsst also auf eben diese klettern und von Silo zu Silo springen, um zur Leiter zu gelangen. Am oberen Ende der Leiter könnt ihr das Silo betreten und durch die Lücken über euch steigen. Die letzte Leiter führt euch schlussendlich zum zweiten Objekt.

Auf dem kleinen Kornkreis ganz im Nordwesten liegt das dritte Objekt. Es wird von drei Truthähnen (!) bewacht, die zwar nicht sehr stark, aber durchaus angriffswütig sind. Ihr müsst sie deshalb töten, bevor ihr das Objekt nehmen könnt.

Noch weiter im Nordwesten steht ein großer, explosiver Silo. In seiner Nähe spielt ein Hund mit dem vierten Objekt. Und nein: Ihr müsst den armen Wau-Wau nicht töten. Es reicht, wenn ihr ihm schleichend folgt und das Objekt nehmt, wenn er es fallen lässt.

Nicht von dieser Welt

Larry ist von den Alien-Artefakten begeistert (siehe Gefährliche Begegnungen) und möchte nun seinen Teleporter mit Energie versorgen. So viel Energie, dass er seine Freundin Anne im fernen Weltraum erreicht. Na dann...

Die nötige Energie gibt es im Hilgard-Elektrizitätswerk, das im Norden von Larrys Behausung steht. Die Zielmarkierung führt euch zu einem kleinen Häuschen ganz im Südwesten des umzäunten Bereichs, den ihr wiederum durch das Loch auf der Südseite betreten.

Die Ruhe ist trügerisch, denn sobald ihr im Häuschen den Hebel zieht, löst ihr unter anderem einen Alarm aus. Es dauert nicht mehr lange, bis im Norden zahlreiche Gegner erscheinen und euch die Hölle heiß machen. Weil es wirklich viele sind, die eintrudeln, raten wir zu einer gewagten Taktik: Beeilt euch!

Ihr sollt fünf weitere Schalter betätigen: einen im Südwesten, einen im Südosten, einen im Nordosten, einen im Süden und einen im Zentrum. Ihr müsst die von uns aufgeführte Reihenfolge einhalten, weshalb ihr zuerst die drei in den Ecken hängenden Schalter abklappert.

Die drei hängen alle gut einen Meter über dem Boden, weshalb ihr einfach nur von einem zum nächsten rennen müsst. Für die anderen beiden begebt ihr euch auf die Gerüste, die im Süden und im Zentrum stehen. Zum Glück sind sie miteinander verbunden: Das Gerüst im Süden erreicht über eine Leiter und von dort gelangt ihr per Seilrutsche zum Gerüst im Zentrum. Dort wartet noch eine Rutsche auf euch, mit der ihr zu einem Gebäude am äußeren Rand gelangt und über den Zaun springen könnt.

Wie gesagt: Wenn ihr schnell genug seid und euch nicht verhaspelt, dann könnt ihr die fünf Schalter ziehen, ohne auch nur einen Schuss abzugeben. Die Gegner sollten jedenfalls erst eintrudeln, kurz nachdem ihr den dritten gezogen habt.

Der Rest der Mission ist simpel: Kehrt zurück zu Larry, redet mit ihm und drückt den Knopf bei der neuen Zielmarkierung, um ihn ins All zu teleportieren. Zumindest bleiben von ihm seine Schuhe und eine Magnopulser-Waffe übrig, die ihr beide zur Belohnung einsteckt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel