News - Fear the Wolves : PUBG bekommt neuen Konkurrenten von den S.T.A.L.K.E.R.-Machern

  • PC
Von Kommentieren

Fear the Wolves, ein First-Person-Battle-Royale-Shooter der ehemaligen S.T.A.L.K.E.R.-Entwickler wurde heute angekündigt. Handlungsort ist das verstrahlte Tschernobyl.

PlayerUnknown's Battlegrounds bekommt einen weiteren Konkurrenten. Neben Fortnite und einigen anderen springt nun ein weiterer Titel auf den Battle-Royale-Trend auf. Vostok Games, die Entwickler von Survarium und ehemalige Schöpfer der S.T.A.L.K.E.R.-Reihe haben Fear the Wolves angekündigt, das sich durch einen besonderen Kniff von den bereits etablierten Titeln abheben möchte. Da der Handlungsort das atomverseuchte Tschernobyl ist, wird Strahlung ein elementarer Bestandteil des Gameplays sein.

Noch sind die Details zu dem Battle-Royale-Shooter dünn, wir wissen jedoch, dass sich Fear the Wolves bereits "seit einigen Monaten" in Entwicklung befinden soll und auch einen Singleplayer-Modus und Squads haben wird. Wie andere Genrevertreter wird dieser neue Titel mit 100 Spielern auf ein und derselben Karte gespielt.

S.T.A.L.K.E.R.-Fans werden mit den Anomalien des Spiels und dem konstanten Wetterwechsel vertraut sein. Auch einen Tag-Nacht-Zyklus wird es geben. Fear the Wolves wird für PC und Konsolen erscheinen und für Ersteren im Laufe des Jahres in die Early-Access-Phase starten.

Gameswelt News - Sendung 06.02.2018
Gameswelt News vom 06.02.2018: Red Dead Redemption 2, Borderlands 3, PUBG und Nintendo Direct

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel