News - Gears of War : Gerücht: Drei neue Spiele auf der E3

  • PC
  • One
Von Kommentieren

Geht Microsoft auf der E3 aufs Ganze, was Gears of War betrifft? Gerüchte deuten darauf hin, dass es gleich drei neue Spiele für die Xbox One geben könnte - inklusive eines Battle-Royale-Ablegers.

Gears of War zählt seit langer Zeit zu den wichtigsten exklusiven Spielemarken auf den Xbox-Plattformen. Das will Microsoft angeblich auf der diesjährigen E3 2018 in Los Angeles unterstreichen. Wie die für gewöhnlich gut informierten Kollegen von Polygon in Erfahrung gebracht haben wollen, sollen die Redmonder die Ankündigung von bis zu drei neuen Teilen planen.

Unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle wollen die englischsprachigen Kollegen unter anderem erfahren haben, dass die Marke das derzeit so populäre Battle-Royale-Genre aufgreifen wird. Ein neues Spin-Off soll sich ausschließlich diesem Genre widmen.

Daneben wird Microsoft wohl auch mit Gears of War 5 den nächsten Serienteil ankündigen; dass sich dieser bereits in Entwicklung befindet, war schon durch eine Stellenausschreibung publik geworden. Bis dato steht die Ankündigung dieses Teils aber aus, was sich am Wochenende ändern könnte.

Und das dritte neue Spiel? Dabei handelt es sich angeblich um einen Echtzeit-Strategieableger handeln, der mit Halo Wars vergleichbar sein soll. Wenn schon das eigentliche Shooter-Franchise Halo zwei derartige Spiele spendiert bekam, warum also nicht auch Gears of War?

Ob es wirklich so kommt, bleibt abzuwarten, grundsätzlich ergeben die Gerüchte aber Sinn. Gears of War 5 scheint der Titel zu sein, der am sichersten das Licht der Welt erblickt. Und auch ein Battle-Royale-Spin-Off ist in Anbetracht der derzeitigen Genre-Popularität ein logischer Schritt. Solange die offizielle Bestätigung noch aussteht, solltet ihr die Meldung aber wie immer strikt als Gerücht einordnen.

Gears of War 4 - Xbox One X Enhanced Trailer
In einem neuen Trailer werden die Optimierungen von Gears of War 4 für die Xbox One X näher vorgestellt und thematisiert.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel