News - H1Z1 : Spielt den PUBG-Konkurrenten kostenlos!

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Noch bevor PlayerUnknown's Battlegrounds oder Fortnite: Battle Royale groß wurden, schlug sich H1Z1 wacker am Markt der Battle-Royale-Shooter. Wer den Titel bislang noch nicht gespielt hat, bekommt nun kostenlos die Möglichkeit dazu.

Das Zombie-Survival-Spiel H1Z1 hat in der Folgezeit ja auch mit H1Z1: King of the Kill einen Battle-Royale-Modus erhalten, der durchaus populär ist. Das eigentliche Survival-Spiel heißt mittlerweile nur noch Just Survive, während H1Z1 nur noch das Battle-Royale-Modul abbildet. Dennoch haben in diesem Genre mittlerweile natürlich PUBG und Fortnite: Battle Royale das Sagen. Wer sich H1Z1 dennoch einmal sehen möchte, bekommt nun kostenfrei die Möglichkeit dazu.

Die Entwickler haben über die offizielle Webseite angekündigt, dass das Spiel eine kostenlose Free-to-Play-Version erhalten wird, die zeitlich begrenzt zur Verfügung steht. Der Startschuss fällt am heutigen 14. Dezember um 19:00 Uhr, anschließend könnt ihr den Titel bis zum 21. Dezember eine Woche lange umsonst ausprobieren. Enthalten ist dabei das vollständige Spielerlebnis.

H1Z1 war einst als eher mäßiger DayZ-Klon bezeichnet worden, bis der bis dahin wirklich unbekannte Brendan "PlayerUnknown" Greene eine Battle-Royale-Modifikation designte, die später so populär wurde, dass diese eben nun die Kernerfahrung von H1Z1 ist. Greene selbst widmet sich in der Folgezeit dann dem mittlerweile ja extrem populären PlayerUnknown's Battlegrounds, so dass beide Spiele nebeneinander existieren.

Die kostenfreie Version von H1Z1 steht ab heute Abend als Download via Steam bereit. Passend dazu gibt es auch eine Verkaufsaktion, so dass ihr euch die Vollversion mit einem Rabatt von satten 75% sichern könnt. Alle Spielfortschritte dürfte ihr beim Kauf natürlich übernehmen.

H1Z1: King of the Kill - November Update Developer Trailer
Der Battle-Royale-Titel H1Z1: King of the Kill hat gestern in einem neuen Update eine frische Karte sowie tägliche Herausforderungen spendiert bekommen. Darüber

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel