News - Kingdom Come: Deliverance : Patch-Alarm: So geht es weiter mit den Updates

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Kingdom Come: Deliverance hatte zum Launch mit einer ganzen Reihe von Bugs und technischen Problemen zu kämpfen, kam bei den Fans aber dennoch gut an. Die Entwickler arbeiten an weiteren Updates fürs Spiel.

Das ambitionierte Mittelalter-Rollenspiel der tschechischen Warhorse Studios unter der Leitung von Mafia-Schöpfer Daniel Vávra bekommt ein Pflaster nach dem anderen. Der kürzlich für den PC veröffentlichte Patch 1.3, der eine ganze Reihe von Fehlern behob und einige Gameplay-Mechaniken veränderte, wurde nun auch für die Versionen für PS4 und Xbox One zertifiziert und sollte demnach in Kürze zur Verfügung stehen.

Ein Ende der Updates ist damit aber noch lange nicht in Sicht. Vávra äußerte sich soeben auf Twitter zu den weiteren Planungen. Demnach soll Anfang kommender Woche bereits ein weiterer Patch 1.3.4 für die PC-Version des Spieles erscheinen. Darin sollen einige Zufallsereignisse gefixt und einige neue Features hinzugefügt werden. Eine Woche später soll die Version 1.4 erscheinen, bestückt mit weiteren Bugfixes und "cool new stuff".

Abgesehen davon arbeitet das Studio offenbar noch an weiteren Inhalten, wobei es sich vor allem um die noch nicht implementierten Kickstarter-Ziele handelt. Features wie ein Hund als Begleiter sowie Quests mit einem weiblichen Charakter und Turniere sind noch nicht vom Tisch, würden aber noch einiges an Zeit benötigen. Derzeit stünde die weitere Fehlerbehebung und Optimierung des Rollenspiels im Vordergrund.

Weitere Infos zum Spiel findet ihr in unserem Test zu Kingdom Come: Deliverance und unserer umfangreichen Komplettlösung.

Bogenschießen in Kingdom Come: Deliverance - Realität vs. Spiel - Felix macht den Test
In Kingdom Come: Deliverance spielt das Bogenschießen eine wichtige Rolle. Felix geht dem ganzen auf den Grund und schaut sich an wie realistisch das Bogenschie

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel