Preview - Kingdom Hearts HD 2.8 Final Chapter Prologue : Ein bisschen schon Kingdom Hearts 3

  • PS4
Von Kommentieren

Lange müssen Fans nicht mehr warten, bis sie auch das letzte HD-Remaster der umfangreichen Kingdom-Hearts-Serie ihr Eigen nennen können. Im Januar erscheint die vorerst letzte neue Sammlung aus Kingdom Hearts: Dream Drop Distance HD, einem HD-Zusammenschnitt der Geschichte aus Kingdom Hearts X sowie dem völlig neuen Prequel-Sequel Kingdom Hearts 0.2 Birth By Sleep: A Fragmentary Passage. Wir konnten vorab einen kurzen Blick auf die neuen HD-Versionen werfen.

Kenner der ursprünglichen 3DS-Version von Dream Drop Distance werden sich schnell heimisch fühlen. Am Spielverlauf selbst hat sich nicht viel geändert, nur die Touchscreen-Steuerung wurde geändert. Die Realitätswandel, mit denen man verschiedene Spezialaktionen an Gegnern und Umgebungsobjekten ausführen kann und die man vorher mit dem Touchscreen des 3DS ausführen musste, wurden auf die Steuerung mit handelsüblichen Controllern angepasst.

Dafür glänzt das Spiel jetzt allerdings in HD-Texturen und läuft außerhalb von Zwischensequenzen konstant mit 60 Bildern pro Sekunde. Die höhere Bildrate sorgt nicht nur für ein wesentlich flüssigeres und angenehmeres Spielgefühl, sondern auch für ein insgesamt hübscheres Bewegtbild. Es ist schön zu sehen, dass die Entwickler ordentlich Arbeit in die grafische Qualität gesteckt haben und Dream Drop Distance HD nicht nur ein hochskaliertes 3DS-Spiel ist.

Ein Ausblick auf das, was sein könnte

Eigentlicher Star des Bundles ist allerdings das Minisequel zu Kingdom Hearts: Birth by Sleep. Hier helft ihr der aus besagtem Spiel bekannten Heldin Aqua, ihre Reise durch das Reich der Dunkelheit zu überstehen. Das Besondere dabei ist, dass A Fragmentary Passage bereits auf der Technologie des kommenden Kingdom Hearts 3 basiert. So erhaltet ihr nicht nur eine weiter ausgearbeitete Story, sondern auch einen kleinen Ausblick auf den lange erwarteten dritten Teil.

Während das Spiel zwar nur mit 30 Bildern pro Sekunde läuft, befindet sich die grafische Qualität auf einem Niveau, das durchaus mit den vorgerenderten Zwischensequenzen aus den Vorgängern mithalten kann. Hier und da treten noch Ruckler auf, aber insgesamt gab es bisher kein anderes Spiel der Serie, das mit einem derart schönen und detaillierten Grafik-Design außerhalb von Zwischensequenzen aufwarten konnte.

In der Vorschauversion mussten wir eine von der Dunkelheit übernommene Stadt erkunden und einen Weg in ein mysteriöses Schloss finden, während wir uns mit den aus der Serie bekannten Herzlosen auseinandersetzten. Das Gameplay wurde fast vollständig aus Birth by Sleep übernommen - mit einigen kleinen Änderungen, die, wenn man sich die bisher erschienenen Trailer ansieht, in Kingdom Hearts 3 wohl ähnlich umgesetzt werden.

  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 1
  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 2
  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 3
  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 4
  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 5
  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 6
  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 7
  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 8
  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 9
  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 10
  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 11
  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 12
  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 13
  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 14
  • Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue - Screenshots - Bild 15

Bekannte Fähigkeiten aus Birth by Sleep, wie der Multifokus oder Ars Magica, der Spezialangriff der Protagonistin Aqua, sind zwar vorhanden, das Aktionsmenü selbst orientiert sich aber eher an Kingdom Hearts 2, inklusive der bekannten Quick-Time-Events mit der Dreieckstaste. Statt eines ausgerüsteten Fähigkeitendecks hat man also wieder ein ganz klassisches Kommandomenü, wie man es aus den Vorgängern kennt.

A Fragmentary Passage gibt auf jeden Fall bereits einen interessanten Einblick in das, was Kingdom Hearts 3, wenn es denn irgendwann erscheint, mal werden könnte. Zum dritten Teil des Bundles, Back Cover X, können wir noch nichts sagen. Es ist aber davon auszugehen, dass der HD-Film die Geschehnisse von Kingdom Hearts χ ähnlich flott zusammenfasst wie schon Kingdom Hearts 358/2 Days und Kingdom Hearts Re:Coded in den vorherigen Spielesammlungen. Für Fans ist Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue auf jeden Fall ein absoluter Pflichttitel.

Fazit

Dennis Kröner - Portraitvon Dennis Kröner
Mehr Kingdom Hearts geht nicht

Bald ist es also so weit und die letzte große Spielesammlung (wenn man mal vom PS4-Port von HD 1.5 und HD 2.5 absieht) vor dem vorerst letzten großen Teil der Serie erscheint. Square-Enix hat glücklicherweise auch in das Remaster von Dream Drop Distance und die komplett neuen Miniepisode zu Birth by Sleep genauso viel Arbeit wie in die vorherigen Bundles gesteckt. Dream Drop Distance HD überzeugt durch eine aufgehübschte Optik und die wahnsinnig flüssigen 60 Bilder pro Sekunde, während A Fragmentary Passage uns einen kleinen Ausblick auf Kingdom Hearts 3 und einige interessante neue Storyelemente gewährt.

Ich bin mir sicher, dass jeder Fan der Serie mit Kingdom Hearts HD II.8 Final Chapter Prologue absolut zufrieden sein wird. Jetzt fehlt nur noch ein Release-Termin für Kingdom Hearts 3, aber der wird sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen - oder, Square Enix? Bitte?

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel