Preview - Life is Strange 2 : Frisch von der gamescom: Unsere ersten Eindrücke

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Life is Strange und die gamescom verbindet eine gemeinsame Vergangenheit. Das Adventure trat 2014 in Köln in das Licht der Öffentlichkeit und eroberte rasch die Herzen der Fans. Nach dem Prequel Life is Strange: Before the Storm und dem kostenlosen Ableger The Awesome Adventures of Captain Spirit warteten viele auf die Enthüllung des zweiten Teils. Diese erfolgte im Kölner Residenz Kino vor der versammelten Fachpresse im Vorfeld der gamescom 2018!

Life is Strange ist mehr als Arcadia Bay und auch mehr als Chloe und Max. DONTNOD Entertainment geht es bei der Fortsetzung seines preisgekrönten Abenteuers vor allem darum, Tugenden wie etwa das spannende Storytelling oder auch die Einbindung eines packenden Soundtracks fortzuführen. Kein Wunder also, dass Life is Strange 2 nicht nur neue Hauptcharaktere, sondern auch einen frischen Schauplatz und bislang noch unbekannte übernatürliche Kräfte bieten wird.

Teenager-Probleme

Das Spiel beginnt in den Vororten Seattles. Hier scheint die Welt noch in Ordnung: Kinder spielen auf den Straßen, amerikanische Flaggen wehen im Wind und Waschbären suchen in Mülltonnen nach Futter. Die Menschen scheinen nicht reich, dafür aber glücklich zu sein. Teenager Sean Diaz lebt gemeinsam mit seinem gutmütigen Vater und seinem kleinen Bruder Daniel in einem schlichten, aber dennoch gemütlichen Haus.

Auf dem Heimweg von der Schule spricht Sean mit seiner besten Freundin Lyla über die anstehende Halloween-Party. Er ist aufgeregt, denn dort hat er ein Date mit seinem Schwarm Jen. Wie schon im Vorgänger setzt auch Life is Strange 2 auf teils komische, teils liebenswerte Dialoge, in denen es vor allem um die Gefühle und Beziehungen der Protagonisten untereinander geht. Erneut wählt ihr dynamisch zwischen Gesprächsoptionen und beeinflusst damit das Verhältnis und die Reaktionen der Figuren.

  • Life is Strange 2 - Screenshots - Bild 1
  • Life is Strange 2 - Screenshots - Bild 2
  • Life is Strange 2 - Screenshots - Bild 3
  • Life is Strange 2 - Screenshots - Bild 4
  • Life is Strange 2 - Screenshots - Bild 5

Im Plausch mit Seans Vater schnorrt der Teenager beispielsweise Geld. Als Sean gefragt wird, ob er damit Alkohol und Gras kaufen wolle, könnt ihr das entweder bejahen oder mit „Nur ein bisschen Halloween-Zeugs“ abtun. In der Demo ist der Heranwachsende ehrlich und kassiert dafür auch glatt 40 Dollar ein.

Die Geschichte zweier Brüder

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen die Brüder Sean und Daniel. Ihr kontrolliert ausschließlich den älteren Geschwisterteil. Daniel dagegen agiert eigenständig und lernt sogar im Verlauf des Spiels durch eure Entscheidungen dazu. Der Kleine ist ein wirklich liebenswerter Charakter. Passend zu Halloween bastelt er an seinem eigenen Zombie-Blut und ist auch sonst ein aufgeweckter Bursche, der unheimlich in Lyla verknallt ist. Das Konfliktpotenzial zwischen Sean und Daniel zeigt sich aber schon, als Sean mit seiner besten Freundin wegen der Party skypen will. Daniel drängt sich dazwischen und wird entsprechend ruppig des Feldes verwiesen.

Seine hibbelige Art bringt den Jungen in Probleme. Nach dem Rauswurf spielt er im Garten und gerät mit dem Nachbarsjungen Brett aneinander. Sean kommt heraus und will seinem kleinen Bruder helfen. Erneut ist es an euch, ob ihr Daniel beschuldigt oder ihn vor dem Angreifer verteidigt. Als Brett schließlich vorgibt, dass die beiden so unausstehlich sind, dass ihre Mutter einfach abhauen musste, reicht es Sean. Er schlägt zu und im Verlauf der Rangelei stürzt Brett unglücklich auf einen Stein. Ein zufällig vorbei kommender Polizist richtet sofort seine Pistole auf Sean – die Situation eskaliert. Der Vater kommt hinzu und geht zu Boden, als sich ein Schuss löst.

Danach folgt das serientypische, übernatürliche Element: Plötzlich schleudert es den Cop zurück und das Bild wird schwarz. Als Sean wieder zu sich kommt, steht das Polizeiauto in Flammen, sein Vater liegt tot am Boden. Die einzige Option: Eine schnelle Flucht nach Mexiko mit Brüderchen Daniel.

Life is Strange 2 - gamescom 2018 Reveal Trailer
DONTNOD hat zum Beginn der gamescom in Köln den ersten vollwertigen Trailer zum Sequel Life is Strange 2 präsentiert.

Musik, Entscheidungen und eine neue Grafik-Engine

Life is Strange 2 erzählt eine Roadtrip-Geschichte. Daniel und Sean müssen sich ihren Weg nach Mexiko bahnen und machen dabei an verschiedenen Orten Halt. In der Demo befinden sie sich etwa auf einer Landstraße und campen schließlich im Wald. Das Spiel basiert diesmal auf der Unreal Engine 4 und das sieht man ihm vor allem an der Darstellung der Schauplätze sowie den Lichteffekten an. Die Mimik der Protagonisten wirkt – trotz gewohnt herausragender Sprachausgabe – eher steif und emotionslos.

Im Verlauf kontrolliert ihr ausschließlich Sean und spielt den Aushilfs-Papa. Eure Entscheidungen beeinflussen, wie sich der kleine Daniel später verhält. Stehlt ihr beispielsweise einen Schokoriegel aus einem parkenden Auto, könnte das Daniel später ebenfalls zur Langfingerei verleiten. Besonders gelungen: Daniel läuft nicht auf vorgefertigten Pfaden, sondern besitzt eine eigene künstliche Intelligenz. Entsprechend wuselt er über den Bildschirm, stellt Fragen und entwickelt zunehmend eine eigene Persönlichkeit. Zu diesem Zweck gibt es immer wieder spezielle Interaktionspunkte, bei denen ihr mit Daniel in Kontakt tretet und ihm etwas beibringen könnt.

Wer nun befürchtet, dass sich Life is Strange 2 stark von seinem Vorgänger entfernt, der sei beruhigt. Weite Teile des Autorenteams arbeiten auch am zweiten Teil mit und der Soundtrack stammt erneut aus der Feder von Jonathan Morelli.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel