Komplettlösung

Max Payne 3

Schmerzvolle Lösung

  • PC
  • PS3
  • X360

Neun Jahre ist es her, dass der New Yorker Polizist Max Payne das letzte Mal in Zeitlupe durch gegnerische Kugelhagel flog. Noch immer zerrüttet von den Ereignissen aus Max Payne 2: The Fall of Max Payne begibt er sich mit seinem Freund Passos nach Südamerika, um dort ein neues Leben als Bodyguard zu beginnen. Natürlich kommt es, wie es kommen muss, und ihre Klienten werden alsbald von Verschwörern entführt. Max rasiert sich eine Glatze, lädt durch und jagt im kunterbunten Touristenhemd hinterher. Wir helfen euch durch die sengende Hitze Sao Paolos und verraten euch zudem die Fundorte aller Extras. Notiert sind alle goldenen Waffenteile, alle Indizien und alle drei spielbaren Klaviere.

Max Payne 3 ist ein sehr rasantes Action-Spiel, dennoch solltet ihr euch öfters in Geduld üben. Weit entfernte Gegner lassen sich nach kurzer Wartezeit leichter treffen, da sie stets näher kommen und dafür jedes Mal ihre sichere Deckung verlassen. Darüber hinaus kommt es oft vor, dass nach einer erledigten ersten Welle von Gegnern noch eine zweite folgt. Wartet also nach einem erfolgten Gefecht ab, ob noch Nachschub anrückt. Den jeweils letzten Gegner einer aktuellen Auseinandersetzung erkennt ihr an einer eigenen Zeitlupe.

Ob ein in Zeitlupe erschossener Gegner bereits sein Leben gelassen hat, seht ihr anhand seiner Waffe. Sobald ein Gegner seine Waffe fallen lässt, ist er erledigt und benötigt keine weiteren Kugeln mehr. Etwas ungenau ist Max‘ eigene Waffenhandhabung – steht er zu nah an einer Wand, richtet er die Waffe nach oben. Schießt ihr dann, hält er sie weiterhin stur nach oben und schießt planlos in die Decke. Ihr müsst demzufolge Abstand halten oder euch per Tastendruck an die Wand schmiegen.

Komplettlösung Navigation

 -