News - Nintendo Switch : Experten sicher: Nintendo hängt Microsoft ab!

  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Die Switch aus dem Hause Nintendo wurde im ersten Jahr ein größerer Verkaufserfolg, als die Japaner selbst zu träumen wagten. Auch aus diesem Grund prophezeien Experten in diesem Jahr nun endgültig einen Zeitenwechsel im Konsolenkrieg - zum Leidwesen von Microsoft.

Nach dem Debakel mit der Wii U hat Nintendo mit der Switch wieder voll ins Schwarze getroffen, große Verkaufserfolge gefeiert und die Marktanteile Stück für Stück weiter gesteigert. An Platzhirsch Sony mit der PS4 führt bis auf Weiteres noch kein Weg vorbei, allerdings wird Nintendo im noch jungen Jahr 2018 zumindest Microsoft hinter sich lassen. Davon gehen zumindest Experten aus!

Eine neue Analyse zu diesem Thema wurde nun von IHS Markit veröffentlicht. Demnach seien im Jahr 2017 noch rund 10 Milliarden US-Dollar global für Xbox-Hardware, -Software und -Dienste ausgegeben worden. Nintendo lag im vergangenen Jahr noch bei rund 8 Milliarden Dollar, war also durchaus noch ein gutes Stück hinter dem Unternehmen aus Redmond anzusiedeln. Dennoch: Während die Japaner ihren Wert aus 2016 damit in etwa verdoppeln konnten, hatte Microsoft schon letztes Jahr mit einem leichten Rückgang zu kämpfen. Und 2018 wird sich dieser Trend weiter verstärken, so die Analysten.

Auch wenn der weiter anhaltende Erfolg des 3DS sowie der Release des SNES Classic zur Trendwende beigetragen haben, so ist der Hauptgrund für Nintendos Aufschwung eben die Switch, die sich seit dem Release auch deutlich besser verkauft als die Xbox One. IHS Markit geht deshalb davon aus, dass Nintendo in 2018 ein weiteres Wachstum verzeichnen kann und mit Hardware, Software und Diensten in diesem Jahr rund 11 Milliarden Dollar Umsatz einfahren kann. Der Abwärtstrend bei Microsoft gehe indes weiter, so dass die Xbox-Sparte laut Prognosen mit einem Umsatz von 9 Milliarden Dollar einen weiteren Rückgang hinnehmen muss.

Die Experten sind sich aber sicher, dass Sony mit der PS4 die Marktführerrolle wird behaupten können, auch wenn sich die Heimkonsole - ebenso wie die Xbox One - mittlerweile eher am Ende eines Zyklus befindet. Dafür sprechen übrigens auch die Zahlen aus 2017, denn im vergangenen Jahr lag Sony immer noch bei einem Umsatz von deutlich über 20 Milliarden Dollar - also deutlich oberhalb der Werte der Konkurrenz. Zwar wird für 2018 ein Rückgang erwartet, die 20-Miliarden-Marke soll aber wieder geknackt werden.

Der Konsolenmarkt insgesamt soll laut den Prognosen der Experten indes um rund vier Prozent wachsen und 42 Milliarden Dollar einspielen. Das wäre gegenüber 2017 mit 41 Milliarden und 2016 mit 35 Milliarden erneut eine Steigerung.

Nintendo Switch - 1 Year Anniversary Dev Talk Trailer
Anlässlich des ersten Jubiläums seit dem Release der Switch äußert sich hier Shinya Takahashi zum Stand der Dinge.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel