News

Nintendo

Miyamoto äußert Interesse an Ego-Shooter

    Gegenüber Kotaku hat Shigeru Miyamoto überraschenderweise Interesse bekundet, einen First-Person-Shooter zu entwickeln. „Ich würde tatsächlich gerne einen First-Person-Shooter machen, nur leider habe ich keine Zeit", sagte der Mario-Schöpfer im Interview. „Anstatt die notwendigen Fragen 'Welche Art von Waffe habe ich?' oder 'Welche Art von Wirkung hat das auf den Gegner?' interessiert mich die Struktur eines solchen First-Person-Shooters." 

    Weiterhin erklärt Miyamoto: „Dieser in der Theorie dreidimensionale Raum in dem du dich befindest und in der Lage zu sein, sich umzuschauen und zu entdecken - gerade das in Verbindung mit jemand anderem zu machen ist sehr interessant." Dann hoffen wir doch mal, dass der gute Mann demnächst Zeit findet, um sich diesem Projekt zu widmen.

     -