News - NVIDIA : GTX 1050 und GTX 1050 Ti angekündigt

    Von Kommentieren

    Gerüchte gab es schon seit einigen Tagen, nun ist es offiziell: NVIDIA erweitert das Grafikkartenportfolio im unteren Preissegment um die zwei Varianten der GTX 1050.

    Bei den beiden Karten handelt es sich um die GTX 1050, die für einen Preis ab 125 Euro (109 US-Dollar) in den Handel kommen soll, sowie die GTX 1050 Ti ab 155 Euro inkl. Mehrwertsteuer (139 US-Dollar). Beide basieren auf der Pascal-Architektur und sollen flüssiges Zocken bei 60 fps ermöglichen. Ausgehend vom Review-Embargo ist mit einem Release ab dem 25. Oktober zu rechnen.

    Im Gegensatz zu den anderen Modellen wird es zur GTX 1050 dieses Mal keine NVIDIA-eigene Founders Edition geben. Es kommen also ausschließlich Karten von Partnerherstellern wie MSI, ASUS, EVGA, ZOTAC oder Gigabyte in den Handel.

    Die Spezifikationen der beiden Modelle wurden ebenfalls bereits veröffentlicht. So verfügt die GTX 1050 über 640 Shader, 40 Textureinheiten und 32 ROPs. Die GPU arbeitet mit einem Takt von 1.354 MHz (1.455 MHz im Boost). Verbaut sind 2 GB GDDR5-Speicher mit einer Datenrate von 7 Gbps und einem 128-bit-Interface mit 112 GB/s Bandbreite. Als Leistungsaufnahme wird 75 Watt angegeben, die Karte kommt also ohne zusätzliche Stromanschlüsse aus.

    Die GTX 1050 Ti wird etwas mehr Leistung unter der Haube haben mit 768 Shadern, 48 Textureinheiten und 32 ROPs. Die Taktung beträgt hier 1.290 MHz (1.392 MHz Boost). Im Gegensatz zur GTX 1050 sind außerdem vier statt zwei GB GDDR5 verbaut, Interface und Bandbreite entsprechen der 1050. Auch bei der Ti-Version wird die Leistungsaufnahme mit 75 Watt angegeben. Beide Karten verfügen zudem über 1x DisplayPort, 1x HDMI und 1x Dual-Link DVI.

    Erste Produktfotos der Partnerhersteller zeigen Modelle mit ein oder zwei Lüftern und man darf davon ausgehen, dass deren Karten zum Teil werksübertaktet auf den Markt kommen. Wir bemühen uns natürlich schnellstens um Muster für einen ausführlichen Test und zum Vergleich mit der RX 460 von AMD, die in der gleichen Preiskategorie mitringt.

    Das erstmalige Auftauchen einer Ti-Variante in der GTX-10-Reihe dürfte zudem die Spekulationen über Ti-Versionen der anderen Modelle anheizen, über die es bereits einige Gerüchte gibt.

    Hier noch einige Produktfotos der Partnerhersteller:

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel