Test - Pangya: Golf with Style : Knuddeliges Manga-Golf auf Wii

  • Wii
Von Kommentieren

Bereits in ’Wii Sports’ konnten Wii-Besitzer mittels Armbewegung die virtuellen Golfbälle über das Grün jagen. Tecmos ’Pangya: Golf with Style’ versucht es nun gar etwas besser zu machen. Ein Volltreffer oder einfach nur ein stilloses Plagiat? Die Antwort gibt’s im Test.

Eigentlich ist es ja so, dass man sich als Wii-Spieler schon freut, wenn denn überhaupt einmal ein neuer Titel erscheint. Und wenn dieser auch noch das Potential hat, die Wii-Steuerung richtig sinnvoll zu nutzen, umso besser. Nun ist diese Voraussetzung ja eigentlich bei ’Pangya: Golf with Style’ gegeben und gerade deshalb gibt es auch genug Gründe, darüber zu reden, warum sich die Freude dennoch in Grenzen hält.

Mangas auf britischem Vorzeigerasen

Zunächst einmal handelt es sich hier um ein Golfspiel, und da gibt es ja schon das eine oder andere auf der Wii. Aber ’Pangya: Golf with Style’ ist dann doch etwas anders. Erstens handelt es sich um die Umsetzung eines eher mittelprächtigen Freeware-PC-Spiels und zweitens flitzen hier typische Manga-Charaktere über das gepflegte Grün. Dass das wohl kaum jedermanns Sache sein dürfte, darüber brauchen wir hier nicht zu reden.

Immerhin ist die Optik des Spiels für Wii-Verhältnisse gar nicht mal so schlecht. Die Charaktere sind einigermaßen liebevoll gestaltet und auch die Golfplätze überraschen mit zwar wenigen, aber interessanten Details. Insgesamt ist die Grafikqualität aber für eine Next-Gen-Konsole einfach nicht mehr zeitgemäß und viele Texturen sind viel zu grob ausgefallen.

Golfroulette

Grafik ist natürlich nicht alles und wenn Spielinhalt und Steuerung stimmen würden, könnte das Spiel vielleicht doch noch überzeugen. Hier liegt aber das eigentliche Problem von ’Pangya: Golf with Style’.

Das Spiel ist keine Golfsimulation, sondern ein Arcade-Golfspiel. Dementsprechend gibt es hier keine klassischen Turniere, sondern einen Story-Modus, in dem ihr euch in Duellen mit anderen Manga-Charakteren messt. Sieht man von der etwas seltsamen KI ab, dann liefert dieser Modus auch gegen Computergegner eigentlich ein ganz interessantes Spielerlebnis. Ihr beweist euer Können auf insgesamt neun Plätzen und dürft dabei neue Kleidungsstücke und zahlreiche Extras freischalten. Komisch ist nur, dass eure Gegner manchmal die einfachsten Schläge verhauen und im nächsten Versuch ein Hole-in-One über unglaubliche Distanzen schlagen. Hierbei sollte auch erwähnt werden, dass ihr euren Gegnern bei diesen willkürlichen Versuchen zusehen müsst, denn wegschalten lassen sich die Aktionen der KI nicht. Dadurch birgt das Gameplay viele unnötige Längen. Aber auch die eigenen Schläge sind stark vom Glück abhängig, weil eine wenig nachvollziehbare Ballphysik für zahlreiche Fehlschläge sorgt. Gerade das Putten ist kaum erlernbar, da die starke Ungenauigkeit der Schläge selbst über kurze Distanzen häufig zum Fehlversuch führt. Hier hat selbst der Golf-Modus von ’Wii Sports’ die Nase vorn.

Durchgeschwungen

Umgehen könnt ihr einige dieser Schwächen im Multiplayer-Spiel mit euren Freunden. Da zählt vor allem die innovative Wii-Steuerung, und die ist der positivste Aspekt von ’Pangya: Golf with Style’.

Die Entwickler haben in dem Spiel die klassische Konsolensteuerung mit dem Prinzip aus 'Wii Sports' vermischt. Ihr macht zunächst die Ausholbewegung nach hinten und arretiert diese Stärkeauswahl mit dem A-Knopf der Fernbedienung. Danach wird die Wiimote mit der typischen Golfbewegung geschwungen, wobei eine kurze Bewegung auch die Schlagdistanz verkürzt. Dadurch wird die Endweite des Schlags jedoch zur Glückssache, vor allem deshalb, weil eure Bewegungen vom Sensor nur unzureichend genau erfasst werden.

Eigentlich ist dieses Steuerungsprinzip eine ganz gute Idee, es spielt sich aber bei weitem nicht so intuitiv wie bei 'Wii Sports' und wird durch die etwas unerklärliche Ungenauigkeit schnell zur Frustquelle. Alternativ könnt ihr die Schläge auch mit den Tasten steuern, was dann aber erstens viel zu einfach von der Hand geht und zweitens dem Spiel seinen ganzen Reiz raubt.

Fazit

von Wolfgang Korba
Es ist einfach schade, dass nur wenige Titel die Möglichkeiten der Wii wirklich zu nutzen wissen. ’Pangya: Golf with Style’ zeigt einige interessante Ansätze, hat aber in der Umsetzung zu viele kleine und größere Schwächen, um in irgendeiner Form dauerhaft zu begeistern – da hat die Konkurrenz einfach deutlich mehr zu bieten!

Überblick

Pro

  • innovatives Steuerungsprinzip

Contra

  • unpräzise Steuerung
  • mäßige Grafik
  • fehlender Turniermodus
  • unlogische KI

Wertung

  • Wii
    56
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel