News - PlayStation 4 : Diese Features erwarten euch in Version 5.50

  • PS4
Von Kommentieren

Im Januar hatte Sony die neue große PS4-Firmware 5.50 samt Beta-Registrierung angekündigt, jetzt hat das Unternehmen auch handfeste Details zu den neuen Features bekannt gegeben. Wir verraten euch hier, worauf ihr euch konkret freuen dürft.

Ab heute befindet sich die neue PS4-Firmware-Version 5.50 in einer Beta-Testphase - und passend dazu hat Sony nun auch die wichtigsten neuen Features der großen neuen Version bestätigt. Die neue Firmware mit dem Codenamen KEIJI wird euch demnach unter anderem einige schon länger gewünschte Features bieten, darunter einen Supersampling-Modus auf der PS4 Pro, ein besseres UI der Spielebibliothek, Verbesserungen für das Schnellzugriffsmenü und mehr.

Über das Spielzeitmanagement-System können innerhalb von Familien künftig nicht mehr nur die Titel, auf die beispielsweise ein Kind Zugriff haben soll, geregelt werden, sondern auch die Spieldauer. So könnt ihr klar definieren, wieviel Zeit euer Nachkomme daddeln darf, ehe die tägliche Spielzeit aufgebraucht ist. Die Kinder erhalten während des Spielens Benachrichtigungen, damit sie ihren Spielstand sichern können und wissen, wie lange ihre Session noch dauert.

  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 1
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 2
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 3
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 4
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 5
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 6
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 7
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 8
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 9
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 10
  • PlayStation 4 - Screenshots - Bild 11

Via USB lassen sich künftig personalisierte Wallpaper importieren und auf der PS4 einrichten. Zudem werdet ihr eure Teamseiten für Turniere mit eigenen Logos und Wallpapern ausgestalten können. In der überarbeiteten Bibliothek gibt es neue Registerkarten, über die ihr schneller sehen könnt, welche Apps ihr installiert und gekauft habt. Auf "Diese PS4" ist zu sehen, welche Anwendungen auf der Heimkonsole installiert sind. Zusätzlich wird eine PS-Plus-Registerkarte hinzugefügt, über die ihr schnell sehen könnt, welche Spiele im Rahmen der Mitgliedschaft kostenlos abrufbar sind. Zudem lassen sich Apps künftig für eine bessere Übersichtlichkeit auch verbergen.

Im Schnellmenü könnt ihr nun benutzerdefinierte Freundeslisten unterbringen, um noch schneller zu sehen, wer gerade online ist. Für Musikhörer, beispielsweise via Spotify oder PlayStation Music, gibt es künftig darüber auch besondere Shortcuts zur Steuerung. PS Now unterstützt künftig außerdem das Hören eigener Lieblingssongs während dem Zocken.

Bleibt der angesprochene Supersampling-Modus auf der PS4 Pro, von dem Besitzer eines (Full-)HD-TVs profitieren. Wer also nicht auf einem 4K-Gerät zockt, der kann über diesen Modus in einer 1080p- oder 720p-Auflösung eine anderweitig verbesserte Grafik aus einigen Titeln herauskitzeln. Supersampling bedeutet nämlich, dass die Spiele grundsätzlich in der höheren Auflösung gerendert und dann nachträglich herunterskaliert werden, wodurch ein besseres Bild auf diesen TV-Geräten entstehen soll.

PlayStation 4 Pro - Opera Promo Trailer
Sony hat mal wieder einen neuen Werbespot zur PS4 Pro vom Stapel gelassen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel