News - Pokémon GO : Diese Smart-Devices werden bald nicht mehr unterstützt

  • Mob
Von Kommentieren

Pokémon GO ist ja gewissermaßen DER Inbegriff des Mobile-Erfolgstitels. In Zukunft werden aber unzählige Inhaber eines iPhones oder iPads ausgeschlossen; das hat Niantic nun bestätigt.

Der Fortschritt macht auch bei Pokémon GO keinen Halt und so müssen Apple-Jünger und iOS-Nutzer künftig mit einigen Änderungen leben. Im kommenden Monat Februar wird Niantic die Unterstützung des Spiels für alle Geräte einstellen, die ältere iOS-Versionen benutzen als das aktuelle iOS 11.

Die Entscheidung sei das Ergebnis von Verbesserungen für das Spiel, heißt es seitens Niantic. Diese Optimierungen würden über die Möglichkeiten der älteren OS-Versionen hinaus gehen, weshalb man den Titel künftig nur noch für iOS 11 anbieten wird. Kurzum: Bittere Konsequenzen hat das Ganze für Inhaber eines älteren iPhones und iPads.

iOS 11 steht nämlich längst nicht allen Apple-Geräten zur Verfügung, die derzeit noch in Umlauf sind bzw. genutzt werden. Beispielsweise wird Pokémon GO dann nicht mehr auf einem iPhone 5 oder 5c laufen. Auch alle älteren iPhones sowie die iPads der ersten, dritten und vierten Generation sowie das iPad 2 sind betroffen. Wieviele Spieler von Pokémon GO noch auf ein solches Gerät setzen, ist nicht bekannt; es dürften aber durchaus Einige sein.

Sobald das entsprechende Update im Februar aufgespielt wird, können sich Gamer dann nicht mehr in das Spiel einloggen oder PokéCoins benutzen. Seid ihr betroffen? Dann bleibt euch nur die Anschaffung eines neueren Apple- oder Android-Geräts.

Pokémon GO - Mehr Pokémon, mehr Abenteuer & dynamisches Wetter Trailer
Für Pokémon GO wurden nun 50 weitere Pokémon, dynamische Wetter-Verhältnisse und mehr angekündigt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel