News - Pokémon GO : Niantic blockiert Monsterjagd im Auto

  • Mob
Von Kommentieren

Ab sofort könnt ihr in Pokémon GO keine Taschenmonster mehr fangen, wenn ihr zu schnell unterwegs seid. Diese Maßnahme soll die Sicherheit im Straßenverkehr steigern.

In der Vergangenheit gab es Berichte, dass Fans von Pokémon GO sich so sehr auf das Spiel konzentriert haben, dass sie sogar am Steuer des eigenen Autos die Taschenmonster gefangen haben. Dabei kam es sogar zu tödlichen Unfällen (hier zur News: Pokémon GO Todesopfer).

Durch ein Pop-Up hat Niantic versucht darauf hinzuweisen, dass die Nutzung von Pokémon GO nur als Beifahrer empfohlen wird. Jedoch wurden die Fans durch die Maßnahme nicht aufgehalten. Nun wurde bekannt gegeben, dass Niantic dafür sorgt, dass keine neuen Taschenmonster im Spiel erscheinen, wenn ihr schneller als 29 Meilen pro Stunde unterwegs seid. Das bedeutet also auch, dass ihr als Beifahrer oder Taxi-Passagier keine Pokémon mehr fangen könnt.

GWTV News - Sendung vom 30.09.2016
Die GWTV News vom 30.09.2016: PS-VR bald Entwicklungs-Standard, Niederlande verklagen Niantic & Beta-Registrierung für Steep möglich.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel