Special - PSone - Special : Special

  • PS2
Von Kommentieren

Es war im Monat Mai - der Rummel um den erfolgreichen PS2-Start in Japan hatte sich bereits gelegt, als erste Gerüchte im Internet kursierten, die besagten, dass Sony eine "redesignte" PlayStation-Konsole auf den Markt bringen würde. Schnell wurde klar, dass es sich dabei um eine kleine PSX-Konsole handeln würde. Viele vermuteten, es sei ein kleiner Handheld, der ohne TV-Endgerät auskommen würde.

Am 8.Juni war es schliesslich soweit und Sony Japan stellte auf einer Pressekonferenz die sogenannte PSone vor, welche es dort mittlerweile bereits zu kaufen gibt. Ursprünglich nur für den japanischen Markt geplant, entschied sich Sony aber doch für eine weltweite Einführung. Die PSone (SCPH-100) wird daher die PSX ablösen, welche nicht mehr produziert wird und den Erfolg der 32-Bit- Generation weiterführt. Hierzulande ist ein Release bereits für September angesetzt, unklar ist derzeit die Preislage.

Doch was ist die PSone? Zunächst einmal ist sie eine vollwertige PlayStation-Konsole und wird daher auch an TV-Geräte angeschlossen. Sie ist wesentlich kleiner und moderner im Design. So wurde der alte PlayStation-Chipsatz radikal abgespeckt und das Endresultat - die PSone - ist nur noch ein Drittel so gross wie das Original und dadurch natürlich auch leichter und transportabler. Die exakte Grösse beläuft sich auf 193 mm Breite x 38 mm Höhe x 144 mm Tiefe und das Gewicht beträgt leichte 550 g. Neben dieser kompakteren Grösse gibt es ein neues einzigartiges Feature, das im Hinblick auf die Zukunft ein Verkaufsargument werden könnte - den speziellen LCD-Monitor.

Dieser ab nächstem Frühjahr erhältliche LCD-Monitor wird an der Hinterseite der PSone angeschlossen, wodurch - so wie von Anfang an vermutet - diese Konsole kein TV-Endgerät mehr benötigt. Diese Möglichkeit ist bisher nicht nur einzigartig, sondern erschliesst auch neue Zielgruppen. Sicherlich wäre die Version von gestressten Managern auf der Arbeit, die sich einfach mal eine Pause gönnen, eine PSone mit LCD-Monitor aufstellen und mit "Tekken" ihren Alltagsfrust ablassen, etwas übertrieben. Aber der spezielle AC-Adapter und die PSone samt LCD-Display für das Auto könnten bei Urlaubsreisen die Kinder ruhig stellen. Leider ist die absolute Entscheidung, ob der LCD-Monitor auch nach Europa kommt, vollkommen offen, aber laut Chris Deering, Präsident von Sony Computer Entertainment Europe (SCEE) wahrscheinlich: "Wir wollen die Netzwerk- und Tragbarkeitschancen nutzen, die sich durch das Adapterkabel und den LCD-Bildschirm in allen PAL-Ländern auftun. Obwohl wir derzeit noch keine spezifischen Einführungsdaten nennen können, bestätigen wir, dass wir die neuen Merkmale stufenweise in den PAL-Markt einführen werden."

Über das eben im Zitat angesprochene - ab dem Winter verfügbare - Adapterkabel, welches auch für die PlayStation und PlayStation 2 erhältlich sein wird, werdet ihr in der Lage sein, diverse Mobilfunkgeräte anzuschliessen und dessen Netzfähigkeit zugunsten der PSone nutzen zu können. Gepriesen als "neues Zeitalter der vernetzten Unterhaltung" wird sich die zukünftige PlayStation- Software nicht mehr auf Spiele beschränken. Denkbar sind nun unter anderem auch diverse Applikationen zum Informationsaustausch. Dennoch können auch Spiele wesentlich interaktiver gestaltet werden und einen neuen Unterhaltungsstil ermöglichen. Wie und ob Drittanbieter auf die tolle Möglichkeit reagieren werden, bleibt abzuwarten. Sony plant, weltweit Server einzurichten um vernetzte PlayStation-Benutzer bedienen zu können und zunächst einmal die Grundlagen für den Erfolg der PSone zu schaffen.

Sonys PSone dient darüber hinaus als Signalwirkung für andere Entwickler. Offensichtlich sollen diese dazu angehalten werden, weiterhin Software für den riesigen PlayStation-Markt zu entwickeln. Parallel dazu laufen Handlungen seitens Sony, die PlayStation auf den Low-Budget-Markt auszurichten.

"PlayStation erlebt derzeit eine ungeheuer aufregende Zeit. Das neue PSone Modell mit verbesserter Tragbarkeit und Anschlussfähigkeit an das Mobiltelefon wird PlayStation neue Chancen in diesem Netzwerkbereich erschliessen und mit der PlayStation 2, die ab 26. Oktober 2000 erhältlich sein wird, ein vollkommen neues Computerunterhaltungssystem anbieten", so Chris Deering, Präsident von SCEE.


Fazit:
Die PSone von Sony ist also mehr als nur ein Impulsgeber für bereits bestehende Märkte. Sie ist der Versuch, neue Märkte zu erschliessen und eine neue Kundschaft anzusprechen. Das Gesicht der PlayStation könnte wandeln und das System weniger in spielerischer Hinsicht eingesetzt werden. Wir werden euch weiterhin über die Entwicklungen rund um die PSone auf dem Laufenden halten. Versprochen!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel