News - Senran Kagura : Zu viel Sex: Pressekonferenz von YouTube entfernt

  • PC
  • PS4
Von Kommentieren

Gestern wurde auf YouTube eine Pressekonferenz zu Senran Kagura ausgestrahlt. Die war die Plattform betreibern aber etwas zu freizügig. Der Stream wurde kurzerhand entfernt.

Die Senran-Kagura-Reihe geht geht nicht gerade zurückhaltend mit der Zurschaustellung weiblicher Attribute um. In einer gestern auf YouTube live ausgestrahlten Pressekonferenz ging es den Spielen entsprechend feucht fröhlich her. So sehr, dass die Betreiber der Videoplattform auf den Plan gerufen wurden und das Video sperrten.

Was der Auslöser war? Es ist schwer zu sagen, wann genau für YouTube die rote Linie überschritten wurde. Einige Möglichkeiten: Zwei an der Konferenz teilnehmende Frauen, eine davon eine Synchronsprecherin für Senran Kagura fummelte an den Brüsten ihrer Kollegin herum. Kenichiro Takaki, der Produzent der Reihe besuchte einen Sex-Shop in Akihabara, beinahe alles außer seinem Körper musste gepixelt werden. Anschließend besuchte er einen Cosplay-Massage-Salon und ein Badehaus, wo ihn Frauen in Schuluniformen wuschen.

Schließlich wurde noch eine Art Flipperspiel mit dem Bikini-Model Shimizu Airi gespielt, bei dem sie von sich selbst behauptete, sie wäre "für die Brüste zuständig". Vermutlich brachte für YouTube die Gesamtheit der Pressekonferenz das Fass zum Überlaufen. Während das Video dort gesperrt bleibt, ist es nach wie vor auf der japanischen Plattform NicoNico verfügbar.

Ah, fast hätten wir es vergessen. Irgendwo zwischen all dem Theater wurden auch noch ein paar Worte zu den kommenden Senran-Kagura-Spielen verloren. Der neue PS4-Titel heißt Senran Kagura 7EVEN, der neue Teil für die Switch wird Peach Ball Senran Kagura heißen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel