Test - Shadow of the Colossus : Das kolossale Meisterwerk

  • PS4
Von Kommentieren
Greift zu, wenn...

… ihr diesen Meilenstein der Videospielgeschichte nun in optischer Imposanz erleben wollt.

Spart es euch, wenn...

… ihr ein Spiel ohne Action im Minutentakt, Erfahrungspunkte, tonnenweise Loot und Fähigkeitenbäume nicht genießen könnt.

Fazit

Christian Kurowski - Portraitvon Christian Kurowski
Meisterwerk! Klassiker! Kolossal!

Shadow of the Colossus ist mein absolutes Lieblingsspiel. Dementsprechend war ich nach den ersten Jubelschreien zum Ankündigungstrailer auf der E3 2017 etwas besorgt. Was, wenn Bluepoint Games irgendetwas bei der Neuauflage ändert oder mir ein Detail auffällt, das mir persönlich nicht zusagt? Vielleicht ist Wanders Gesicht auf der PS4 etwas zu kindlich, aber daran habe ich mich schnell gewöhnt.

Shadow of the Colossus ist auch nach zwölf Jahren noch ein Meilenstein. Der einzige Unterschied ist, dass es jetzt auch noch absurd gut aussieht. Es ist die fast perfekte Version meines Lieblingsspiels. Etwas, was ich nicht gebraucht hätte, jetzt aber auch nicht mehr missen möchte. So gesehen dürfen sich diejenigen, die Shadow of the Colossus bis dato verpasst haben, glücklich schätzen. Ihr werdet ein Abenteuer erleben, das seinesgleichen sucht.

Diese Meisterwerke wollen wir wiederhaben: Top 10 Remake-Kandidaten

Überblick

Pro

  • wunderschöne Grafik
  • imposante Schauplätze
  • epische Kämpfe gegen Kolosse
  • phänomenaler Soundtrack
  • emotionale Spielerfahrung
  • Zeitangriffsmodus schaltet neue Gegenstände frei
  • Fotomodus
  • Wahl zwischen Performance- und Cinematic-Modus (PS4 Pro)

Contra

  • Kamera bisweilen ungünstig
  • Steuerung immer noch etwas unpräzise

Awards

  • Games Tipp
    • PS4
  • Technik
    • PS4
  • Design
    • PS4
  • Sound
    • PS4
  • Story
    • PS4

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel