News - Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues : Finanzmittel reichen nur für erste Episode

  • PC
Von Kommentieren

Kult-Entwickler Richard Garriott hatte 2013 mit Shroud of the Avatar ein ambitioniertes Rollenspiel-Projekt ins Leben gerufen, um das es in der Folge eher ruhig geworden war. Die Zukunft des Spiels steht dabei ebenfalls noch sehr in den Sternen.

In fünf Teilen sollte Shroud of the Avatar als Mix aus Singleplayer- und Multiplayer-RPG veröffentlicht werden, doch augenblicklich ist überhaupt nur die Finanzierung der ersten Episode gesichert. Das wurde unlängst im Rahmen des Events "Spring Telethon" bestätigt, auf dem Interessierte und Fans Fragen zum Titel beantwortet bekamen.

Der Release dieser ersten Episode hatte sich immer wieder verzögert. Nachdem dieser zunächst für Ende 2014 geplant war, soll es nun im Herbst dieses Jahres soweit sein. Wie es anschließend weiter geht, ist offenbar noch offen. Diesen Schluss lässt ein kurz gefasstes Statement im offiziellen Forum zu, in dem es eben heißt, dass man aktuell nur Mittel für die erste Episode zur Verfügung habe.

Es erscheint daher gut möglich, dass bereits für die zweite Folge des Rollenspiels der erneute Gang zu Kickstarter oder einer anderen Crowdfunding-Plattform notwendig sein wird. Für Anhänger des Titels ist die Situation allerdings mehr als unbefriedigend, dass für ein auf fünf Teile ausgelegtes Rollenspiel lediglich Teil 1, nicht aber die Episode 2 bis 5 finanziert sind.

Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues - E3 2014 Video-Interview mit Richard Garriott & Starr Long
Felix konnte die beiden Entwickler-Legenden Richard Garriott und Starr Long zu ihrem neuen Projekt "Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues" befragen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel