Komplettlösung - The Division: Klarer Himmel : Guide für den Übergriff „Klarer Himmel“

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Mit dem jüngsten Konflikt-Update (v1.2) für den Online-Shooter The Division hat der Entwickler Ubisoft Massive unter anderem den neuen Übergriff namens „Klarer Himmel“ eingeführt. Der unterscheidet sich sowohl bezüglich Aufbau als auch Level-Design deutlich von dem vorherigen Übergriff „Falcon verloren“. Dennoch stehen auch diesmal wieder Teamplay, gute Ausrüstung und Taktik im Vordergrund – ansonsten werdet ihr scheitern.

Vorbereitung

Der Übergriff „Klarer Himmel“ ist für eine Gruppe von vier Spielern gedacht, deren Ausrüstung mindestens Stufe 160 haben sollte. Wir raten jedoch dringend davon ab, nicht nur dieses Minimalziel zu erfüllen und stattdessen die empfohlene Grenze von 180 erreicht oder überschritten zu haben. Vor allem solltet ihr eine ganze Stange an Lebenspunkten verfügen, da ihr in dieser Mission einiges aushalten solltet, um nicht öfter als nötig am Boden zu liegen.

Die Gruppenzusammenstellung für diesen Übergriff ist nicht ganz so kritisch wie noch bei „Falcon verloren“. Dennoch solltet ihr unbedingt auf eine ausgeglichene Mischung achten. Wenn ihr blind mit vier Damage-Klassen in das Areal stürmt, werdet ihr recht schnell im Dreck liegen. Daher empfehlen wir euch mindestens einen Supporter mit verbesserten Heilfähigkeiten sowie einen Scharfschützen mitzunehmen. Letzterer kann sich bei den Gefechten recht gut im Hintergrund verschanzen und einzelne Gegner ins Visier nehmen.

Rein ins Getümmel

Im nordwestlichen Teil des Clinton-Distrikts beginnt die Übergriffs-Mission. Versammelt euch dort mit eurer Gruppe und betretet gemeinsam das Areal. Im ersten Abschnitt bekommt ihr es zunächst mit mehreren Gruppen von „lilafarbenen“ Gegnern zu tun, mit denen ihr nicht allzu viele Probleme haben solltet. Haltet euer Team zusammen und nutzt die zahlreichen Deckungsmöglichkeiten aus. Nach einiger Zeit tauchen dann die ersten Elite-Gegner auf, die schon etwas hartnäckiger sind. Konzentriert eure Feuerkraft stets auf einen gemeinsamen Feind, auf diese Weise könnt ihr sie gezielt und vor allem schnell ausschalten.

Kurze Zeit später taucht ein Gegner auf, über dessen Kopf ein Diamantsymbol zu sehen ist. Wenn dieser stirbt, lässt er einen Sprengsatz fallen, den ihr an der Barriere anbringt. Achtet zwischendurch immer auf die Artillerieschläge, die enorm viel Schaden anrichten können. Wiederholt die ganze Aktion, um an die zweite Sprengladung zu kommen und euch somit den Weg in den nächsten Abschnitt freizubomben.

Weiter geht’s

Im zweiten Gebiet des Übergriffs gibt es eine Art Kreis in der Mitte, wo sich ein Laptop befindet. Bestimmt einen Spieler, der sich an den Gegnern vorbeischleicht und den Laptop bedient, während der Rest der Gruppe die Feinde ablenkt. Sobald der tragbare Computer aktiviert wurde, taucht auf der rechten und linken Seite des Areals jeweils eine Art Sicherungskasten auf, die beide zur Mitte des Kreises gebracht werden müssen.

Auch hierbei empfiehlt es sich, einen Spieler auszusuchen, der sich um den Transport der Kästen kümmert, während ihm seine Kameraden Feuerschutz geben. Allerdings machen euch abermals mehrere Artillerieschläge das Leben zusätzlich schwer, was vor allem beim verlangsamten Träger der Sicherungskästen zu Problemen führen kann.

Ein Boss und seine Bodyguards

Sobald die Kästen an ihrem Zielort angekommen sind, aktiviert ihr den Laptop und es beginnt die finale Phase des Übergriffs. Neben neuen Gegnern zeigt sich jetzt auch der Boss dieser Mission. Der steigt aus dem Helikopter und ist mit einem schützenden Schild ausgerüstet, so dass er einige Treffer einstecken kann. Zunächst solltet ihr eure Gruppe an einem Punkt der Karte mit relativ guter Deckung sammeln.

Danach gibt es zwei Möglichkeiten, um fortzufahren. Entweder schaltet ihr die Bodyguards gezielt nacheinander aus. Solltet ihr jedoch über besonders viel Feuerkraft verfügen, könnt ihr euch auch allesamt auf den Boss konzentrieren und erst danach um den Rest der Meute kümmern. Egal, wie ihr euch entscheidet: Wichtig ist vor allem eine gute Absprache im Team, um sowohl koordiniert als auch gezielt zu agieren. Außerdem ist in der letzten Phase des Übergriffs die Gegnerkontrolle (Granaten oder Geschütztürme mit bewegungseinschränkenden Effekten) sowie die Heilung sehr wichtig.

Sobald der Boss und auch dessen Begleiter erledigt sind, habt ihr den Übergriff geschafft und dürft euch über einen garantierten Set-Gegenstand freuen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel