gameswelt.tv

Top Darts - Review

Wo der Spielspaß aufhört

Wisst ihr, was witzig gewesen wäre? Wenn die Entwickler von Top Darts über den Tellerrand geschaut und uns wenigstens eine fesche, lustige oder bizarre Geschichte vorgesetzt hätten. Doch nein: Hier werden wirklich nur rein der Punkte sowie des Wettkampfs wegen Pfeile auf eine Dart-Scheibe geworfen.

Das größte Problem hinter dieser Idee ist der grundlegende Sinn: Während das reale Dart-Spiel von eurem Augenmaß sowie einer geschickten Hand abhängt, lassen sich diese Dinge mit einem platten Bildschirm, ein paar Knöpfen sowie einem Touchscreen nur sehr schlecht simulieren. Entsprechend unbeholfen wirkt die Benutzerführung, mit der ihr einzelne Spiele, Online-Matchs oder Turniere bestreitet.

Zunächst klickt ihr einen Punkt auf dem Bildschirm an, um ihn quasi anzuvisieren. Danach schnippt ihr von unten nach oben über den Touchscreen, dabei möglichst gerade sowie in der korrekten Geschwindigkeit. Letzterer Aspekt spielt in den höheren der insgesamt vier anwählbaren Schwierigkeitsgrade eine wichtige Rolle.

Abseits dieser wenig atmosphärischen Steuerung ist es recht schwierig, bei einem bereits platzierten Pfeil eine andere Stelle anzuvisieren. Dies geht nur dann reibungslos vonstatten, wenn die neue Position weit genug von der alten entfernt liegt. Ansonsten denkt das Spiel, dass ihr den Pfeil werfen und nicht verschieben möchtet.

Top Darts - gamescom 2011 Trailer

Mangelhafte Kneipenatmosphäre

Naturgemäß besteht die Dart-Scheibe aus unterschiedlichen Punktesegmenten. Der Wurf auf die größeren stellt dabei aufgrund der simplen Steuerung kein Problem dar. Erst wenn ihr das Zentrum oder die kleinen Double- oder Triple-Flächen im Auge habt, benötigt ihr etwas Übung sowie Fingerspitzengefühl. Immerhin: Genau wie in der Realität zwingen die meisten Regelwerke die Spieler dazu, diese kleinen Flächen über kurz oder lang zu treffen.

All das hilft wenig, wenn es dem Spiel an Atmosphäre mangelt. Top Darts reduziert sich zu einem schlichten Geschicklichkeitstest, dem es obendrein an einer liebevollen Präsentation mangelt. Die Grafik ist allenfalls zweckmäßig und der Sound langweilig.

Nur in einem Punkt trumpft die Sportsimulation auf: Insgesamt stehen euch siebzehn Regelwerke zur Verfügung, beliebte wie exotische. Die Unterschiede halten sich jedoch in Grenzen, weil es letztlich immer um das Erzielen oder Vermeiden einer bestimmten Punktzahl geht. Dies gilt auch für die neun Bonus-Arcade-Spiele, bei denen ihr beispielsweise mit euren Darts auf Ufos schießt oder mit explosiven Geschossen nach und nach sämtliche Felder wegbombt. weiter...

Einloggen

Kommentare zu Top Darts

  • Es wurden noch keine Kommentare erstellt

Informationen zu Top Darts

Titel:
Top Darts
System:
PlayStation Vita
Entwickler:
-
Publisher:
Sony Computer Entertainment Europe
Genre:
Sportspiel
USK/PEGI:
Ab 0 Jahren / 3+
Spieler:
Offline: 1-4 / Online: 1-2
Release:
22.02.2012
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Features:

PlayStation Vita

  • 17 Regelwerke
  • neun Arcade-Spiele
  • Liga- oder Pokal-Turnier
  • komplett in Deutsch

Bilder zu Top Darts

Videos zu Top Darts

Tipps zu Top Darts

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN

Momentan ist keine Umfrage verfügbar.