Test - Ultimate Fighting Championship : Ultimate Fighting Championship

  • PSone
Von Kommentieren

Wollt ihr gegen die Besten der Besten antreten? Dann heiße ich euch willkommen beim 'Ultimate Fighting ChampionShip'. Hier im Oktagon könnt ihr beweisen, ob ihr fit genug seid, um siegreich aus den Kämpfen hervor zu gehen und der beste Kämpfer der Welt zu werden.

Zu Beginn befindet ihr euch gleich im Hauptmenü. Hier könnt ihr auch gleich einen eigenen Kämpfer erschaffen - bestimmt selber, wie groß, schwer und alt er sein soll. Gebt ihm einen Namen und tragt den Wohnort und das Land ein. Die Kleidung und die Schoner dürfen natürlich auch nicht fehlen. Für einen Kampfstil solltet ihr euch auch noch entscheiden. Das ist aber gar nicht so einfach, denn es gibt so viele zur Auswahl. Da hat es Karate, Judo Freestyle, Wrestling und noch vieles mehr. Zu guter letzt sucht man sich noch eines der 22 Gesichter aus, damit der Kämpfer nicht gar so kopflos durch die Gegend rennt.

Ultimate Fighting Championship
Der Einmarsch der Kämpfer.

Nachdem ihr alles eingestellt und gespeichert habt, kann es los gehen. Diejenigen unter euch, die sich einfach nur prügeln wollen, müssen natürlich keinen Kämpfer erstellen. Sucht euch einfach einen der bestehenden aus. Über dem Namen des Kämpfers in der Auswahl seht ihr einige Infos zur Person, leider alles auf englisch - nur die Anleitung enthält einen deutschen Teil.

Ultimate Fighting Championship
Gleich liegst du flach.

Bis jetzt sieht alles noch ganz passabel aus. Nun gehen wir aber mal zum Kämpfen über, doch welchen Spielmodus soll ich auswählen? Mutig wie ich bin, gehe ich natürlich geradewegs zum UFC-Turnier. So, schnell den Fighter ausgewählt und los geht's. Doch bevor ich zum Kämpfen komme, sieht man noch den ganzen Einmarsch der Kämpfer in die achteckige Arena. Dann endlich ist es so weit. Kaum kann ich die Figur bewegen, klebe ich auch schon an ihm und versuche ihm so richtig eine rein zu hauen. Hmm, es scheint, als ob meine Schläge nicht viel Eindruck bei ihm hinterlassen haben. Na gut, dann halt das Ganze nochmals von vorne. Doch leider war hier das Ergebnis auch nicht besser. Auf einmal geht er zum Angriff über, ehe ich mich versah, liege ich auch schon auf dem Rücken und werde so richtig weichgeklopft.

Ultimate Fighting Championship
Der Kampf beginnt.

Alle meine Verteidigungsversuche brachten irgendwie einfach nicht viel. Ein, zwei mal schaffte ich es sogar wieder aufzustehen - leider aber nicht für besonders lange. Schon bald hatte ich den Kampf verloren. So schnell wollte ich aber nicht aufgeben, darum versuchte ich es noch ein paar mal. Doch leider unterlag ich wieder jedes mal. Ganz betrübt begab ich mich wieder ins Main-Menü und wählte den Trainings-Modus aus. Anhand eines Schiebereglers könnt ihr hier bestimmen wie stark sich euer Trainer wehrt und kämpft. Unten auf dem Bildschirm wird jede Taste angezeigt die ihr drückt - wie man das ja schon aus anderen Spielen kennt, wie zum Beispiel bei der 'Tekken-Reihe'. Ich rate euch hier zuerst etwas zu üben, bevor ihr zum Turnier über geht.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel