Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Alien: Isolation : Der Start zur Alienjagd

  • PC
  • PS4
  • PS3
  • One
  • X360
Von  |  |  | Kommentieren

Mission 15 "Die Nachricht"

Sobald ihr angekommen seid, könnt ihr beim Transit abspeichern. Schaut auf eure Karte und ihr seht eine Zielmarkierung. Folgt dieser Zielmarkierung. Das Alien ist wieder in diesem Abschnitt, um euch zu töten. Steigt in den Fahrstuhl und fahrt damit in den nächsten Bereich.

Ihr seid wieder in dem Abschnitt, in dem das Alien in eine Explosionsfalle laufen sollte. Vorsicht jetzt, da hier neben dem Alien auch wieder Droiden auf euch warten. Geht sofort nach dem Aussteigen nach rechts. Dort ist ein großes Tor mit der Aufschrift „Service Elevator“. Hinter diesem Tor ist ein Gang. Rechts führt eine Tür in den nächsten Bereich. Dort ist eine Tür, die ihr mit dem Ionenschneider öffnen könnt. In dem Bereich ist alles voll mit giftigem Gas. Ihr zieht die Schutzmaske an. Auf einem der Tische findet ihr ein Nostromo-Log.

Lauft im Anschluss in den markierten Bereich und ihr findet links oben eine Speicherstation. Geht danach zur Ambulanzanlegestation. Ihr findet auf dem Weg dorthin eine Menge Leichen, die ihr erneut durchsuchen könnt. Ein Androide wird euch auf dem Weg dorthin entgegenlaufen. Nehmt den Elektroschocker und schaltet ihn damit kurzfristig aus. Lauft danach schnell weiter, ehe euch der Androide einholt und angreift. Da das Alien in der Nähe ist, könnt ihr den Androiden leider nicht einfach mit einer lauten Waffe niederstrecken.

Sobald ihr die Ambulanzanlegestation betretet, könnt ihr eine Blaupause für die Blendgranate finden. Rechts in der Ecke des Raumes könnt ihr ein Upgrade für euren Zugangsgenerator finden (siehe Bild). Es liegt auf einer Kiste. Gegenüber, in der anderen Ecke des Raumes, findet ihr eine Ausweiskarte auf dem Boden. Mit dem neuen Upgrade könnt ihr die verschlossene Tür in diesem Raum öffnen.

Startet das Ambulanz-Shuttle. Seid ihr angekommen, speichert ihr im ersten Raum gleich ab. Ihr seid jetzt in der Anesidora. Seid unbesorgt. Hier könnt ihr jetzt wieder schnell laufen. Keine Droiden oder Aliens greifen euch an. Bleibt auf dem einzigen Pfad, den es in diesem Abschnitt gibt. Im auf der Karte markierten Bereich findet ihr einen Audiorekorder.

Geht zum Ende des Ganges und ihr findet einen Raum, in dem ein Computer steht. Schaut euch alle Dateien sorgfältig an. Im Technikerbericht findet ihr einen Code. Er lautet „4510“. Merkt euch diesen Code. Ihr findet außerdem ein Audiolog. Ebenfalls in diesem Raum befindet sich ein Schrank, den ihr per Knopfdruck öffnen könnt. Darin findet ihr Flammenwerferbenzin. Öffnet mit dem gefundenen Code die Tür. Geht zum Ende des Ganges und aktiviert die Generatoren.

Eine Maschine fährt heraus. Ihr könnt sie mit dem Zugangsgenerator aktiveren. Geht danach durch die neu geöffnete Tür. Geht zurück zum Startpunkt, wo ihr auch die Speicherstation gefunden habt. Speichert ab. Geht danach in den ersten Gang zurück und ihr findet eine nun geöffnete Tür, die euch zu Marlow führen kann. Haltet euren Flammenwerfer bereit. In den folgenden Räumen werdet ihr gelegentlich von Facehuggern angegriffen. Ihr findet in diesem Raum einen Computer. Schaut ihn euch an und ihr findet zwei Logs.

Geht weiter durch die Gänge. Ihr gelangt zu einem Terminal. Aktiviert es und ihr hört eine Nachricht eurer Mutter, in der sie vom Alien und dem Frachter spricht. Ihr seht jetzt Marlow und Taylor, der versucht den Reaktor und somit die Station, das Schiff und auch das Alien in die Luft zu jagen.

Taylor haut Marlow um. Ihr könnt jetzt zusammenarbeiten. Sie aktiviert den Zugang. Schaut nach links und ihr findet einen großen roten Schalter an der Wand, den Auxiliargenerator. Aktiviert ihn. Arbeitet schnell und wartet nicht. Greift danach auf das Wartungsterminal zu. Es ist direkt davor. Hackt das Terminal und erlaubt euch keinen Fehler, das könnte sonst euer Ende sein. Als Nächstes ist das Fusionsrelais dran (siehe Bild).

Ihr deaktiviert die Maschine. Taylor wird aber leider vom Reaktor getötet. Betrauert sie nicht lange, sondern rennt so schnell wie möglich zurück zu eurem Ambulanz-Shuttle. Lasst euch von den Explosionen nicht verwirren, sondern bleibt auf dem Weg, bis ihr im Shuttle seid.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Alien: Isolation
Gamesplanet.comAlien: Isolation29,59€ (-20%)PC / Steam KeyJetzt kaufen