News - Alienware / Dell : PCs und Notebooks in neuem Design

    Von Kommentieren

    Eine komplett neue Design Identity präsentiert Alienware auf der CES 2019. Zudem verkündet Alienware den massiven Ausbau seines E-Sport-Engagements.

    Mit Alienware Legend präsentiert der Hersteller in Las Vegas erstmals seine komplett neue Design Identity. Selbige soll weiterhin einen Bezug zum bekannten Look haben, sich aber vom Rest der Branche absetzen. Auf der CES in Las Vegas wurden nun erste Geräte im neuen Design vorgestellt.

    Das komplett neue Gaming-Notebook Alienware Area-51m, das Alienware auf der CES 2019 präsentiert, ist das erste Produkt im neuen Legend-Design. Als bis dato einziges Notebook auf dem Markt ist es mit achtkernigen Desktop-Prozessoren der neunten Generation, 64 GB Arbeitsspeicher, 2,5 Gigabit Ethernet sowie aufrüstbarer Grafik- und Rechenleistung bestückt. Zudem ist es das erste 17-Zoll-Notebook von Alienware, das ein Display mit schmalen Seitenrändern und eine Bildwiederholrate von 144 Hz mitbringt. Abgerundet werden die Features des Geräts unter anderem durch Eye-Tracking-Technologie von Tobii und das neueste Alienware Command Center.

    Mit dem neuen Alienware m17 präsentiert Alienware in Las Vegas außerdem sein bislang dünnstes und mit 2,6 kg leichtestes 17-Zoll-Gaming-Notebook, ergänzend zum 15-Zöller Alienware m15. Beide Notebooks verfügen über Intel Core i5 und i7 CPUs der achten Generation inklusive dynamischer Übertaktung mit Cyro-Tech-Cooling-Technologie. Diese Prozessoren werden mit NVIDIA GeForce RTX 20 Series GPUs kombiniert.

    Dell hat die beiden Notebooks Dell G5 15 und G7 17 aktualisiert und mit neuen Features ausgestattet. So sind die beiden Geräte nun mit vier- und sechskernigen Intel CFL-H CPUs der achten Generation und den neuesten Grafikkarten von NVIDIA bestückt. Zudem haben Gamer nun die Option auf G-SYNC-Displays mit Bildwiederholraten von 144 Hz. Die Notebooks sind außerdem erstmals mit dem Alienware Command Center ausgestattet und bringen eine 4-Zonen-RGB-Tastatur mit individualisierbarer Hintergrundbeleuchtung mit.

    Der Alienware Area-51m im Legend-Design kann ab dem 29. Januar bestellt werden. Die Notebooks Alienware m17 und Alienware m15 mit NVIDIA GeForce RTX 20 Series GPU sind ebenfalls ab 29. Januar verfügbar. Beide Modelle der G-Serie, der Dell G5 15 sowie der Dell G7 17, sind ab 31. Januar verfügbar. Die Preise gibt Dell jeweils zum Marktstart auf seiner Website bekannt.

    Auch im Esports-Bereich gibt der Hersteller Gas. So erweitert das Unternehmen seine Partnerschaft mit Team Liquid. Im niederländischen Utrecht startet dieses Jahr eine neue, zweite Alienware-Trainingsanlage für Team Liquid. Sie dient dem E-Sport-Team als europäisches Hauptquartier und als Trainingszentrum für seine Athleten, die rund um die Welt in Wettkämpfen antreten. Die Athleten des Teams nutzen künftig nicht nur Desktops, Notebooks, Monitore, Gaming-Headsets und Peripheriegeräte von Alienware für Training, Wettkämpfe und Livestreams; sie werden auch die Weiterentwicklung des Alienware-Portfolios unterstützen.

    Alienware wird zudem Alienware als offizieller PC- und Monitor-Partner für zwei Top-Ligen und vier große internationale Turniere fungieren. Dazu zählen die League of Legends Championship Series (LCS) und die League of Legends European Championship (LEC) sowie die Turniere Mid-Season Invitational, North America vs. Europe Rift Rivals, das All-Star-Event und die League of Legends World Championship.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel