News - Apex Legends : Leak: Dataminer entdecken schon zehn neuen Legends!

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Apex Legends wurde von Respawn Entertainment ohne große Vorankündigung veröffentlicht - und schlug im Battle-Royale-Genre ein wie eine Bombe. Langfristig dürfte der Blockbuster nun von etlichen neuen Charakteren profitieren, wie ein neuer Leak nahe legt.

Apex Legends hat in den ersten vier Wochen nach dem Release ein spürbar schnelleres Wachstum und größere Spielerzahlen verzeichnet, als seiner Zeit Fortnite - und wo der Titel von Epic Games nun steht, wissen wir ja alle. Damit auch Apex Legends dauerhaft in diese Sphären vorstoßen kann, sind natürlich frische Inhalte notwendig, und Respawn Entertainment scheint diesbezüglich durchaus eher klotzen statt kleckern zu wollen.

Via Reddit hat der Dataminer u/FrozenFroh nun schon zehn neue Legends präsentiert, die er in den Untiefen der Spieldateien vorgefunden hat. Offensichtlich hat Respawn Entertainment also scon extrem viele neue Protagonisten in Planung.

Zu diesen zehn neuen Charakteren zählt unter anderem der zuvor bereits geleakte Protagonist namens Octane, der zusammen mit dem ersten Battle Pass erwartet wird. Ein weiterer mutmaßlicher neuer Charakter, nämlich Talchum, war auch schon auf einem Konzeptbild für das Spiel zu sehen.

Spekulationen zufolge könnten die Namen der weiteren Legends unter anderem Rampart, Rose, Nomad, Skunner, Jericho, Natalie/Watson, Husaria und Prophet lauten. Ein weiterer Dataminer hat die vorgefundenen Konzeptbilder in einer schönen Übersicht eingepflegt, die ihr euch im Rahmen dieser Meldung ansehen könnt.

Noch im laufenden Monat März soll der Startschuss der Year 1 Roadmap mit einem ersten neuen Inhalt samt Battle Pass fallen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Apex Legends: Alles nur Hype? - Felix, Kuro und Sascha spielen im Dreierteam
Das kam unerwartet: EA hat vor ein paar Tagen seinen eigenen Battle-Royal-Shooter ins Rennen geschickt. Wir haben uns Apex Legends mal genauer angeschaut.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel