Tipp - Apex Legends : Nützliche Infos zu allen Waffen!

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Es gibt viele unterschiedliche Waffen in Apex Legends. Alle von ihnen erfüllen für gewisse Aufgaben ihren Sinn und Zweck. Wir haben die wichtigsten Informationen zu allen Waffen zusammengetragen, damit euch die Entscheidung auf dem Schlachtfeld leichter fällt!

Sturmgewehre

VK-47 Flatline

Munitionstyp: schwere Munition

Magazin: 20

Feuermodus: vollautomatisch, Einzelschuss

Aufsätze: erweitertes Magazin, Zielvisier, Schaft

Köpertrefferschaden: 16

Kopftrefferschaden: 32

Vollautomatisch und durchschlagskräftig. Der Allrounder unter den Sturmgewehren. Dank des soliden Magazins und den guten Schadenswerten gerade auf Mittlerdistanz eine verlässliche Wahl. Schießt im vollautomatischen Modus langsamer als die R-301, ist aber trotzdem auch im Nahkampf valide.

Hemlok Burst AR

Munitionstyp: schwere Munition

Magazin: 18

Feuermodus: Feuerstoß, Einzelschuss

Aufsätze: Lauf, erweitertes Magazin, Zielvisier, Schaft

Köpertrefferschaden: 18

Kopftrefferschaden: 24

Aufgrund des Feuerstoßes auf mittlerer Distanz tödlich, Rückstoß hält sich in Grenzen. Der Feuerstoß macht es aber schwer, die Waffe auf kurzer Distanz einzusetzen. Braucht also etwas Fingerspitzengefühl.

R-301 Carbine

Munitionstyp: leichte Munition

Magazin: 18

Feuermodus: vollautomatisch, Einzelschuss

Aufsätze: Lauf, erweitertes Magazin, Visier, Schaft

Köpertrefferschaden: 14

Kopftrefferschaden: 18

Im Gegensatz zur Flatline einen deutlich einfacher zu kontrollierenden Rückstoß, macht aber von allen Sturmgewehren am wenigsten Schaden. Schnellster vollautomatischer Feuermodus, fühlt sich fast schon wie eine Schnellfeuer-MP an.

MPs

Alternator

Munitionstyp: leichte Munition

Magazin: 16

Feuermodus: vollautomatisch

Aufsätze: Lauf, erweitertes Magazin, Zielvisier, Schaft

Köpertrefferschaden: 13

Kopftrefferschaden:19

Feuert für eine Maschinenpistole verhältnismäßig langsam, richtet dafür soliden Schaden an. Im Nahkampf nutzbar, wenn keine Alternativen zur Verfügung stehen. Eine etwas potentere Pistole.

R-99

Munitionstyp: leichte Munition

Magazin: 18

Feuermodus: vollautomatisch

Aufsätze: Lauf, erweitertes Magazin, Zielvisier, Schaft

Köpertrefferschaden: 12

Kopftrefferschaden:18

Schießt schnell und präzise, hat ausreichend viele Patronen im Magazin, aber dafür auch einen erheblichen Rückstoß. Auf naher Distanz aber eine fantastische Wahl und sogar auf mittler Distanz okay, wenn ihr keine Alternative besitzt.

Prowler

Munitionstyp: schwere Munition

Magazin: 20

Feuermodus: Fünf-Schuss-Feuerstoß

Aufsätze: erweitertes Magazin, Zielvisier, Schaft, Anpassungsaufsatz-Slot

Köpertrefferschaden: 14

Kopftrefferschaden: 21

Aufgrund des Feuerstoß-Modus etwas schwieriger zu handhaben, dafür aber mit guten Schadenswerten. Jedoch fehlt die Präzision der R-99. Eine gute Wahl für den Nahkampf.

Pistolen

P2020

Munitionstyp: leichte Munition

Magazin: 10

Feuermodus: Semi-Automatisch

Aufsätze: erweitertes Magazin, Zielvisier

Köpertrefferschaden: 12

Kopftrefferschaden: 17

Wahrscheinlich die präziseste Pistole von allen Vertretern. Im Nahkampf eine gute Zweitwaffe und auch nicht schlecht, wenn ihr am Anfang eine Runde kein Gewehr findet.

RE-45

Munitionstyp: leichte Munition

Magazin: 15

Feuermodus: vollautomatisch

Aufsätze: Lauf, erweitertes Magazin, Zielvisier

Köpertrefferschaden: 11

Kopftrefferschaden:16

Zum Start einer Runde sicherlich eine gute Wahl, aufgrund des überschaubaren Magazins und der schnellen Feuerrate aber nur für Leute empfehlenswert, die Zielsicher sind.

Wingman

Munitionstyp: schwere Munition

Magazin: 6

Feuermodus: Semi-Automatisch

Aufsätze: erweitertes Magazin, Zielvisier, Anpassungsaufsatz-Slot

Köpertrefferschaden: 45

Kopftrefferschaden: 90

Der Revolver unter den Pistolen. Erteilt mächtig viel Schaden und ist somit eine ideale Waffe für den Nahkampf. Wie für einen Revolver typisch, verfügt die Wingman über ein überschaubares Magazin.

LMGs

Devotion

Munitionstyp: Energiemunition

Magazin: 44

Feuermodus: vollautomatisch (Feuerrate nimmt zu)

Aufsätze: Lauf, erweitertes Magazin, Zielvisier, Schaft

Köpertrefferschaden: 17

Kopftrefferschaden:34

Heizt Gegnern dank des großen Magazins gut ein, schießt aber mit der Zeit immer schneller, was auch den Rückstoß erhöht. Kann dadurch Feinde zuverlässig auf kurzer oder mittlerer Distanz ausschalten.

M600 Spitfire

Munitionstyp: schwere Munition

Magazin: 35

Feuermodus: vollautomatisch

Aufsätze: Lauf, erweitertes Magazin, Zielvisier, Schaft

Köpertrefferschaden: 20

Kopftrefferschaden:40

Macht etwas mehr Schaden und hat weniger Rückstoß: die Spitfire ist ein guter Allrounder und ideal, um Sperrfeuer auszuteilen.

Schrotflinten

EVA-8 Automatik

Munitionstyp: Schrotpatronen

Magazin: 8

Feuermodus: vollautomatisch

Aufsätze: erweitertes Magazin, Zielvisier

Köpertrefferschaden: 63*

Kopftrefferschaden: 90*

Eine Schrotflinte mit verhältnismäßig wenig Wumms, dafür aber großes Magazin und guter Feuerrate. Für den Nahkampf eine mehr als solide Option und gerade am Anfang einer Runde durchaus ein Lebensretter.

*Vorrausgesetzt, alle Projektile treffen

Friedensstifter

Munitionstyp: Schrotpatronen

Magazin: 6

Feuermodus: Semi-Automatisch

Aufsätze: erweitertes Magazin, Zielvisier, Anpassungsaufsatz-Slot

Köpertrefferschaden: 110*

Kopftrefferschaden: 165*

Sieht cool aus und macht Spaß, ist aber im Vergleich zu den anderen Vertretern unhandlich, da ihr nicht in der Lage seid, einzelne Schrotpatronen nachzuladen, was bei einer Waffe mit Hebelmechanik sonst der Fall ist.

*Vorrausgesetzt, alle Projektile treffen

Mastiff

Munitionstyp: begrenzte Spezialmunition

Magazin: 4 (plus 16 in Reserve)

Feuermodus: Semi-Automatisch

Aufsätze: keine

Köpertrefferschaden: 144*

Kopftrefferschaden: 288*

Ein Traum von einer Schrotflinte ist die Mastiff ein Biest. Seid allerdings sicher, dass ihr trefft: Das Magazin ist alles andere als umfangreich und die Munition für die Waffe nur begrenzt.

*Vorrausgesetzt, alle Projektile treffen

Mosambik

Munitionstyp: Schrotpatronen

Magazin: 3

Feuermodus: Semi-Automatisch

Aufsätze: erweitertes Magazin, Zielvisier

Köpertrefferschaden: 45

Kopftrefferschaden: 66

Eine Schrotflinte in Form einer Pistole. Die Mosambik macht im Nahkampf für die Größe viel Schaden, das kleine Magazin und die dafür erhebliche Nachladezeit lässt die Mosambik jedoch nicht im besten Licht stehen.

Scharfschützengewehre

G7 Scout

Munitionstyp: leichte Munition

Magazin: 10

Feuermodus: Semi-Automatisch

Aufsätze: Lauf, erweitertes Magazin, Zielvisier, Schaft

Köpertrefferschaden: 30

Kopftrefferschaden: 60

Zählt zwar als Scharfschützengewehr, kann aber bei schnellen Fingern auch wie eine semi-automatisches Sturmgewehr gespielt werden. Auf mittlerer Distanz stark, auf großer Entfernung aber nicht die erste Wahl.

Longbow

Munitionstyp: schwere Muniton

Magazin: 5

Feuermodus: Semi-Automatisch

Aufsätze: Lauf, erweitertes Magazin, Zielvisier, Schaft, Anpassungsaufsatz-Slot

Köpertrefferschaden: 55

Kopftrefferschaden:110

Schießt langsamer als die G7 Scout, hat dafür deutlich mehr Wumms. Magazingröße ist überschaubar, aber unter den Scharfschützengewehren ist die Longbow sicherlich der vielseitigste Vertreter.

Triple Take

Munitionstyp: Energiemunition

Magazin: 5

Feuermodus: semi-automatisch

Aufsätze: Zielvisier, Schaft, Anpassungsaufsatz-Slot

Köpertrefferschaden: 69*

Kopftrefferschaden:138*

Ein kurioses Scharfschützengewehr, da es drei Schüsse in einer horizontalen Linie zur selben Zeit abgibt. Gewöhnungsbedürftig und frisst sich durch kostbare Energiemunition.

*Vorrausgesetzt, alle Projektile treffen

Kraber .50-Cal

Munitionstyp: begrenzte Spezialmunition

Magazin: 4

Feuermodus: Semi-Automatisch

Aufsätze: keine

Köpertrefferschaden: 125

Kopftrefferschaden: 250

Wer zielsicher ist, wird mit der Kraber .50-Cal Gegner im Wimpernschlag töten. Der Nachteil: die Waffe ist ziemlich selten zu finden und ihr könnt nachträglich keine Munition für das Scharfschützengewehr auftreiben.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel