Komplettlösung - Assassin's Creed Odyssey : Komplettlösung: Guide für alle Quests, Kultisten, Xenia-Karten, Atlantis

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Assassin's Creed Odyssey Komplettlösung: Genug ist genug

Gebiet: Argolis / Tal der Träume

Empfohlene Stufe: 23

Laut einem Priester ist das hiesige Badehaus voller Schlangen, die ihr für ihn beseitigen sollt. Begebt euch zum Gebäude und sucht den offenen Südeingang. Durch den gelangt ihr zu einem Raum mit den besagten Schlangen, die ihr am besten mit eurem Bogen abschießt. Mehr gibt es in dieser Quest nicht zu tun, außer eurem Auftraggeber Bescheid zugeben.

Ein Herz für eine Hand

Gebiet: Argolis / Berg Kynortion

Empfohlene Stufe: 23

Ein Priester hofft, ein paar sterbenskranke Patienten mit einem Opfer zu heilen. Ihr sollt deshalb zum Berg Kynortion reisen und einen heiligen Stier besorgen.

Leider sind euch bereits ein paar Banditen zuvorgekommen, die den heiligen Stier erlegt haben. Seine Leiche liegt mitten in den Asine-Ruinen, die nur spärlich bewacht werden. Wenn ihr euch von Norden nähert, dann marschiert ihr zwangsläufig einen Felsen hinauf und könnt von oben herab auf das Zentrum der Ruinen blicken, wo der Stier gut sichtbar auf dem Boden liegt.

Ihr könnt nun einfach abwarten, bis sich jegliche Wache von ihm entfernt. Danach klettert ihr nach unten und schnappt euch zumindest das Herz des Stiers. Wenn ihr es zurück zum Priester bringt, dann müsst ihr euch entscheiden, für wen das Opfer gelten soll: einem Bauer, einer reichen Frau oder einem jungen Mädchen. Eure Wahl hat keine Auswirkungen auf den Fortgang der Geschichte.

Kein böses Wort

Gebiet: Argolis / Tal der Träume

Empohlene Stufe: 23

Spätestens nachdem ihr dem Priestern in der Quest Ein Herz für eine Hand geholfen habt, erhaltet ihr den Tipp den alten Mydon aufzusuchen.

Mydon befindet sich in einem Gästehaus, das interessanterweise bewacht wird. Allerdings könnt ihr sämtliche Wachen ganz leicht übergehen, indem ihr über die Mauern des Gebäudes klettern und über das Dach zum zentral gelegenen Loch marschiert. Dort springt ihr vorsichtig nach unten und geht zur markierten Tür. Sollte sich davor eine Wache aufhalten, dann schaltet sie rasch aus. Die Quest ist bereits beendet, nachdem ihr mit Mydon geredet habt.

Der Nächste, bitte!

Gebiet: Argolis / Ruinen des Perseus

Empfohlene Stufe: 23

Vorweg: Der Verlauf der Quest ändert sich, je nachdem ob ihr bereits die Questreihe Die Priester des Asklepios absolviert habt oder nicht. Falls ja, dann erhaltet ihr am Ende eine weitere Quest, die ihr sonst verpassen würdet. Allerdings ist dies mit einem kleinen Opfer verbunden.

Hippokrates benötigt zur Heilung eines schwer kranken Patienten seine Notizen, die in der Festung Tiryns liegen. Sie befinden sich angeblich in einem kleinen Raum, der wiederum an der Westmauer angebracht ist.

[Bild27]

Ihr könnt besagte Mauer dank einer Bruchstelle emporsteigen, durch eine offene Tür gehen und zu eurer Linken in das dunkelgrüne Gras springen, um euch zu verstecken. Achtet wie gewohnt auf eurem Weg auf diverse Soldaten, die ihr allesamt in Ruhe lassen und jeweils abwarten könnt, bis sie sich von alleine verziehen. Im Busch schleicht ihr rechtsherum um den Zaun und hin zur markierten Tür.

Hinter der Tür stoßt ihr zwar nicht auf die gesuchten Unterlagen, aber sehr wohl auf einen anderen Arzt namens Dymas. Er würde euch und Hippokrates gerne helfen, wenn er nicht gerade selbst einen Patienten versorgen müsste. Je nachdem, wie ihr mit ihm verfahrt, ändert sich der Verlauf der Quest:

  1. Ihr könnt warten und Dymas bei seiner Suche nach seiner Knochenzange behilflich sein (siehe die folgenden beiden Absätze).

  2. Ihr wendet Gewalt an und schlägt Dymas nieder. Dann müsst ihr ihn jedoch aus der Festung heraustragen und könnt in dem Zuge keine Mauern oder Leitern emporklettern, weshalb wir von dieser Option abraten.

  3. Ihr bestecht ihn und gebt ihm satte 10.000 Drachmen.

In ersterem Fall müsst ihr den Raum verlassen, in dem sich Dymas aufhält, und am besten über die Festungsmauer klettern, um das Gelände erst einmal zu verlassen. Die Knochenzange befindet sich ganz im Süden der Festung, weshalb ihr euch entsprechend zur Südmauer begebt. Dort lokalisiert ihr ebenfalls eine Bruchstelle, über die ihr leicht nach oben gelangt und links sowie rechts auf eventuell patrouillierende Wachen acht geben müsst.

Lokalisiert im Norden eine Treppe, die euch weiter nach oben und zu einem großen Loch führt. Dort steigt ihr hinab und schnappt euch die Knochenzange in der Ecke zu eurer Rechten.

Leider könnt ihr nicht auf dem gleichen Weg wieder zurück klettern, weshalb ihr die Wache in eurer Nähe eliminieren, durch die offene Tür im Norden flitzen und nach links über die Mauer klettern müsst.

Egal ob ihr nun Dymas geholfen, bestochen oder niedergeschlagen habt, so müsst ihr in allen drei Fällen zurück zu Hippokrates kehren. Dort erwartet euch eines der folgenden Resultate:

  1. Ihr habt Dymas bei der Heilung seines Patienten geholfen. Aufgrund dessen ist der Patient von Hippokrates gestorben.

  2. Ihr habt Dymas niedergeschlagen und bewusstlos hierher geschleppt. So überlebt Hippokrates Patient, während der von Dymas stirbt.

  3. Ihr habt Dymas bestochen. Auf diese Weise überleben beide Patienten.

  4. Ihr habt die Questreihe Die Priester des Asklepios bereits absolviert. In dem Fall stirbt Hippokrates Patient in jedem Fall, egal wie ihr mit Dymas verfahrt. Aber seltsamerweise erzählt er euch nur dann von einem Mann namens Dolops, woraufhin die Quest Ein Vorbote des Mordes beginnt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel