Komplettlösung - Assassin's Creed Odyssey : Komplettlösung: Guide für alle Quests, Kultisten, Xenia-Karten, Atlantis

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Kapitel: Der Kult und der Archon

Assassin's Creed Odyssey Komplettlösung: Töten oder nicht töten

Gebiet: Arkadien

Empfohlene Stufe: 33

Warnung: Die Questreihe Der Kult und der Archon führt euch nach Arkadien, wo euch der derzeitige Anführer Lagos die Kopfgeldjäger auf den Hals hetzt. Ihr könnt sie nicht bestechen, weshalb ihr jederzeit mit Ärger in Form von kampfstarken Söldnern rechnen müsst! Vor ihnen zu flüchten ist leider keine gute Option, weil sie euch überallhin folgen. Tötet ihr sie, dann kommt zwar irgendwann ein Ersatzsöldner nach – doch bis dahin habt ihr zumindest für ein paar Minuten Ruhe.

Die Zielmarkierung führt euch zu einem Treffpunkt, wo ihr euch eigentlich erneut mit Brasidas und eurer Mutter reden solltet. Doch vor Ort wartet stattdessen ein Söldner auf euch, der euch nach einem kurzen Gespräch angreift. Passt vor allem auf seinen Feuerangriff auf, der euch innerhalb von Sekunden verbrennt. Ihr weicht ihm aus, indem ihr vor jedem Aufschlag zwei- bis dreimal zurückspringt.

Ist der Söldner bekämpft, dann befragt ihn, was das eben sollte. Ihr könnt ihm drohen oder Gnade walten lassen. Er erzählt euch sogleich von Lagos, dem Archon und Anführer von Arkadien, und wo sich Brasidas sowie eure Mutter aufhalten: mitten in der Wiege des Pan.

Besucht die beiden bei der neuen Zielmarkierung und redet über Lagos. In einer Hinsicht sind sich alle einig: Es muss etwas unternommen werden. Jedoch gehen die Ansichten auseinander, auf welche Weise ihr handeln sollt:

  • Myrrine sieht Lagos einzig und allein als eine Gefahr und will ihn deshalb tot sehen.

  • Brasidas vermutet, dass Lagos von den Kultisten manipuliert wurde und mit den richtigen Worten zur Vernunft zu bewegen sei. Wichtig: Diese Option ist nicht möglich, wenn ihr den Höker in der Quest Nieder mit dem Höker vor dem Theater exekutiert habt!

Wenn ihr euch für Myrrines Plan entscheidet, dann erhaltet ihr die Quests Krümel statt Brot und Verbrennungen vierten Grades. Seid ihr hingegen auf der Seite von Brasidas, dann startet die Quest Weiße Lügen und Erpressungen. Ihr könnt allerdings auch alle drei Quests absolvieren: Jene, die nicht zu eurem gewählten Plan gehören, werden auf der Karte mit Ausrufezeichenmarkierungen gekennzeichnet.

Darüber hinaus könnt ihr euch fortan Lagos im Kultisten-Menü anschauen (siehe Peloponnesischer Bund) und ihr erhaltet die übergreifende Quest Standgericht, um die ihr euch so oder so erst zum Schluss kümmert, und

Weiße Lügen und Erpressung

Gebiet: Wiege des Pan

Empfohlene Stufe: 33

Ihr vertraut Brasidas und wollt Lagos überzeugen, aus dem Kult zu treten? Dann ist diese Quest ein absolutes Muss, weshalb ihr Brasidas im Versteck des Archon aufsucht. Der schickt euch wiederum zu einem Treffpunkt beim verbrannten Baum, wo ihr eine Zivilisten befreien müsst. Wenn ihr euch von Süden nähert, in einem Busch versteckt und besonders geduldig seid, dann könnt ihr sämtliche Gegner vor Ort verschonen und müsst nur die Fesseln der Zivilisten lockern.

Die Zivilistin schickt euch zu einem Versteck, das aus einem im Boden steckenden Schacht besteht. Sobald ihr in diesen steigt, endet die Quest Weiße Lügen und Erpressung und es beginnt Glutenfrei.

Glutenfrei

Gebiet: Goldene Felder

Empfohlene Stufe: 35

Vorweg: Die folgende Quest kann aufgrund der Kopfgeldjäger sehr unangenehm werden. Ihr könnt sie nach wie vor nicht bestechen, weshalb ihr jederzeit mit Ärger rechnen müsst.

Der Schacht, in den ihr am Ende der Quest Weiße Lügen und Erpressung hinabgestiegen seid, führt euch in eine längliche, nahezu geradlinige Höhle. Zwar stoßt ihr ab und an auf eine Kreuzung, deren Seitenwege euch jedoch nicht zum Ziel führen. Sprich: Ihr müsst im Prinzip immer nur geradeaus marschieren.

Auf eurem Weg begegnen euch natürlich mehrere Wachen, während Verstecke oder Deckungsmöglichkeiten rar sind. Dafür könnt ihr jederzeit speichern - was ihr auch nach jedem getöteten Gegner tun solltet!

Denn wie gesagt können jederzeit irgendwelche Kopfgeldjäger erscheinen. Solltet ihr deren Signalhorn hören, dann raten wir dringend zur Flucht. Klettert aus der Höhle beziehungsweise aus dem Schacht und erledigt die Burschen auf dem freien Feld. In der Höhle selbst habt ihr kaum Platz zum Ausweichen und lauft zudem Gefahr, weitere Soldaten anzulocken.

Euer eigentliches Ziel sind die beiden Käfige, die am anderen Ende der Höhle stehen und in denen Lagos Familie gefangen gehalten wird. Ihr könnt sie leider nur befreien, wenn ihr anonym seid und nicht am kämpfen seid. Allein deshalb werdet ihr kaum drum herum kommen, die Gegner in der Höhe zu eliminieren.

Glutenfrei (Alternativer Weg)

Zum Glück gibt es noch einen ganz anderen Weg, bei dem ihr euch einige der Kämpfe ersparen könnt. Ihr benötigt allerdings hierfür ein gutes Auge, weil ihr den nicht markierten Hintereingang der Höhle finden müsst.

Schaut euch die Übersichtskarte an und lokalisiert die Zielmarkierung sowie das Versteck des Archons, wo ihr euch zu Beginn der Quest Weiße Lügen und Erpressung mit Brasidas getroffen habt. Wenn ihr von ersterer nach Süden und von letzterem nach Osten geht, dann kreuzen sich die Wege in der Nähe einer Straße. Der Hintereingang befindet sich nur ein paar Meter weiter westlich von ihr.

Der Hintereingang führt euch vorbei an einer einsamen Wache und hin zu einer Holzplattform sowie einer Leiter, unter der ihr die Käfige mit Lagos Familie zu eurer Rechten ortet. Befreit sie und redet rasch mit ihnen, bevor euch eine der anderen Wachen oder gar irgendein Kopfgeldjäger erwischt.

Krümel und Brot

Gebiet: Schmugglerwald & Wiege des Pan

Empfohlene Stufe: 33

Für Myrrines erste Quest müsst ihr Lagos Truppen dezimieren oder genauer gesagt drei Stationen leer räumen. Sprich: Ihr müsst alle Wachen, Anführer und Polemarchen töten. Schatzkisten und Kriegsvorräte haben keinen Bedeutung für die Quest.

  • Die Arkas-Festung im Nordosten des Schmugglerwalds ist sehr groß und enorm gut bewacht. Ihr solltet zuerst die gesamte Mauer abgrasen und zur Sicherheit die Feuerschale mit einer Falle präparieren, bevor ihr die Wachen im Zentrum erledigt.

  • Das Kepheus-Lager im Westen des Schmugglerwalds ist ein relativ kleiner Stützpunkt mit nur einem Befehlshaber.

  • Die Garnison von Tegea befindet sich im Zentrum der Wiege des Pan. Dort könnt ihr die Wachen recht gut ausschalten, wenn ihr euch auf das zentral gelegene Gebäudedach schleicht und ein Luftattentat nach dem anderen ausführt.

Sobald alle Soldaten tot sind, ist die Quest automatisch beendet.

Verbrennungen vierten Grades

Gebiet: Wiege des Pan

Empfohlene Stufe: 33

Die Quest führt euch zu Lagos‘ Anlage ganz im Nordwesten der Wiege des Pan. Dort müsst ihr drei große Silos zerstören, indem ihr sie anzündet - und das geht einfacher als ihr denkt, sofern ihr die Fähigkeit Flammender Angriff beherrscht.

Zuerst einmal müsst ihr euch auf das zentrale Gebäudedach begeben. Das wiederum ist kein großes Ding, weil ihr problemlos auf die Dächer am Rand der Anlage gelangt und zahlreiche Seile in Richtung Zentrum verlaufen.

Vom zentralen Dach solltet ihr zwei der Silos anvisieren können: eines im Osten und eines im Südwesten. Nutzt nun euren flammenden Angriff und feuert direkt nach der Anwendung jeweils einen Pfeil auf die Silos, woraufhin sie in Flammen aufgehen.

Der Trick funktioniert leider nicht beim Silo im Nordwesten, weil es von einem Gebäude verdeckt wird. Dafür könnt ihr zu eben diesem gehen, indem ihr erneut über ein Seil balanciert, und könnt euch anschließend auf die Holzplattform zu eurer Rechten stellen. Von dort habt ihr das Silo direkt vor Augen und müsst es nur noch mit eurer Fackel anzünden. Daraufhin solltet ihr allerdings schnell flüchten, weil nicht nur das Silo sondern auch die Holzplattform zu euren Füßen brennen wird.

Standgericht

Gebiet: Wald von Soron

Empfohlene Stufe: 35

Jetzt ist endlich Lagos an der Reihe - wobei euch mehrere Optionen zur Verfügung stehen, sofern ihr alle vier möglichen Quests Weiße Lügen und Erpressung, Glutenfrei, Krümel und Brot sowie Verbrennungen vierten Grades absolviert habt.

Vorrangig müsst ihr natürlich Lagos aufsuchen, was erstaunlich einfach ist: Er befindet sich ganz im Nordwesten der Festung Samikon. Wenn ihr euch dieser von Osten nähert, dann könnt ihr rechts am Eingang vorbei und neben der Mauer zur besagten Nordwestecke marschieren. Sobald ihr sie erreicht habt, solltet ihr direkt zur Zielmarkierung gehen und die Tür anklicken können, um ungestört mit Lagos zu reden.

Jetzt ist die Frage: Habt ihr während der Quest Nieder mit dem Höker den Höker in der Höhle umgebracht? Und habt ihr Lagos Familie in der Quest Glutenfrei befreit? Dann könnt ihr ihn überzeugen, aus dem Kult zu treten. Daraufhin wird endlich euer Kopfgeld gestrichen und ihr erfahrt zudem, dass König Pausanias dem Kult angehört.

Habt ihr hingegen die Bedingungen nicht erfüllt oder wollt Lagos trotzdem tot sehen, dann müsst ihr gegen ihn kämpfen. Das findet zum Glück in dem kleinen Raum statt, in dem ihr euch befindet - weshalb euch die Wache der Festung nicht stören.

So oder so verlasst ihr die Festung und begebt euch zum Hügel im Osten, wo ein abschließendes Gespräch mit Myrrine und Brasidas folgt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel