Special - 10 Dinge, die du noch nicht über Assassin's Creed wusstest : Die Saga hat so viele Geheimnisse

  • Multi
Von Kommentieren

Platz 6: Synchronsprecher: Uncharted und … äh, Die Eiskönigin

Die meisten Synchronsprecher der Assassin's-Creed-Reihe sind einem größeren Publikum weitgehend unbekannt, abgesehen von Nolan North, dem Sprecher von Desmond Miles, der auch Nathan Drake in den Uncharted-Spielen seine Stimme leiht. Ezio hingegen wird nicht von ihm, sondern von Roger Craig Smith gesprochen, der auch einen lustigen Cameo-Auftritt in Assassin's Creed III hat: Dort spricht er einen italienischen Soldaten, der sich im tristen Amerika nach dem Wetter und der Kultur von Florenz zurücksehnt, der Heimatstadt von Ezio.

Die große Ausnahme im Cast von Assassin's Creed bildet die Schauspielerin Kristen Bell, die in den ersten drei Teilen die Rolle von Lucy spricht, Desmonds Verbündeter in der Gegenwart. Bell wurde ursprünglich durch die TV-Serie Veronica Mars bekannt und ist heute vor allem durch ihre Sprecherrolle der Anna im Disney-Erfolgsfilm Die Eiskönigin ein Begriff. Sie ist außerdem für den Leak der Rahmenhandlung des ersten Assassin's-Creed-Teils verantwortlich. Ubisoft wollte die Science-Fiction-Gegenwartsstory eigentlich bis zum Release des Spiels geheim halten. Doch in einem Interview plauderte Bell offenherzig alle Details aus, anscheinend nicht wissend, dass diese noch unter Verschluss bleiben sollten. Aber mal ehrlich: Sie spielt nunmal eine Figur in der Gegenwartsgeschichte. Worüber hätte sie denn sonst in dem Interview reden sollen?

Fun-Facts zu Assassin's Creed - Platz 6: Synchronsprecher: Uncharted und die Eiskönigin
Interessante Fakten zu den Synchronsprechern aus den Assassin's-Creed-Spielen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel