Special - 10 Dinge, die du noch nicht über Assassin's Creed wusstest : Die Saga hat so viele Geheimnisse

  • Multi
Von Kommentieren

Platz 4: Kuriose Zahlen und Rekorde

In Kinofilmen werden die meisten Tricks heutzutage im Computer erzeugt. Doch für den ikonischen Todessprung der Assassinen im Assassin's-Creed-Film sprang der Stuntman Damien Walters tatsächlich aus einer Höhe von fast 40 Metern: die höchste Höhe, aus der je ein Stuntman gesprungen ist.

Ebenfalls eine beeindruckende Zahl: Während der erste Teil der Assassin's-Creed-Reihe immerhin stolze 120 NPCs berechnen konnte, stellte eine Massenszene in Unity unfassbare 10.000 NPCs gleichzeitig dar – Rekord!

Und noch ein cooles Geheimnis von Assassin's Creed: Unity: Für das beeindruckend originalgetreue Modell der Kathedrale Notre-Dame in Paris zeichnet eine einzige (!) Entwicklerin verantwortlich, Caroline Miousse, die dafür ganze zwei (!!) Jahre brauchte. Nur die Buntglasfenster der Kirche entsprechen nicht dem Original, denn die stehen unter Urheberrechtsschutz. Ja, richtig gehört, es gibt tatsächlich ein Copyright auf Kirchenfenster! (Nachtrag: Der Abgabetermin für diesen Artikel war vor dem Brand von Notre-Dame. Wir haben uns aber entschieden, diesen Punkt dennoch drin zu lassen.)

Doch Assassin's Creed: Unity kann auch einen eher unrühmlichen Rekord für sich verbuchen: Das Spiel war zum Launch dermaßen voller Bugs, dass der Spieler als Patch das komplette Spiel erneut herunterladen musste – sage und schreibe 40 Gigabyte! Der bis dato größte Patch der Spielegeschichte.

Fun-Facts zu Assassin's Creed - Platz 4: Kuriose Zahlen und Rekorde
Erstaunliche Zahlen und Rekorde aus den Assassin's-Creed-Spielen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel