Special - Call of Duty: Black Ops 4 : Multiplayer-Guide: Tipps & Tricks für Anfänger

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Ihr zockt CoD im Multiplayer und habt das Gefühl, zu alt für den Scheiß zu sein? Ihr trefft nix und sterbt im Sekundentakt? Keine Sorge, aller Anfang ist schwer und auch danach braucht ihr viel Geduld und Übung. Unser kleiner Guide soll euch dabei helfen, nicht Joypad oder Tastatur gegen die Wand zu pfeffern, sondern neben viel Spaß auch etwas Erfolg auf dem Schlachtfeld zu haben.

Tipp 1: Lernt die Maps kennen!

Wer rennen will, muss vorher laufen lernen. Und im Fall Black Ops 4 auch, wohin überhaupt! Darum führt euer erster Weg nicht in den Online-Modus, sondern zum Unterpunkt Eigene Spiele. Wählt Regeln aus und stellt das Zeitlimit auf 30 Minuten. Anschließend entscheidet ihr euch für eine der 14 Karten und startet das Spiel; der Modus ist egal. Nun seid ihr ganz allein auf der Map und könnt völlig ohne Druck herumlaufen. Keine Angst, ihr braucht keine Lagepläne auf Brotpapier zeichnen und auswendig lernen. Versucht einfach nur, euch den grundsätzlichen Aufbau der verschiedenen Karten einzuprägen. Wo befinden sich Treppen und Durchgänge? Welche Gebäude stehen offen? Wer weiß, wie er von A nach B kommt, hat im hektischen Online-Alltag den Kopf für die wirklich wichtigen Dinge frei, nämlich den Sieg.

Tipp 2: Wählt das richtige Loadout!

Die richtigen Knarren und Ausrüstungsteile stehen im Zentrum von Black Ops 4. Geht erneut zum Modus Eigene Spiele, aktiviert Bots auf Stufe Rekrut (leichtester Schwierigkeitsgrad) und geht dann zum Menüpunkt Klasseneditor. Dort stehen euch alle Waffen, Aufsätze, Ausstattungen und Extras zur Verfügung. Zur Vorbereitung auf den späteren Online-Krieg solltet ihr euch auf Sturmgewehre und Maschinenpistolen fokussieren. Beide bieten ein generell gutes Verhältnis zwischen Schaden, Reichweite, Feuerrate und Präzision.

Beginnt ihr den Online-Kampf, müsst ihr anfangs mit vorgegebenen Loadouts spielen, da der Klasseneditor erst mit Level 5 freigeschaltet wird. Nutzt zu Beginn die Sets Brecher und Söldner, denn diese bieten MP beziehungsweise Sturmgewehr als Waffe – beide Waffenarten bleiben eure Favoriten. Habt ihr nach einigen Runden den Editor zur Verfügung, baut euch aus den folgenden Waffen und Ausstattungsteilen zwei verschiedene Loadouts zusammen:

Primärwaffe

ICR-7 (Sturmgewehr)

Das erste Sturmgewehr, auf das ihr zugreifen könnt, ist auch eines der ausgewogensten Modelle. Mit 35 Kugeln habt ihr genug kleine Freunde im Magazin, falls es brenzlig wird. Besonders aufgrund der hohen Feuerrate und Präzision ist das Teil eine gute Wahl.

MX-9 (MP)

Auf kurze bis mittlere Distanz entlädt die MX-9 mit hoher Feuerrate ihre Kugeln in eure Gegner. Ein wenig ausgleichen müsst ihr zwar den Rückstoß, doch wer das hinbekommt, hat mit dieser MP einen sehr brauchbaren Todbringer.

Aufsätze

Sobald ihr das Reflex-Visier freigespielt habt, schraubt es auf eure Waffe – es zielt sich mit einem Rotpunkt einfach leichter. Nutzt in der Folge alles, was eure Waffe stabilisiert und deren Schaden vergrößert, vorrangig Griff und Vollmantelgeschoss. Nutzt die Wildcard „Primär-Revolverheld 1“ für einen vierten Primärwaffenaufsatz, um eure Knarre noch effektiver zu machen. Wir empfehlen das Extra Schnell ziehen, mit dem ihr rascher die Waffe heben und anvisieren könnt.

Sekundärwaffe

Wir machen es kurz: Spart sie euch! Bevor euch im Kampf die Munition für die Primärwaffe ausgeht und zum Wechsel auf Pistole oder Schrotflinte zwingt, seid ihr garantiert längst gestorben. Nutzt den freien Pick-10-Punkt lieber für einen weiteren Aufsatz an Sturmgewehr oder MP – davon habt ihr mehr.

Ausstattung & Basisausrüstung

Nehmt in jedem Fall die Stim-Injektion, denn damit könnt ihr euch regelmäßig heilen und solltet es auch tun. Sobald ihr Schaden genommen habt, haut ihr euch eine Ladung Gesundheit rein, denn die regeneriert sich in Black Ops 4 nicht automatisch. Dafür haltet ihr oftmals drei bis vier Treffer aus, bevor ihr zu Boden geht. Habt ihr euch etwas eingespielt, probiert auch mal das COMSEC-Gerät aus: Damit verringern sich die Kosten, die ihr für Punkteserien braucht. Behaltet dabei jedoch im Hinterkopf, dass euer Score nach jedem Ableben zurückgesetzt wird.

Extra 1: Techniker

Ihr erkennt feindliche Ausrüstung und Punkteserien durch Wände hindurch. Außerdem könnt ihr Vorratslieferungen neu auswürfeln oder mit einem Sprengsatz versehen, so dass Gegner beim Plündern eine böse Überraschung erleben.

Extra 2: Leichtgewicht

Bewegt euch beim Sprinten schneller und erleidet keinen Sturzschaden. Beides erleichtert euch die Fortbewegung auf den Karten.

Extra 3: Teamlink

Seht Teamkameraden durch Wände hindurch und deckt einen Kriegsnebel-Kreis um euch und eure Kollegen auf. Damit verschafft ihr euch mehr Überblick.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel