Test - Castlevania Anniversary Collection : Vampirjagd mit Zuckerbrot und Peitsche

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren
Greift zu, wenn...

… ihr eine gelungene, wenn auch nicht ganz vollständige Sammlung der Hüpfspiel-Castlevanias zu einem fairen Preis abstauben wollt.

Spart es euch, wenn...

… ihr mit Pixelgrafik, Pieps-Sound und altertümlichen Hüpfspielen nichts anfangen könnt.

Fazit

Denis  Brown - Portraitvon Denis Brown
Nicht nur für Historiker

In dieser Sammlung steckt geballter Spielspaß für wenig Geld. Meiner Meinung nach genug, um nicht nur Castlevania-Kenner zu einem Kauf zu verführen. Selbst die beiden weniger guten unter den enthaltenen Castlevania-Ablegern haben wenig an Charme eingebüßt und können so manchen Abend mit leichtem Grusel und anspruchsvollem 2D-Gameplay versüßen. Ich habe allein für diesen Test vier der Klassiker komplett durchgespielt, weil ich einfach nicht aufhören konnte.

Schade nur, dass die Kompilation nicht ganz so liebevoll ausgearbeitet wirkt wie das Arcade-Klassiker-Gegenstück. Absturzfreudige Replay-Funktion, ROMs, die ohne Anpassung an die modernen Systeme einfach in die Sammlung gelegt wurden (siehe die Buttonausweisung in den Optionsmenüs von Bloodlines und Super Castlevania 4), keine freie Tastenbelegung … Tja, da sind sie wieder, die kleinen Haare in der sonst so schmackhaften Suppe.

Schade auch, dass erneut auf alternative Versionen verzichtet wurde. Da es angesichts der wenigen Bildschirmtexte keine Sprachbarriere gibt, hätten sich die japanischen Fassungen von Castlevania 1, Castlevania 3 und Super Castlevania 4 prima angeboten. Das ist besonders bei Teil 3 ein Verlust angesichts der enorm besseren Musik und der Effekte, die einem in der US-Fassung durch die Lappen gehen. Es wäre toll, wenn Konami sie ja mit einem Update nachreichen würde.

Update: Mittlerweile gab Konami bekannt, dass sie auf Wunsch der Fans die japanischen Versionen der Spiele per kostenlosen Patch nachreichen werden. Vorbildlich! Und vielen Dank dafür!

>> Noch mehr Retro-Spaß: Konami Arcade Collection im Test

Überblick

Pro

  • acht wertvolle Klassiker
  • gute Emulation
  • tolles digitales Begleitbuch
  • brauchbare Bildfilter
  • Quicksave- und Replay-Funktion
  • stilvolles Drumherum

Contra

  • absturzfreudige Replay-Funktion
  • keine japanischen Alternativfassungen
  • Steuerung nicht frei belegbar (Ausnahme Teil 4 und Bloodlines)
  • Steuerungsanzeigen nicht auf aktuelle Systeme zugeschnitten

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel