Tipp - Clash Royale : Clash Royale Deck für Arena 10 und Arena 11

  • Mob
Von Kommentieren

Viele Clash-Royale-Spieler bleiben in Arena 10 plötzlich hängen. Wir zeigen euch zwei Clash Royale Decks, die euch sogar relativ locker durch Arena 11 bringen können.

Wenn ihr in Clash Royale Arena 10 erreicht habt, kennt ihr euer bevorzugtes Clash Royale Deck. Vor allem dürfte sich zu diesem Zeitpunkt auch ein ganz persönlicher, von euch bevorzugter Spielstil herauskristallisiert haben. Natürlich mit ein wenig Spielraum, sodass ihr euer Clash Royale Deck bzw. eure Clash Royale Decks ggf. anpassen könnt, sollten sich neue Karten als besser erweisen oder die Gegner in neuen Arenen als zu mächtig für eure alten Decks.

Doch dann kommt Arena 10 (oder bei manchen tritt die Hürde erst spürbar bei Arena 11 auf) und plötzlich hilft alles "Rumgetausche" in eurem Clash Royale Deck nichts mehr. Ihr probiert und probiert und verliert und verliert. Klar: Nicht ständig, aber doch deutlich häufiger als zuvor - und das ist ärgerlich und behindert euren Fortschritt merklich.

Wenn ihr Glück habt, sind der Megaritter und/oder der Tunnelgräber in eurer Auswahl. Auch die Prinzessin und der Eismagier finden sich nicht umsonst in vielen Clash Royale Decks in Arena 10 und Arena 11. Euer Clash Royale Deck ist mit den Aufgezählten ausreichend oder sogar komplett versorgt? Dann ist dieser Guide nicht für euch gedacht. Was ist mit den vielen Spielern, die nicht so viel Glück haben? Ihr seid hier richtig.

Das offensive Clash Royale Deck

Riesenskelett - Schneeball - Nachthexe (austauschbar) - Fledermäuse
Schweinereiter - Musketierin - Barbarenfass - Hexe

Gleich vorweg: Ja, dieses Clash Royale Deck beinhaltet eine legendäre Karte - aber die ist nicht unbedingt notwendig. Wir haben die Nachthexe mit drin, weil sie dieses Clash Royale Deck gut ergänzt. Ihr könnt sie aber auch durch ähnliche, nicht legendäre Karten ersetzen. Wichtig ist vor allem, dass ihr darauf achtet, dass euer Ersatz (neben der grundsätzlichen, spielerischen Ähnlichkeit) nicht mehr als vier Elixier schluckt!

Die durchschnittlichen Elixierkosten dieses Clash Royale Decks (3.6) sind nämlich elementar wichtig für die Wirksamkeit dieses Decks. Platziert zuerst eine der Hexen oder die Musketierin hinter dem Königsturm, damit euch Zeit bleibt, nach ein paar Schritten eurer Einheit die jeweils andere Einheit neben sie zu setzen.

Normalerweise reagiert euer Gegner in dieser Phase, was bedeutet, dass ihr ab diesem Punkt flexibel agieren müsst. Behaltet deshalb euer grundsätzliches Ziel im Hinterkopf: Die Musketierin und die Hexen dienen hauptsächlich dazu, den Angriffsweg für das Riesenskelett und / oder den Schweinereiter freizumachen.

Wenn ihr wollt, könnt ihr zusätzlich die Fledermäuse hinzuschicken, da sie in dem großen Gemenge schön Schaden austeilen und kaum Elixier schlucken. Ob ihr das Riesenskelett und den Schweinereiter auf denselben Prinzessinnenturm schickt, um besonders viel Druck auf einen Punkt auszuüben, oder auf zwei verschiedene Türme (wenn ihr einen Moment riecht, in dem euer Gegner kein Elixier zur Abwehr auf einer Seite mehr übrig hat), müsst ihr je nach Situation entscheiden.

Da dieses Clash Royale Deck hauptsächlich auf Offensive ausgelegt ist, solltet ihr euch darauf einstellen, dass ihr vor allem für die Abwehr der Gegenangriffe womöglich etwas Eingewöhnungszeit mit diesem Deck brauchen könntet. Setzt den Schneeball in der Abwehr ein und nutzt das Barbarenfass zum Überrollen der kleinen Truppen.

Auch die Hexen und die Musketierin können bei der Abwehr in diesem offensiven Clash Royale Deck helfen. Im absoluten Notfall muss das Riesenskelett mitsamt seiner Bombe in die Defensive rücken. Soweit sollte es im Idealfall mit diesem Clash Royale Deck jedoch nicht kommen, wenn man es richtig spielt.

Das defensive Clash Royale Deck:

Minenwerfer - Bombenturm - Infernoturm - Elixiersammler
Tornado - X-Bogen - Kanone - Koboldfass

Diese Variante ist deutlich kniffliger zu handhaben als die offensive und erfordert viel Geduld. Gleichzeitig strapaziert dieses Clash Royale Deck die Nerven eures Gegners - was ihn im besten Fall zu Fehlern verleitet. Wartet zunächst etwas ab, sodass sich euer Elixier möglichst weit aufladen kann. Sollte euer Gegner früh angreifen, müsst ihr natürlich ebenfalls früh reagieren.

Platziert zunächst mittig links oder mittig rechts eine Abwehrstellung in Form eines Infernoturms oder einer Kanone. Direkt daneben setzt ihr den X-Bogen oder den Minenwerfer. Normalerweise sollte euer Gegner spätestens jetzt angreifen. Wenn nicht, schmeißt ein Koboldfass auf den Turm, den ihr gerade befeuert, um ihn mit Zusatzschaden zu überrumpeln.

Sobald euer Gegner angreift, kümmert euch darum, eure Prinzessinnentürme zu schützen (NICHT euren X-Bogen oder Minenwerfer oder was auch immer gerade angegriffen wird), beispielsweise mit einem Bombenturm. Mit dem Tornado beseitigt ihr kleinere Truppen, haltet größere Einheiten auf oder zieht andere zum Beispiel in Reichweite des Infernoturms.

Der erste Angriff eures Gegners ist gleichzeitig der für euch gefährlichste. Je mehr Übung ihr mit diesem Clash Royale Deck habt, desto besser könnt ihr euch gegen fast alle Angriffe schützen. Nach dem ersten Angriff gilt es, die Abwehrstellungen im Blick zu behalten und geduldig die richtigen Augenblicke zu finden, um entweder Elixiersammler in die unteren Ecken zu stellen (aufgrund der hohen Elixierkosten dieses Decks) oder selbst mit X-Bogen, Minenwerfern und Koboldfässern anzugreifen.

Abschließende Worte

Zugegeben, das defensive Clash Royale Deck ist keines, mit dem man groß "angeben" kann, weil es ganz und gar nicht spektakulär oder schön anzusehen ist. Aber es ist wirkungsvoll und beinhaltet Karten, die wohl wirklich jeder zu diesem Zeitpunkt nicht nur zur Verfügung, sondern sogar auf akzeptablen Leveln haben sollte.

Es erfüllt also seinen Zweck, aber natürlich hat auch dieses Deck - wie jedes Clash Royale Deck - Schwachpunkte, die Gegner mit bestimmten Decks ausnutzen können. Mit beiden hier vorgestellten Clash Royale Decks, also sowohl dem offensiven als auch dem defensiven, solltet ihr aber nach etwas Übung deutlich mehr Siege als zuvor einfahren. Wir wünschen euch viel Erfolg und vor allem Spaß!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel