Komplettlösung - Control : Komplettlösung: Alle Missionen, versteckte Orte & Geheimnisse

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Control Komplettlösung: Oceanview-Motel (dritter Besuch)

Das Spielchen beginnt von vorne: Ihr benötigt de Schlüssel für die zweite Tür zu eurer Rechten, die mit einem schwarzen Dreieck markiert ist. Geht zum Empfangstresen und probiert aus, was die Klingel diesmal bewirkt. Genau genommen öffnet sich beim ersten Klingeln die erstbeste Tür im folgenden Gang. Beim zweiten Klingeln schließt sie sich und die Tür in der Mitte geht auf. Beim dritten Klingeln geht auch diese wieder zu und es öffnet sich die hinterste Tür. Danach geht das Spielchen von vorne los.

In den ersten beiden Zimmern werdet ihr jedenfalls nichts Interessantes finden – noch nicht. Im hintersten Zimmer sollte euch das Bild neben dem Fenster auffallen, welches verkehrt herum hängt. Diesen Missstand könnt ihr mit einem Klick beheben und solltet euch nun wieder die anderen Zimmer ansehen. Jetzt liegt nämlich im ersten Zimmer der gesuchte Schlüssel auf dem Tisch, weshalb ihr ihn nehmt und damit die Tür mit dem schwarzen Dreieck öffnet. Zieht dreimal am Seil und ihr befindet euch wieder im FBC-Gebäude.

Das Panopticon: Der Weg zu Salvador

Vor euch offenbart sich ein Weg, der euch über die Brandschneise und hin zum Panopticon-Eingang führt. Gleich zu eurer Linken hält sich Frederick Langston auf, der Leiter des Panopticons. Er sorgt sich um ein Objekt der Macht, dass gerade für Chaos sorge und welches ihr natürlich richten müsst.

Bevor ihr durch die Tür geht, die Langston für euch öffnet, schaut ihr euch die gegenüberliegende Wand an. Dort entdeckt ihr neben dem weißen Tisch einen kleine Kiste mit dem Thermosflaschenprozedere (Fallakten). Betretet anschließend das Panopticon und übernehmt den Kontrollpunkt Panopticon.

Das Panopticon ist eine riesige, zylinderförmige und mehrstöckige Halle. Gleich rechts neben dem Kontrollpunkt ortet ihr zwei schmale Treppen, die euch nach unten führen. Inspiziert dort die Südecke der Plattform, um zu einem weiteren Behälter zu gelangen, und begebt euch gleich wieder nach oben.

Peilt als Nächstes den Gang ganz im Norden an, wo ihr zu eurer Linken eine Sackgasse mit noch einem Behälter entdeckt. Folgt ihr hingegen dem Weg in die andere Richtung, dann marschiert ihr an mehreren Kammern vorbei und gelangt schlussendlich zu einem Aufzug. Mit dem könnt ihr kurioserweise nur in die vierte Etage fahren.

Oben angekommen durchstöbert ihr zunächst die Südnische und plündert den nächsten Behälter. In Richtung Norden marschiert ihr wieder an mehreren Kammern vorbei. Bleibt kurz bei der zweiten stehen, an deren Wand die Zahl 15 geschrieben steht. Ihr seht durch das vergitterte Fenster einen Mann, der einen Kühlschrank anstarrt. Ihr könnt mit ihm über die Gegensprechanlage reden, die links neben dem Fenster hängt. Er bittet euch um Hilfe, weil er den Kühlschrank bereits seit Stunden anstarrt und seine Ablösung nie gekommen seid. Daraufhin startet die optionale Nebenmission Kühlschrank-Dienst, um die ihr euch allerdings erst später kümmern könnt.

Ein paar Schritte weiter stolpert ihr direkt neben Kammer 14 über den Kontrollpunkt Oberes Panopticon. Lauft weiter, bis ihr nach links abbiegen müsst und einen breiten Steg vor Augen habt. Euch greifen sogleich zwei augmentierte Zischer an, weshalb ihr am besten die dicken Steinmauern zu eurer Linken und zu eurer Rechten als Deckung nutzt. Sind die Biester erledigt, dann überquert den Steg und eliminiert zwischendurch noch ein paar „normale“ Gegner.

Am Ende des Stegs steht ihr vor einer Tür, die sich ständig öffnet und schließt und neben der Fortified Unit 716 an der Wand geschrieben steht. Bevor ihr hindurch geht, schaut ihr euch die Nische zu eurer Linken an und plündert mal wieder einen Behälter. Hinter der Tür gelangt ihr zu jenem Objekt der Macht, von dem Langsdorf sprach: dem Benicoff-TV. Sobald ihr ihn berührt, verändert sich eure Umgebung, ihr rutscht ein paar Meter in die Tiefe und landet vor dem Verdrehten Durchgang. Der wiederum führt euch zu eurem nächsten Endboss namens Salvador.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel