Komplettlösung - Control : Komplettlösung: Alle Missionen, versteckte Orte & Geheimnisse

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Control Komplettlösung: Die Dimensionsforschung

Ortet direkt links neben dem Metalldetektor die Beschwerde Hausmeister (Schriftverkehr) und durchquert den Detektor. Ihr marschiert erneut an ein paar Kammern vorbei, wobei ihr bei jener mit der Nummer 6 einen kleinen Schrank mit der Sandnotiz (Schriftverkehr) entdeckt. Übernehmt zudem den Kontrollpunkt Dimensionsforschung und geht die Treppe hinauf.

Dreht euch oben zunächst um und schaut euch den Knopf in der hinteren linken Ecke an, der leider nicht funktioniert. Dreht euch deshalb wieder um und marschiert dem grellen, roten Licht auf der anderen Seite der Halle entgegen. Sobald ihr die folgende Wand erreicht, stöbert ihr in der Ecke zu eurer Linken einen Behälter auf.

Ansonsten scheint ihr euch in einer Sackgasse zu befinden. Wenn ihr jedoch in die Ecke zu eurer Rechten sowie ein gutes Stückchen nach oben blickt, dann solltet ihr über euch einen kleinen Steg orten, auf den ihr fliegen könnt. Überquert ihn, bis ihr ein Geländer erreicht, und peilt schräg links den nächsten Steg auf der anderen Seite der Halle an. Ihr könnt diesen ebenfalls nur fliegend erreichen und müsst anschließend links durch die Tür gehen.

Im folgenden Raum stehen zahlreiche Konsolen, während ihr dank eines Knopfs gleich die nächste Tür öffnet. Dahinter sollte sich eigentlich eine Kammer mit dem gesuchten Diaprojektor verbergen – nur leider fehlt das gute Stück.

Begebt euch deshalb gleich in den nächsten Raum, in dem die Aufzeichnung Diaraum-36 (Multimedia) startet. Hinter der Tür zu eurer Rechten gelangt ihr zu einem schmalen Gang und müsst sogleich ein paar Treppen hinauf marschieren. Ignoriert die Kreuzung, die euch nach rechts zu einem Aufzug führt, und geht weiter nach oben, bis ihr einen abgedunkelten Raum erreicht. Darin stöbert ihr in der Südostecke einen dicken, grauen Marmortisch auf, auf dem die Diaprojekter-Tests (Forschung und Aufzeichnungen) liegen.

Marschiert hinter das große Regal und somit in die Nordostecke, um auf einen breiten Tisch mit der Hedron-Verwahrung (Forschung und Aufzeichnungen) zu stoßen. Durchquert nun eine der beiden Türen auf der Nordseite und steuert die beiden roten Bildschirme an, die hinten links in einer der Konsolen eingebettet sind. Bildet das Sechseck nach, das auf dem kleinen Notizzettel zu sehen ist. Demnach muss sowohl oben als auch rechts ein dünner Rand und links eine einfache Linie zu sehen sein, während das Viereck nach oben gerichtet sein muss.

Ihr erhaltet sogleich die Videos Hedron (Multimedia) sowie Letzte Nachricht (Multimedia) und sollt nun die Hedron-Kammer inspizieren. Begebt euch deshalb zurück zum Aufzug, den ihr bereits bei der Kreuzung gesichtet habt, und drückt den Knopf, um nach unten zu fahren.Ihr landet vor einem massiven Tor mit riesigen, goldfarbenen Nieten. Diese könnt ihr dank eurer Schleuder-Fähigkeit herausziehen und somit das Tor öffnen.

Die Hedron-Kammer: die Sauger säubern

Sobald ihr die Hedron-Kammer betretet, wird die riesige Kapsel im Zentrum von Zischern befallen. Ihr müsst nun nacheinander mehrere Gegnerwellen beseitigen und zwischendurch einen der Sauger säubern, die auf die Kapsel gerichtet sind und aussehen wie Satellitenschüsseln.

Ihr marschiert geradewegs über einen Weg und hin zum ersten Sauger, um den sich bereits einige Zischer tummeln. Hierbei handelt es sich um gewöhnliche Wachen und Ranger, weshalb ihr am besten hinter der großen Kiste Stellung bezieht, die ihr am Ende des Weges steht. Nach eurem Sieg berührt ihr den Sauger und peilt gleich den nächsten hinten rechts an.

Überquert einen weiteren Weg, um zum zweiten Sauger zu gelangen, und rechnet gleichzeitig mit der nächsten Gegnerwelle. Sollten euch ein paar explosive Zischer angreifen, dann fliegt am besten in die Luft und weicht nach hinten aus, während ihr sie beschießt. Passt nur auf, dass ihr bei eurer Landung auf dem sicheren Boden und nicht in einen der Abgründe stürzt.

Habt ihr auch euer zweites Ziel gesäubert, dann peilt den dritten Sauger an und begebt euch sogleich zu ihm. Erneut müsst ihr mit ein paar explosiven Zischern rechnen, die ihr bereits von Weitem anvisiert sowie eliminiert. Alle anderen Gegner solltet ihr bequem auf eurem Weg zum Sauger beseitigen können.

Ist auch der dritte Sauger gesäubert, dann ist der Kampf noch lange nicht vorbei: Die Hedron-Kapsel löst sich von ihren Schläuchen, an denen sie befestigt ist, und schwebt nun ein paar Meter über dem Boden. Zudem seht ihr von Weitem einen vierten Sauger, die plötzlich auf die Kapsel gerichtet ist und einen roten Strahl absondert.

Der Sauger steht auf einer erhöht gelegenen Plattform, auf die ihr fliegen müsst. Natürlich erwarten euch vor Ort sogleich die nächsten Zischer, darunter ein Sprengmeister und ein Zischverband. Zudem erscheinen mitten im Kampf zwei augmentierte Zischer, die ihr anhand ihres rot leuchtenden Schilds erkennt.

Begebt euch am besten so schnell wie möglich zum Sauger und nehmt den breiten Sockel als Deckung. Schaut zuerst in die Ecke zu eurer Rechten und beseitigt eventuell den oder die Gegner, die sich dort aufhalten. Ansonsten sollten sich sämtliche Zischer zu eurer Linken hinter dem Sockel aufhalten.

Säubert nach eurem Sieg den vierten Sauger, woraufhin die Hedron-Kapsel weiter nach oben schwebt und von einem fünften Sauger angestrahlt wird. Zudem steigt zu eurer Rechten ein Teil des Bodens in die Höhe, den ihr nun Stufe für Stufe empor klettern müsst. Ihr solltet vom obersten Punkt direkt auf die Plattform mit dem fünften Sauger blicken und fliegen können. Visiert bereits im Flug die nächsten Zischer und schleudert ihnen am besten noch vor eurer Landung ein paar Steine entgegen.

Nähert euch dem fünften Sauger, aber geht nicht direkt zu ihm. Achtet vielmehr auf die beiden großen Felsen rechts am Rand, die eine Art Unterführung bilden. Nutzt den linken Felsen fortan als Deckung und visiert die Zischer in der Nähe des Saugers an. Auf der rechten Seite steht ein Sprengmeister, während auf der linken Seite weitere augmentierte Zischer herum fliegen. Diese beiden Gegnertypen solltet ihr wie gewohnt als Erstes beseitigen.

Zum Schluss gesellt sich noch ein Agent zu euch,der sich als ein lästiger Pionier entpuppt und ergo mit Granaten bewirft. Er wird über kurz oder lang durch die Unterführung marschieren und somit sich euch nähern. Lauft nun an der Deckung vorbei, um den Pionier von hinten zu überraschen. Er wird sogleich umdrehen, woraufhin ihr das Spielchen wiederholt.

Ist kein Gegner mehr übrig, dann begebt euch zum Sauger, der wiederum auf einem kleinen Sockel steht. Bleibt jedoch weiterhin achtsam und schaut euch sicherheitshalber noch einmal um: Eventuell steht nämlich noch ein Scharfschütze auf einer der erhöht gelegenen Plattformen! Solltet ihr also das Leuchten eines Zielvisiers bemerken, dann reagiert sofort und knallt den Schurken ab.

Habt ihr den Sauger gesäubert, dann steigt die Hedron-Kapsel ein letztes Mal in die Lüfte und ihr müsst den sechsten und letzten Sauger auffinden. Schaut wieder nach rechts und peilt die breite Plattform mit den vielen Stufen an. Fliegt jedoch nicht direkt zu ihr, sondern steigt auf einen der Steinquader in eurer Nähe. Von dort visiert ihr die Gegner am Rand der Plattform an und beseitigt sie, bevor ihr rüber schwebt.

Habt ihr die letzte Plattform erreicht, dann stellt euch auf ein furioses und nervenaufreibendes Finale ein. Direkt vor euch nähern sich ein paar gewöhnliche Gegner, die kein Problem darstellen sollten. Weiter hinten hingegen positionieren sich gleich zwei paramutierte Zischer, die euch abwechselnd mit Steinen bewerfen. Es reicht nicht, wenn ihr euch auf einen konzentriert und ihn so schnell wie möglich beseitigt: Daraufhin erscheinen nämlich sogleich die nächsten Gegner, was den Kampf gegen den anderen Burschen unnötig erschweren würde.

Visiert deshalb die paramutierten Zischer abwechselnd an und schleudert ihnen stets mehrere Steine entgegen. Achtet gleichzeitig auf eure Energie und sorgt dafür, dass ihr immer ein Stückchen Reserve in Petto habt. Dann könnt ihr nämlich bei einem Überraschungsangriffe eurer Gegner rasch zur Seite ausweichen. Summa summarum: Obwohl der Kampf bereits ein ganzes Weilchen andauert, dürft ihr jetzt alles andere als ungeduldig werden!

Erst wenn der eine paramutierte Zischer gefallen ist, setzt ihr alles auf eine Karte und bombardiert den anderen mit Steinen, bis er zu Boden geht. Gleichzeitig blitzen im Hintergrund die nächsten Gegner auf, vornehmlich mit Schilden ausgestattete Zischer-Wachen.

Achtet während des Kampfes auf den Bereich oberhalb der Plattform, wo jederzeit ein augmentierter Zischer erscheinen wird. Beseitigt diesen so schnell wie nur möglich, um nicht selbst überrumpelt zu werden.

Danach sollte die letzte (!) Gegnerwelle in Erscheinung treten, darunter erneut ein paar augmentierte Zischer. Ansonsten registriert ihr noch den Leitenden Beamten ID ZE-025, der sich zum Glück als ein gewöhnlicher Gegner mit verhältnismäßig viel Lebensenerigie entpuppt. Er ist demzufolge nicht wirklich gefährlich und nur etwas ausdauernd, weshalb ihr euch ihn als Letztes vorknöpft.

Zum Schluss könnt ihr endlich den sechsten Sauger berühren, woraufhin zu eurer Rechten mehrere Steinsäulen aus dem Boden ragen. Fliegt von einer zur nächsten, bis ihr den höchsten Punkt erreicht. Dort startet automatisch eine mehr als abgefahrene Zwischensequenz, inklusive eines gefakten Abspanns. Bleibt also am Joypad, lasst euch nicht von den Grafikfehlern irritieren und wartet, bis die letzte Hauptmission des Spiels beginnt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel